Alle Beiträge zu Taxi

Seite 1234
Tesla fährt Taxi

Tesla Model S als Taxi in München

Tesla fährt Taxi

Ab Januar 2014 können Taxi-Kunden mit Glück im Tesla Model S durch München stromern. Die edle Limousine soll aber auch noch anderen Zwecken dienen.

BYD-Stromer sucht Fahrgast

E-Taxi von BYD für Rotterdam

BYD-Stromer sucht Fahrgast

Einst machte es mit einem tödlichen Brandunfall Schlagzeilen, jetzt bekommt das Elektroauto BYD e6 als Taxi seine Chance in Rotterdam.

Neues Taxi für Japan

JPN Taxi Concept: Tokyo Motor Show 2013

Neues Taxi für Japan

In Tokio präsentiert Toyota das JPN Taxi Concept. Das Taxi soll bei geringen Abmessungen reichlich Platz und komfortablen Ein- oder Ausstieg bieten.

Hamburg elektrisiert

Elektro-Taxis für Hamburg

Hamburg elektrisiert

Bis zu 50 Hamburger Taxifahrer können sich die Anschaffung eines Elektroautos oder Plug-in-Hybriden fördern lassen. So soll die E-Taxi-Flotte wachsen.

Webbers irre Taxinummer

Formel 1: GP von Singapur

Webbers irre Taxinummer

Mark Webber sorgte beim GP von Singapur mit einer irren Taxi-Fahrt Für Kopfschütteln. Er fuhr nach einer Panne als Passagier bei Fernando Alonso mit.

Facelift fürs London-Taxi

Geely baut London Black Cabs

Facelift fürs London-Taxi

Geely hat die Produktion des traditionellen London-Taxis wieder aufgenommen. Jährlich sollen rund 2500 Black Cabs gebaut werden.

Sauberer Taxi fahren

Nissan Leaf als E-Taxi

Sauberer Taxi fahren

In Hamburg können Taxi-Kunden etwas für ihr grünes Gewissen tun. Wenn sie einen von vier Nissan Leaf nutzen, die als E-Taxi durch die Hansestadt stromern.

SUV zum Mitfahren

Mazda CX-5 als Taxi

SUV zum Mitfahren

Mazda baut auf Wunsch in den CX-5 einen Taxameter ein. Taxi-Line" heißt das Modell mit effizientem Dieselmotor und Infrarot-Sicherheitsfeature.

Taxi

Die Idee, Personen gegen Bezahlung zu individuellen Zielen zu befördern, ist älter als das Kfz. Berliner wissen das, denn dort hat sich der Begriff Droschke – eigentlich eine offene Pferdekutsche – bis heute für alle Arten von Taxis gehalten. Und wer noch weiter zurückblicken will, entdeckt in Sänfte und Rikscha weitere Gemeinsamkeiten. Verschärfte Taxi-Gesetze waren übrigens auch ausschlaggebend für das Ende des VW Käfers 2003. Denn dann musste jedes Taxi in Mexiko vier Türen besitzen. Das konnte der Käfer, der mit ausgebautem Beifahrersitz das beliebteste Taxi in Mittelamerika war, beim besten Willen nicht mehr bieten. In Deutschland hingegen schien es über lange Jahre so, als sei ein Stern auf dem Kühler ebenfalls eine Grundvoraussetzung, so sicher hatte Mercedes die Taxi-Branche im Griff. Doch in den vergangenen Jahrzehnten sind die Taxifahrer auch anderen Marken gegenüber offener geworden, sehr beliebt sind heute auch der hybridgetriebene Toyota Prius, der VW Touran oder verschiedene Dacia-Modelle mit bis zu sieben Sitzen. Vier Türen sind übrigens in Deutschland nicht vorgeschrieben, wohl aber zwei Einstiegsportale auf der rechten Seite – was aufs Gleiche hinausläuft. Ansonsten sind die Vorschriften überschaubar, gelbes Taxischild auf dem Dach und Taxameter müssen selbstverständlich an Bord sein. Die Farbe der Außenlackierung jedoch ist in Baden-Württemberg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein nicht mehr wie seit 1971 auf Hellelfenbein (RAL 1015) festgelegt, wogegen die anderen Bundesländer nun um den Wiedererkennungswert des Taxis fürchten. Teilweise problematisch ist auch Taxiwerbung, wenn etwa das ganze Fahrzeug mit Werbefolien beklebt und nur noch am Taxischild zu identifizieren ist. Übrigens darf auch nicht jeder ein Taxi fahren, Voraussetzung ist der Personenbeförderungsschein, der nach dem 21. Lebensjahr unter Nachweis von polizeilichem Führungszeugnis, zwei Jahren Fahrpraxis und Ortskenntnis beantragt werden kann. Dass man als Taxifahrer auch Psychologie studiert haben sollte, ist hingegen ein Märchen.

Themen von A-Z

# A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Anzeige