AUTOKREDIT UND -FINANZIERUNG

Den richtigen Autokredit für die Neuwagen- oder Gebrauchtwagen-Finanzierung finden!

Ein neues Auto muss her, aber nicht immer reichen die finanziellen Reserven dafür aus. Deswegen entscheiden sich viele Käufer bei der Anschaffung eines Neu- oder Gebrauchtwagens für eine Finanzierung. Der Autokredit zählt dabei aufgrund der niedrigen Zinssätze zu den beliebtesten Finanzierungsarten, doch auch der klassische Ratenkredit oder eine Drei-Wege-Finanzierung bieten sich an. Ein Vergleich verschiedener Banken und Produkte ist auf der Suche nach einer Autofinanzierung deswegen unerlässlich. AUTO BILD hilft Ihnen mit einem Vergleichsrechner auf der Suche nach dem günstigsten Autokredit, erklärt die verschiedenen Finanzierungsformen und beantwortet wichtige Fragen rund um das Thema Autofinanzierung.

Ratgeber Autofinanzierung

1.Autokredit-Vergleich

Sie möchten ein Auto auf Raten kaufen? Nutzen Sie den Finanzcheck-Kreditrechner, um einen günstigen Autokredit zu finden. Geben Sie einfach den gewünschten Kreditbetrag ein, und wählen sie Laufzeit und Verwendungszweck (Neuwagen oder Gebrauchtwagen) aus, um Ihren Kfz-Kredit zu berechnen. Der Finanzierungsrechner ermittelt für Sie unverbindlich passende Angebote, aus denen Sie den für Sie persönlich besten Autokredit auswählen können.

Anzeige
Ein Service von

2.Die wichtigsten Finanzierungsarten

Wer auf der Suche nach dem richtigen Autokredit ist, wird dabei verschiedenen Arten der Finanzierung begegnen. Um die optimale und günstigste Variante zu finden, ist vor allem wichtig, die gesamten Kosten im Blick zu behalten, die während der Kreditlaufzeit entstehen können.

Ratenkredit

Der Ratenkredit ist für Privatpersonen die klassische Finanzierungsform – nicht nur für die Finanzierung von Autos. Sie leihen sich bei einer Bank eine bestimmte Summe und können diese frei verwenden, zum Beispiel für den Autokauf. Am Ende der Laufzeit ist der Kredit komplett zurückgezahlt - inklusive Zinsen. Drei Faktoren spielen beim Ratenkredit eine entscheidende Rolle: die Kreditsumme, die Laufzeit und der Zinssatz. Letzterer variiert abhängig von den beiden anderen Größen: Je höher die Kreditsumme und je länger die Laufzeit, desto niedriger ist der monatliche Zinssatz. Doch Vorsicht: Auch wenn die monatliche Belastung bei einem Kredit mit längerer Laufzeit geringer ist, zahlen Sie in der Summe mehr als bei einem Kredit mit kürzerer Laufzeit und höheren Monatszinsen. Das Gleiche gilt für die Kreditsumme: Zwei Prozent von 10.000 Euro sind immer noch mehr als vier Prozent von 1.000 Euro. Halten Sie bei einem Ratenkredit also die Kreditsumme so gering und die Laufzeit so kurz wie möglich.

Autokredit

Der Autokredit unterscheidet sich in seiner Zweckbindung vom Ratenkredit. Während der klassische Ratenkredit frei verwendbar ist, ist der Autokredit an den Zweck des Autokaufs gebunden. Er dient allein dem Erwerb eines Fahrzeugs. Aber auch hier sind die Kreditsumme, die Laufzeit und die monatlichen Zinsen genau festgelegt. Das Besondere: In der Regel dient das Fahrzeug als Sicherheit für den Kreditgeber. Oft wird eine sogenannte Sicherungsübereignung verlangt. Dabei wird der Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung II) für die Laufzeit der Finanzierung bei der Bank hinterlegt. Durch die Sicherheit sind die Zinsen beim Autokredit in der Regel niedriger als beim klassischen Ratenkredit. Ein Verkauf des Autos ist während des laufenden Kredits allerdings nur mit Einverständnis der Bank möglich.

Ballonkredit

Anders als beim Raten- oder Autokredit wird beim Ballonkredit nicht die gesamte Darlehenssumme zurückgezahlt. Am Ende der Laufzeit bleibt ein Rest: die Schlussrate oder der "Ballon". Dies hat den Vorteil, dass die monatlichen Raten für das Auto geringgehalten werden und das Budget weniger belasten. Dafür steht am Ende die Schlussrate, die entweder auf einen Schlag beglichen oder erneut finanziert werden muss. Die Bedingungen für eine Anschlussfinanzierung sind jedoch oft erheblich schlechter als die für den ursprünglichen Kredit mit Schlussrate. Dadurch ist der Ballonkredit unterm Strich meist teurer als der traditionelle Ratenkredit. Wer die Schlussrate senken oder die monatliche Belastung reduzieren will, kann eine Anzahlung leisten.

Drei-Wege-Finanzierung

Die Drei-Wege-Finanzierung ist unter den Autokrediten besonders beliebt, da sie sich besonders flexibel gestalten lässt. Sie ähnelt dem Ballonkredit, denn auch hier steht am Ende eine Schlussrate. Außerdem wird eine Anzahlung geleistet. Dieser Autokredit besteht also aus drei Teilen: einer Anzahlung, einem Ratenkredit mit fester Laufzeit und Verzinsung sowie einer Schlussrate. Bei der Drei-Wege-Finanzierung ist der Name Programm, denn am Ende der Laufzeit gibt es für den Kunden drei Wege, die eingeschlagen werden können: Die Schlussrate wird beglichen, damit geht das Auto in den eigenen Besitz über. Der Restbetrag wird durchfinanziert bis das Auto vollständig abbezahlt ist. Der Wagen wird an den Händler zurückgegeben. Durch diese Vielzahl an Optionen ist der Autokredit gerade für unentschlossene Autokäufer geeignet.

Mobilitätspakete

Mobilitätspakete selbst sind keine Autokredite. Es sind Zusatzleistungen, die zusammen mit einer Autofinanzierung bei kurzer Laufzeit angeboten werden. Dabei sind Haftpflicht- und Kaskoversicherung sowie Reparaturservice in festgelegten Vertragswerkstätten enthalten. Bei längeren Reparaturzeiten kann auch ein Ersatzfahrzeug der gleichen Klasse zur Verfügung gestellt werden. Mobilitätspakete werden nur bestimmten Personengruppen angeboten. In der Regel sind dies Gewerbetreibende, Freiberufler oder Land- und Forstwirte, also Personen, die ihr Fahrzeug beruflich nutzen. Wegen der kurzen Laufzeit eignen sich Mobilitätspakete vor allem für Personen, die sich beruflich häufig verändern oder unvorhergesehene finanzielle Belastungen vermeiden wollen. Hohe monatliche Raten und die Bindung an vorgeschriebene Vertragswerkstätten sind die Nachteile. Vorteile bieten die klar strukturierten Kosten sowie die unkomplizierte Reparatur- und Schadensabwicklung.

Leasing

Leasing ist ebenfalls kein Autokredit, denn es wird kein Eigentum erworben, sondern lediglich die Nutzung eines Fahrzeugs finanziert. In der Regel greifen daher überwiegend Firmen zum Leasing. Aber auch Privatpersonen können Autos leasen. Zu Beginn des Vertragsverhältnisses erfolgt eine Anzahlung; einige Anbieter verzichten aber auch darauf. Danach werden monatliche Leasingraten fällig. Dabei wird unterschieden zwischen Restwert- und Kilometerleasing. Bei erster Variante wird ein Restwert vereinbart, den das Fahrzeug Am Ende der Vertragslaufzeit noch haben soll. Aus der Differenz zum Kaufpreis berechnen sich Anzahlung und Raten. Beim Kilometerleasing wird vorab die Laufleistung des Fahrzeugs für den Leasingzeitraum festgelegt. Werden die vereinbarten Kilometer überschritten, wird eine Zusatzzahlung fällig. Während der Laufzeit des Leasingvertrags sorgt der Händler für Wartung und Reparatur des Autos, manchmal ist auch die Versicherung inbegriffen. In der Regel ist der Abschluss einer Vollkasko-Versicherung Pflicht. Sie sind allerdings selbst für eine angemessene und regelmäßige Pflege des Wagens verantwortlich. In der Regel laufen Leasingverträge nicht länger als zwei Jahre. Danach geht das Fahrzeug zurück an den Händler. Sie können es allerdings auch erwerben, indem Sie die Schlussrate begleichen, die dem Marktwert des Fahrzeugs entspricht, wie er zu Beginn des Leasingvertrags festgelegt wurde. Sie können auch den Leasingvertrag für einen neuen Wagen verlängern.

