ALLE ARTIKEL

Aus für die

Rallye Dakar 2009

Aus für die "Weiße Gazelle"

Christina Meier, einzige deutsche Starterin in der Motorrad-Kategorie der Dakar, musste am dritten Tag aufgeben. Der Sand der argentinischen Pampa wurde ihr zum Verhängnis.

Kontinentalverschiebung

Rallye Dakar 2009

Kontinentalverschiebung

Erstmals findet die Rallye Dakar nicht in Afrika statt, sondern in Südamerika. Fast 10.000 Kilometer durch Chile und Argentinien. Bleibt der Dakar-Mythos dabei auf der Strecke?

Rallye der Extreme

Rallye Dakar 2009

Rallye der Extreme

Die größte Herausforderung des Motorsports auf neuem Terrain: 2009 startet die legendäre Rallye Dakar nach 29 Ausgaben in Afrika erstmals in ihrer Historie auf dem südamerikanischen Kontinent.

Baja-Touareg für Mexiko

VW Baja Race Touareg TDI

Baja-Touareg für Mexiko

Wenn die Rallye Dakar die härteste Rallye der Welt ist, dann ist die Baja 1000 in Mexiko die ungewöhnlichste: Mehr als 1.000 Kilometer geht es ohne Unterbrechung gegen die Uhr.

Kleinschmidt übt Kritik

Rallye Dakar 2009

Kleinschmidt übt Kritik

Die Entscheidung der Organisatoren, die Rallye Dakar 2009 nach Südamerika zu verlegen findet nicht überall Beifall. Jutta Kleinschmidt, einzige Frau in der Siegerliste der Dakar, übt Kritik.

Ausweichroute steht fest

Rallye Dakar 2009

Ausweichroute steht fest

Der Dakar-Veranstalter hat die 2009er Wüstenrallye nach Südamerika verlegt. Vom 3. bis 18. Januar 2009 geht's durch Argentinien und Chile. Start- und Zielort ist Buenos Aires.

Heißes Wüsten-Rennen

Rallye Dakar 2008

Heißes Wüsten-Rennen

Die 30. Rallye Dakar wird eine besondere Härteprüfung. Rekordsieger Mitsubishi ist wieder Favorit und hat sich den Sieg Nummer dreizehn fest vorgenommen.

Der Sand-Stürmer

Mitsubishis Dakar-Renner

Der Sand-Stürmer

Der Mitsubishi Pajero Evolution für die Rallye Dakar 2008 hat höchstens auf den ersten Blick ein paar Ähnlichkeiten mit dem Serienmodell. Unter der Karosserie steckt pure Renntechnik.

Eine echt starke Truppe

Rallye Dakar 2008

Eine echt starke Truppe

Das Mitsubishi-Werksteam 2008 besteht aus den Piloten Masuoka, Peterhansel, Alphand und Roma sowie den Beifahrern Maimon, Cottret, Picard und Cruz.

Die Rivalen

Rallye Dakar 2008

Die Rivalen

Seriensieger Mitsubishi ist seit 2001 ungeschlagen. Aber auch 2008 rechneten sich einige Rivalen Chancen aus. Hätte der VW Race Touareg 2 den Japanern Paroli bieten können?

Zeit für Siege(r)

Rallye Dakar 2008

Zeit für Siege(r)

Seit 25 Jahren ist Mitsubishi Motors bei der Rallye Dakar immer ganz vorn dabei. Die Idee des französischen Abenteurers Thierry Sabin wurde zur Erfolgsgeschichte des Pajero.

Ohne Glück geht nix

Exklusiv Interview Stéphane Peterhansel

Ohne Glück geht nix

Der neunfache Dakar-Sieger Stéphane Peterhansel im Interview mit AUTO BILD MOTORSPORT über die härtesten Konkurrenten, Wüsten-Taktik und seine Rallye-Zukunft.

Die Route der Wüstenrallye

Rallye Dakar 2008

Die Route der Wüstenrallye

Am 5. Januar startet die 30. Ausgabe des Wüstenklassikers. 5736 Wertungskilometer gilt es zwischen Lissabon und Dakar abzureiten. Rund 570 Teams kämpfen um den Sieg.

Über allem steht der Pajero

Rallye Dakar 2008

Über allem steht der Pajero

Ausdauernd, kraftvoll, wendig. So sind die Pajeros, diese Pampaskatzen in den unwegsamen Gebirgen Südamerikas. Pajero ist für Mitsubishi Geländegänger also genau der richtige Name.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.