Video: Fahrbericht BMW X6 M

Individuell und sauschnell

Am Design des BMW X6 scheiden sich die Geister. Die Aussagen zur Optik des SUV-Coupé reichen von "einfach nur hässlich" bis "traumhaft schön". Jetzt gesellt sich zur Frage nach der Schönheit des Autos die Frage nach dem Sinn, denn BMW spendiert dem X6 einenen zusätzlichen Buchstaben. Kenner wissen, was gemeint ist, aber für Laien klären wir das Ganze auf: BMW brint den X6 M auf den Markt. Ausgestattet wird das knapp 2,4 Tonnen schwere SUV mit einem 555 PS starken V8-Biturbo-Motor und man fragt sich schon, ob BMW in Zeiten von Klimawandel und CO2-Diskussionen damit den richtigen Weg einschlägt. Stand die M GmbH außerdem nicht für dynamische, sportliche und eher leichte Autos? Stimmt. Umso überraschender, dass der X6 M im Fahrbericht von AUTO BILD TV trotzdem als Sportwagen begeistern konnte.

Mehr zum Thema

Neuer Insignia im ersten Vergleich Video Abspielen

Video: Insignia vs. Mondeo und Superb (2017)

Erster Insignia-Vergleich

AUTO BILD hat die neue Mittelklasse-Limousine gegen den Ford Mondeo und den Skoda Superb antreten lassen.

Der Pick-up Vergleich Video Abspielen

Video: Mercedes X-Klasse vs Nissan Navara (2017)

Eine Plattform, ein Pick-up Vergleich

Die Serien-X-Klasse erinnert stark an Nissans Pick-up Navara. Hat der Mercedes trotzdem den Stern verdient?

Kombi mit Elfer-Genen Video Abspielen

Video: Porsche Panamera Sport Turismo (2017)

Kombi mit Elfer-Genen

Trotz 2,2 Tonnen Gewicht hat der Sport Turismo reichlich Porsche-Gene mit auf den Weg bekommen.

Kleinwagen-Duell Video Abspielen

Video: Ford Fiesta vs Seat Ibiza (2017)

Kleinwagen-Duell

Deutschland gegen Spanien: In diesem Test trifft der neue Ford Fiesta auf den Seat Ibiza.

Wettrennen der Supersportler Video Abspielen

Video: GT R vs C7 GSC vs NSX vs GTS (2017)

Gipfeltreffen der Supersportler

Mercedes Benz AMG GT R, Porsche Carrera GTS, Corvette Grand Sport Coupé und Honda NSX. Wer gewinnt das Rennen.

Schneller als die Werksangabe Video Abspielen

Video: Audi TT RS Roadster (2017)

Schneller als die Werksangabe

Der neue TT RS Roadster sprintet in 3,8 Sekunden auf Tempo 100. Schneller als die Werksangabe von Audi!

Anzeige