Finanzierungsarten im Vergleich

Ratenkredit

a

Autokredit

b

Schlussratenkredit

c

Drei-Wege-Finanzierung

d

Leasing

e

Niedrige Monatsraten
Erwerb des Wagens
am Ende der Ratenzahlung
Restzahlung am Ende der Laufzeit
Verkauf des Wagens
während der Laufzeit möglich
Anzahlung in der Regel fällig
Händler übernimmt Versicherung
und Wartung

a = Ratenkredit, b = Autokredit, c = Schlussratenkredit, d = Drei-Wege-Finanzierung, e = Leasing

3.Bankenvergleich

Wer bietet eine Autofinanzierung an?

Es gibt im Prinzip drei unterschiedliche Anbieter für die Autofinanzierung: den Händler, der den Kredit über die Autobank des Herstellers vermittelt, Ihre Hausbank, bei der Sie bekannt sind und einen Kredit nach Ihren Wünschen aushandeln können, und die Direktbank, die oft mit günstigen Konditionen lockt.


  • Autobank

    Viele Autokredite werden bei der Autobank aufgenommen. Dabei handelt es sich um Finanzinstitute der Autohersteller, die mit der Finanzierung der Autos aus dem Konzern betraut sind. Hier werden die Kunden im Autohaus direkt vom Händler beraten. Autobanken können meist niedrigere Zinsen bieten, als andere Institute. Sie empfehlen allerdings oft Ballonkredite, bei denen am Ende eine hohe Schlussrate fällig wird, die entwerder sofort beglichen oder erneut finanziert werden muss. Daher können Kredite über die Autobank trotz niedriger Zinsen unterm Strich teurer ausfallen. Kredite von Autobanken sind zudem meist an ein einzelnes Modell, manchmal sogar an bestimmte Ausstattungsmerkmale gebunden. Diese Angebote sind deshalb oft zeitlich begrenzt.
  • Hausbank

    Bei einer niedergelassenen Bank (Hausbank) erfolgt die Beratung über einen Fachmann. Im Idealfall kennt er Sie und kann Ihre finanzielle Situation überblicken. Er sollte also von einem zu hohen Kredit abraten, bei dem ein finanzieller Schaden droht. Der Kredit bei der Hausbank hat einen weiteren Vorteil: Durch die sofortige Verfühbarkeit der Kreditsumme, können Sie mit dem Autohändler einen Barzahler-Rabatt aushandeln. Andererseits sind die Zinsen bei niedergelassenen Banken in der Regel höher. Sie variieren dabei abhängig von der Art des Kredits und Bonität des Kreditnehmers. Dazu gehören unter anderem Einkommen und Beruf, Alter und Familienstand sowie vorhandenes Vermögen und Sicherheiten.
  • Direktbank

    Direktbanken haben kein Filialnetz. Alle Geschäfte werden online getätigt. Das bedeutet, dass Sie auch keine persönliche Beratung erhalten, sondern sich selbst in den vorhandenen schriftlichen Informationen zurechtfinden müssen. In manchen Fällen gibt es auch einen Online-Chat oder eine telefonische Beratung. Die Verträge werden dennoch schriftlich auf dem Postweg zugeschickt und dann unterschrieben. Ein reiner Online-Vertragsabschluss per Klick ist (noch) nicht möglich. Nach dem Vertragsabschluss gilt ein vierzehntägiges Rücktrittsrecht nach dem Fernabsatzgesetz. Da Direktbanken an Personalkosten sparen, können sie niedrigere Zinsen bieten als ihre Konkurrenten – das ist ihr großer Vorteil. Ebenso wie beim Autokredit einer niedergelassenen Bank ist das Geld sofort auf dem Konto, wodurch beim Händler Barzahler-Rabatte ausgehandelt werden können.

