Alle Beiträge zu Taxi

Seite 1234
Mobilitätsdienste im Test

Mobilitätslösungen

Mobilitätsdienste im Test

Fahrräder, Taxis, Roller, E-Roller und Co: Wie gut funktionieren Mobilitäts-Dienste im Alltag? Ein Test verschiedener Services unter Alltagsbedingungen zeigt's!

Urteil besiegelt Uber-Aus

Urteil: EuGH stoppt Uber

Urteil besiegelt Uber-Aus

Uber mit Privatfahrern – dieses Modell ist in Deutschland und der EU endgültig gestorben. Schuld ist ein neues Urteil des Europäischen Gerichtshofs.

Crash mit Uber-Volvo

Uber-Test: Autonome Autos

Crash mit Uber-Volvo

Ein autonomer Uber-Volvo wurde in einen schweren Unfall verwickelt. Die Testfahrten wurden eingestellt – aber jetzt rollt die autonome Flotte wieder!

Apple konkurriert mit Uber

Apple investiert in Uber-Konkurrent

Apple konkurriert mit Uber

Apple will ein Stück vom Fahrdienst-Vermittler-Markt in China abhaben. Deshalb tut sich der IT-Riese mit Didi Chuxing zusammen.

Rabattschlacht geht weiter

myTaxi: Gerichtsurteil in Stuttgart

Rabattschlacht geht weiter

Neue Gerichtsurteil: Daimlers Vermittlungs-App myTaxi darf in und um Stuttgart wieder mit Rabatten werben. Allerdings gibt es viele "aber".

Doppelsieg für den Superb

Taxi des Jahres 2015: Die Gewinner

Doppelsieg für den Superb

Rund zwei Dutzend Taxiunternehmen haben die besten Taxis des Jahres 2015 gekürt. Sieben Autos wurden in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet.

Uber schmeißt hin

Uber in Frankreich nach den Krawallen

Uber schmeißt hin

Nach Protesten und Verhaftungen: Uber will in Frankreich den umstrittenen Mitfahrdienst UberPop einstellen – zumindest erst einmal.

Taxi-Rabatte gestoppt

myTaxi: Niederlage vor Gericht

Taxi-Rabatte gestoppt

Klatsche für Daimler: Die Tochter myTaxi darf nicht mit Rabatten bis zu 50 Prozent punkten. Richter sagen: Das ist schlichweg illegal!

Daimlers Taxi-Clinch

MyTaxi: Einstweilige Verfügung

Daimlers Taxi-Clinch

Ausgerechnet Daimler, Lieferant vieler Taxi-Unternehmen, hat erneut Ärger mit der Branche. Diese rebelliert in Hamburg gegen die Unternehmenstochter myTaxi.

Neuer Versuch bei Uber

UberX: Regeln werden angepasst

Neuer Versuch bei Uber

Kehrtwende bei Uber? Der umstrittene Fahrdienstvermittler will sich künftig mit UberX an bestehende deutsche Regulierungen halten.

Taxi

Die Idee, Personen gegen Bezahlung zu individuellen Zielen zu befördern, ist älter als das Kfz. Berliner wissen das, denn dort hat sich der Begriff Droschke – eigentlich eine offene Pferdekutsche – bis heute für alle Arten von Taxis gehalten. Und wer noch weiter zurückblicken will, entdeckt in Sänfte und Rikscha weitere Gemeinsamkeiten. Verschärfte Taxi-Gesetze waren übrigens auch ausschlaggebend für das Ende des VW Käfers 2003. Denn dann musste jedes Taxi in Mexiko vier Türen besitzen. Das konnte der Käfer, der mit ausgebautem Beifahrersitz das beliebteste Taxi in Mittelamerika war, beim besten Willen nicht mehr bieten. In Deutschland hingegen schien es über lange Jahre so, als sei ein Stern auf dem Kühler ebenfalls eine Grundvoraussetzung, so sicher hatte Mercedes die Taxi-Branche im Griff. Doch in den vergangenen Jahrzehnten sind die Taxifahrer auch anderen Marken gegenüber offener geworden, sehr beliebt sind heute auch der hybridgetriebene Toyota Prius, der VW Touran oder verschiedene Dacia-Modelle mit bis zu sieben Sitzen. Vier Türen sind übrigens in Deutschland nicht vorgeschrieben, wohl aber zwei Einstiegsportale auf der rechten Seite – was aufs Gleiche hinausläuft. Ansonsten sind die Vorschriften überschaubar, gelbes Taxischild auf dem Dach und Taxameter müssen selbstverständlich an Bord sein. Die Farbe der Außenlackierung jedoch ist in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein nicht mehr wie seit 1971 auf Hellelfenbein (RAL 1015) festgelegt, wogegen die anderen Bundesländer nun um den Wiedererkennungswert des Taxis fürchten. Teilweise problematisch ist auch Taxiwerbung, wenn etwa das ganze Fahrzeug mit Werbefolien beklebt und nur noch am Taxischild zu identifizieren ist. Übrigens darf auch nicht jeder ein Taxi fahren, Voraussetzung ist der Personenbeförderungsschein, der nach dem 21. Lebensjahr unter Nachweis von polizeilichem Führungszeugnis, zwei Jahren Fahrpraxis und Ortskenntnis beantragt werden kann. Dass man als Taxifahrer auch Psychologie studiert haben sollte, ist hingegen ein Märchen.

Themen von A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige