Video: ADAC-Crashtest Peugeot 308, Ford Fiesta

Sind Hersteller-Crashtests nur für's Protokoll?

Der ADAC-Crashtest beschäftigt sich mit der Frage: "Wie kompatibel sind Autos?" Laut dem ADAC könnten jährlich 150 Verkehrstote und 2100 Schwerverletzte vermieden werden, vorausgesetzt die Hersteller schaffen realistischere Testbedingungen, berücksichtigen die daraus gewonnenen Erkenntnisse und verändern entprechend ihre Fahrzeugkonstruktionen. Als Denkanstoß ließ der ADAC die mit 5 Sternen im NCAP-Crashtest bestückten Peugeot 308 und Ford Fiesta frontal aufeinander prallen. Das Ergebnis: Sicherheitsstrukturen verfehlten sich und große Teile der Knautschzone blieben ungenutzt. Der ADAC fordert: Hersteller müssen das Zusammenwirken zweier verschiedener Fahrzeuge berücksichtigen und Frontpartien der Autos müssen besser aufeinander abgestimmt werden.

Mehr zum Thema

Der Bruder des Navara Video Abspielen

Video: Renault Alaskan (2017)

Bruder von Navara und X-Klasse

Nach Mercedes mit der X-Klasse bringt Renault mit dem Alaskan einen Pick-up auf Basis des Nissan Navara.

Name gesucht Video Abspielen

Video: Seat SUV (2017)

Spanischer Bruder des Kodiaq

Auch Seat bringt ein großes SUV, das dem Skoda Kodiaq ähnlich sieht. Einen Namen hat das SUV noch nicht.

Top-Wertung für den CX-5 Video Abspielen

Video: Crashtest Mazda CX-5 (2017)

Top-Wertung für Mazda

Der neue Mazda CX-5 konnte im NCAP EURO Crashtest überzeugen und bekam fünf Sterne.

Fahrbericht zum Opel-SUV Video Abspielen

Video: Opel Grandland X (2017)

Fahrbericht zum Opel-SUV

Der Opel Grandland X misst 4,48 Meter und teilt sich die Plattfrom mit dem Peugeot 3008.

Der neue XC40 Video Abspielen

Video: Volvo XC40 (2017)

Der neue XC40

Volvo bringt mit dem XC40 ein neues Einsteiger-SUV: kantiger und frecher als der XC60 undder XC90.

Neues Einsteiger-SUV Video Abspielen

Video: Volvo XC40 Slideshow (2017)

Das kleine Premium-SUV

Volvo bringt ein neues Einsteiger-SUV in die Premium-Klasse, den XC40. Das Auto steht vor allem für Lifestyle.

Anzeige