4.Tipps

Der Weg zum günstigen Autokredit

Zinsen und monatliche Kosten sind nur die offensichtlichsten Faktoren, die bei der Finanzierung Ihres Autos eine Rolle spielen. Dazu kommen noch einige Dinge, die Sie bedenken sollten, bevor Sie einen Vertrag abschließen.


  1. Wichtig ist mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen. Dabei sollten unbedingt die Gesamtkosten des Autokredits zugrundegelegt werden. Neben den monatlichen Zinsen sind auch eine eventuelle Anschlussfinanzierung für die Schlussrate sowie zusätzliche Gebühren und Versicherungen zu berücksichtigen.
  2. Die Wahl des richtigen Kreditinstitutes sollte nach persönlichen Kriterien erfolgen. Neben den Kosten sind dabei zusätzliche Leistungen zu berücksichtigen: So könnte auch eine persönliche Beratung eine Rolle spielen, für den Fall, dass während der Kreditphase Probleme auftreten. Auch Vertragsbedingungen, die sich nicht unmittelbar in den Kosten niederschlagen, sind wichtig.
  3. Nutzen Sie den Barzahler-Rabatt, wenn dies möglich ist. Voraussetzung dafür ist, das Fahrzeug sofort zu bezahlen. Wichtig: Die Konditionen vor Beantragung des Autokredits aushandeln, denn durch den Rabatt verringern sich die Kreditsumme und die damit verbundenen Zahlungen. Verlassen Sie sich nicht darauf, dass der Händler Sie von sich aus darauf aufmerksam macht. Es ist eine reine Verhandlungssache, keine Verpflichtung.
  4. Es kann sich lohnen beim Abschluss des Kredits Sondertilgungen zu verhandeln. Also unregelmäßige Tilgungen, die über den vereinbarten Raten liegen, sodass auch ein unverhoffter Geldsegen in die Abzahlung des Autokredits fließen kann. Das verringert die Laufzeit des Kredits oder die Höhe der monatlichen Zahlungen. Da sich so auch die Einnahmen der Bank durch die Verzinsung verringern, wird man Sie unter Umständen nicht auf diese Möglichkeit hinweisen. Sondertilgungen gehören nicht zum Standard bei Kreditverträgen.
  5. Für den Notfall kann die Möglichkeit der Stundung vertraglich vereinbart werden. Dadurch lassen sich bei einem vorübergehenden finanziellen Engpass die monatlichen Zahlungen eine Zeit lang aussetzen. Länge und Häufigkeit der Inanspruchnahme werden dabei in der Regel begrenzt.
  6. Alle Zusatzversicherungen, die angeboten werden, kritisch prüfen. Rechnen Sie sie auf jeden Fall in die Kreditsumme ein. Einige Autobanken fordern beispielsweise eine Vollkaskoversicherung. Vor allem aber bei einer Ratenschutzversicherung ist zu bedenken, dass diese in erster Linie den Interessen der Bank dient. Diese Versicherung kann recht kostspielig sein und den Kredit unterm Strich verteuern.

5.Häufige Fragen zur Autofinanzierung

Wie funktioniert der Autokredit-Vergleich?

Um den Kreditvergleich zu starten, geben Sie einfach Ihren Wunschbetrag, die gewünschte Kreditlaufzeit und den Verwendungszweck in die Eingabemaske ein. Wer den Grund für seinen Kreditwunsch genau benennt, kann bei den Kreditzinsen sparen, denn zweckgebundene Kredite wie der Autokredit sind oftmals günstiger als Kredite zur freien Verwendung. Die meisten Kreditrechner berechnen den Zinssatz nach Kredithöhe und -laufzeit. Was sie nicht berücksichtigen ist die Bonität des Antragstellers. Daher weisen sie in der Regel den günstigsten Zinssatz der Kreditgeber aus und erstellen danach eine Rangliste. Diesen Zinssatz zahlen aber nur Kunden mit optimaler Bonität. Gute Vergleichsrechner geben daher den sogenannten 2/3-Zinssatz an. Das ist der Zinssatz, den zwei Drittel aller Kunden erhalten. Er kann durchaus mit dem günstigsten Zins identisch sein, liegt aber meist deutlich darüber. Ein Blick auf den 2/3-Zinssatz lohnt sich - und ergibt oft eine ganz andere Rangfolge. Detaillierte Informationen bietet der Artikel zum Thema "Kreditrechner".

Was bedeutet effektiver Jahreszinssatz?

Wenn Sie nach einem günstigen Kredit suchen, wird in der Regel der sogenannte Soll- bzw. Nominalzins genannt. Dies ist der Zinssatz, zu dem der Kredit regulär verzinst wird. Beim Abschluss des Kreditvertrags entstehen jedoch weitere Kosten und Gebühren, die die Kreditkosten beeinflussen. Im effektiven Jahreszins sind diese Kosten miteinberechnet. Der Effektivzinssatz errechnet sich also aus dem Nominalzinssatz einschließlich Kosten und Gebühren. Laufzeit und Tilgungsrate spielen ebenfalls eine Rolle. Da die Berechnung sehr komplex ist, sind die Banken verpflichtet, den Effektivzinssatz auszurechnen. Auch im Internet finden sich zahlreiche Tools zur Berechnung. Bei der Kreditsuche sollten Sie deswegen auf jeden Fall daran denken, dass ein Kredit zum gleichen Nominalzinssatz bei zwei verschiedenen Banken einen unterschiedlichen Effektivzinssatz haben kann.

Welche Kreditvoraussetzungen gibt es?

Wer einen Kredit aufnehmen will – ganz gleich ob für ein Auto oder einen anderen Zweck – muss mindestens zwei wichtige Voraussetzungen erfüllen: Zum einen muss er volljährig und zum anderen in der Lage sein, den Kredit fristgemäß zurückzuzahlen. Um das sicherzustellen, prüft die Bank die Bonität des Antragstellers. Die Voraussetzungen können verbessert werden, indem zum Beispiel ein Gemeinschaftskredit beantragt wird. Wer gemeinsame Sache macht, teilt nicht nur das Kreditrisiko, sondern profitiert in der Regel auch von besseren Zinsen. Gleichzeitig steigt die Chance, dass der Kreditantrag bewilligt wird.

Hat ein Kreditvergleich Auswirkungen auf meine Bonität?

Nein. Allerdings war es lange Zeit so, dass Banken bei der Schufa-Abfrage als Bonitätsmerkmal "Anfrage Kredit" angegeben haben. Bei einem Kreditvergleich über mehrere Banken konnte dies tatsächlich zu einer schlechteren Bonität führen. Daher übermitteln alle Banken heute nur noch das Bonitätsmerkmal "Abfrage Kreditvergleich". Dies hat keinerlei Einfluss auf Ihre Bonität.

Welche Rolle spielt die Schufa bei der Kreditvergabe?

Ein Kreditinstitut ist gesetzlich verpflichtet, vor einer Kreditvergabe die Bonität des Kunden zu überprüfen. Dazu holt es bei der Schufa Informationen zum Zahlungsverhalten des Antragstellers ein. Die Schufa selbst entscheidet nicht über den Kreditantrag. Sie stellt lediglich Informationen bereit, die die Bank in ihrer Entscheidungsfindung unterstützen.

Autokredit bei negativem Schufa-Eintrag möglich?

Nicht jeder Schufa-Eintrag führt zwangsläufig dazu, dass Ihnen die Bank einen Kredit verweigert. Sollte es dennoch dazu kommen, dass die Schufa Ihnen eine hinreichende Bonität abspricht, kann Ihre Bank eine Kreditaufnahme ablehnen. Dann gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen sollten Alternativen erwogen werden: Tut es auch ein kleineres Auto oder ist es möglich, es ohne Kreditaufnahme zu finanzieren? Gerade im Internet gibt es auch viele Angebote, die einen Kredit ohne Schufa-Abfrage anbieten. Nicht alle diese Angebote sind seriös. Zinssatz und sonstige Bedingungen sind meist wesentlich schlechter als bei regulären Verträgen. Detaillierte Informationen bietet der Artikel zum Thema "Schufa-freier Autokredit".

Warum wird mein Kredit nicht bewilligt?

Lehnt die Bank Ihren Kreditantrag ab, kann das ganz unterschiedliche Gründe haben. Womöglich ist das Einkommen zu gering, die Bonitätsprüfung bei der Schufa negativ ausgefallen oder Sie zahlen bereits mehrere Kredite ab. Im letzten Fall kann zum Beispiel eine Umschuldung hilfreich sein, um den Bonitätsscore zu verbessern.

Autokredit bekommen, aber kein Auto gekauft. Was passiert jetzt?

Ein Autokredit ist zweckgebunden und darf nur für den Erwerb oder unter Umständen auch die Reparatur eines Fahrzeugs verwendet werden. Zur Sicherheit muss der Kreditnehmer daher innerhalb einer bestimmten Frist die Fahrzeugpapiere (Zulassungsbescheinigung II) beim Kreditgeber hinterlegen. Für den Fall, dass er dies nicht tut, ist in der Regel bereits vertraglich festgelegt, dass sich die Kredit-Konditionen ändern, also verschlechtern. Aus dem Autokredit wird dann ein normaler Ratenkredit. Ist nichts im Vertrag festgelegt, sollte der Kreditnehmer von sich aus den Autokredit ablösen. Unter Umständen muss er dazu einen neuen Ratenkredit aufnehmen. Tut er nichts von alledem, wird das Kreditinstitut den Vertrag für ungültig erklären und die Kreditsumme zurückfordern. Schlimmstenfalls kann der Kreditgeber von vorsätzlicher Zweckentfremdung und Untreue ausgehen. Diese kann mit einer Geld- oder sogar Gefängnisstrafe geahndet werden.

Autokredit trotz laufendem Ratenkredit - geht das?

Grundsätzlich ist die Vergabe eines Autokredits von Ihrer Bonität abhängig. Diese wird in der Regel bei der Schufa abgefragt. Gibt diese trotz eines laufenden Ratenkredits grünes Licht, steht einem Autokredit im Prinzip also nichts entgegen. Die Bonität berechnet sich im Wesentlichen aus zwei Faktoren: Den festen monatlichen Ausgaben, in die auch der Ratenkredit einfließt, und dem regelmäßig zur Verfügung stehenden Einkommen. Bleibt am Ende genug zum Leben und für einen zusätzlichen Autokredit, wird dieser vermutlich auch bewilligt.

Was kann man tun, wenn man bei laufendem Kredit zahlungsunfähig wird?

Arbeitslosigkeit, Scheidung oder andere unvorhersehbare Ereignisse können dazu führen, dass sich finanzielle Probleme einstellen. Wenn Sie laufende Kredite und andere Verpflichtungen nicht mehr bedienen können, gibt es eine Anzahl von Möglichkeiten, wie Sie sich aus dieser Lage befreien können. Dazu gehören die Stundung der Schulden, die Umschuldung oder im schlimmsten Fall die Privatinsolvenz. Einen Überblick über Konsequenzen und Auswege bietet der Artikel zum Thema Zahlungsunfähigkeit.

Kann ich das Auto bei laufendem Kredit verkaufen?

Bei einigen Finanzierungsarten können Sie nicht frei über das Fahrzeug verfügen. Dazu gehört zum einen der Leasingvertrag. Hier gehört Ihnen das Auto nicht, denn Sie zahlen lediglich für die Nutzung. Eigentümer ist der Leasinggeber, also eine Bank oder ein Händler. Zum anderen betrifft dies den Autokredit, bei dem im Zuge der Sicherungsübereignung der Fahrzeugbrief bei der Bank hinterlegt wird. Ohne diese "Zulassungsbescheinigung II" lässt sich der Wagen nicht verkaufen. Auch bei anderen Kreditverträgen kann es sein, dass ein Verkauf ausgeschlossen ist. Der sogenannte Eigentumsvorbehalt besagt, dass das Fahrzeug erst Ihnen gehört, wenn Sie es komplett abbezahlt haben. Hier ist eine Rücksprache mit dem Kreditgeber ratsam. Sollte er sich auf einen vorzeitigen Verkauf einlassen, müssen Sie vermutlich neben der gesamten Restsumme des Kredits auch noch einiges an Gebühren zahlen.

Kann ich bei laufendem Autokredit den Darlehnsnehmer ändern?

Grundsätzlich ist eine Kreditumschreibung nur mit Zustimmung des Kreditinstituts möglich. Bei einem Schuldnerwechsel wird dann mit dem neuen Schuldner ein neuer Kreditvertrag geschlossen. Dabei wird nicht nur dessen Bonität überprüft, auch die Kreditkonditionen können sich ändern: Zinssatz, Monatsraten oder Laufzeit können sich unter Umständen verschlechtern. Erst wenn der neue Vertrag rechtkräftig ist, ist der alte Schuldner aus der Haftung entlassen. Beim Autokredit kommt hinzu, dass die Papiere des Fahrzeugs als Sicherheit beim Kreditgeber hinterlegt sind. Will der alte Schuldner nun über den Wagen verfügen, muss der neue Schuldner einen entsprechenden Ersatz liefern. In der Regel ist dies ein mindestens gleichwertiges Fahrzeug.

Ist ein Autokredit mit einem Teilzeitjob möglich?

Grundsätzlich ist die Vergabe eines Autokredits nicht von der Art der Beschäftigung abhängig, sondern von der Höhe des Einkommens. Viele Teilzeitjobs bringen allerdings ein geringes Einkommen mit sich. Sollte dies der Fall sein und Sie über keine zusätzlichen, regelmäßigen Einnahmen verfügen, wird Ihre Bonitätsprüfung negativ ausfallen und es sieht mit dem Kredit eher schlecht aus. Denn auch wenn der Kreditgeber das Fahrzeug als Sicherheit hat, hat er kein vorrangiges Interesse daran, dass der Kredit nicht bedient wird.

Wie steht es mit Krediten für Azubis, Zeitsoldaten, Studenten oder Rentner?

Viele Banken verlangen für einen Kredit ein unbefristetes, ungekündigtes Anstellungsverhältnis, das seit mindestens sechs Monaten besteht. Außerdem muss das Einkommen über dem Pfändungsfreibetrag von aktuell 1.000 Euro liegen. Da Azubis nur über ein befristetes Anstellungsverhältnis im Rahmen eines Ausbildungsvertrags verfügen, bekommen sie meist kein Darlehen. Anders ist es, wenn die Kreditlaufzeit kürzer als die Dauer der restlichen Ausbildung und das Einkommen des Azubis entsprechend hoch ist. Entsprechendes gilt auch für Zeitsoldaten. Hier ist vor allem die Länge der Verpflichtung entscheidend, da der Sold angemessen hoch ist. Für Studenten sieht es allerdings schlechter aus. In der Regel verfügen sie über kein Einkommen, denn BAföG oder Unterhalt zählen nicht dazu. Sie müssten also regelmäßig mindestens 1.000 Euro monatlich dazu verdienen. Ein Ausweg ist hier der Kreditantrag mit einem Bürgen, der für die Kreditsumme geradesteht. Bei Rentnern spielen neben der Höhe der Rente vor allem das Alter bei Antragstellung sowie die Kreditlaufzeit eine Rolle. Je älter der Antragsteller und je länger die Laufzeit, desto geringer sind die Chancen. Meist verlangen die Kreditinstitute in diesen Fällen eine Restschuldversicherung für den Todesfall. Diese verteuert den Kredit allerdings zusätzlich.
Der Autokredit-Vergleich auf autobild.de ist ein Service von unserem Kooperationspartner Finanzcheck. Der Kfz-Finanzierungsrechner vergleicht Autokredite führender Kreditinstitute (unter anderen Postbank, Ing DiBa, Santander, Targobank, Barclaycard) und hilft dabei, einen günstigen Kredit für die Neuwagen-, Gebrauchtwagen- oder Motorrad-Finanzierung zu finden. So funktioniert der Kreditvergleich: Wenn Sie ein Fahrzeug finanzieren möchten, geben Sie einfach den Kaufpreis (benötigter Kreditbetrag), die gewünschte Laufzeit des Kredits sowie den Verwendungszweck ein. Mit diesen Angaben kann der Finanzierungsrechner Ihren möglichen Autokredit berechnen und passende Angebote anzeigen. Im nächsten Schritt können Sie online eine kostenlose und unverbindliche Anfrage stellen. Die Nutzung des Online-Kreditvergleichs von Finanzcheck sowie die Leistung der Vermittlung an Partnerbanken sind für Verbraucher kostenlos.