Video: Jaguar XF Sportbrake Trailer (2017)

Praxistest für die Kombi-Katze

Jaguar präsentiert neuen Sportkombi - Erster Aufschlag für den Jaguar XF Sportbrake und die Frage: Wieviel Tennisbälle gehen eigentlich in den 1700 Liter großen Laderaum?Auf einen Blick:- Sportliches Design, sportliche Fahrdynamik und bis zu 1.700 Liter Laderaum- Allradantrieb und All-Surface Progress Control für maximale Sicherheit bei jedem Wetter- Großformatiges Panorama-Glasdach durchflutet den Innenraum mit Licht- Ionisierung des Innenraums spendet allzeit gutes Bordklima- Neue Gestensteuerung für die Heckklappe und Sonnenblende des Schiebedachs- Activity Key erlaubt schwimmen, surfen, Fahrrad fahren oder joggen ohne Mitnahme des Fahrzeugschlüssels  - Maximale Anhängelast von zwei Tonnen zum Ziehen von Wohnwagen, Booten  oder Pferdeanhängern- Breite Palette von Benzin- und Dieselmotoren aus der neuen Ingenium Baureihe- Deutsche Markteinführung Anfang Oktober 2017

Mehr zum Thema

Q2 unter Strom Video Abspielen

Video: Audi eQ2 (2022)

Audi Q2 unter Strom

Konkurrenz für Mercedes EQA und dem SUVigen BMW i3-Nachfolger: Audi plant den Q2 zu elektrifizieren.

A1 im Allroad-Look Video Abspielen

Video: Audi A1 City Carver (2019)

A1 im Allroad-Look

Kommendes Jahr bringt Audi den A1 City Carver als Mischung aus Kleinwagen und Crossover.

Elektrisches Mini-SUV Video Abspielen

Video: Audi eQ1

Audis E-Mini-SUV

Audi will 2019 auf der nächsten China-Messe eine Studie zum elektrischen Q1 – also dem eQ1 – zeigen.

Erste Fahrt in der A-Klasse Limousine Video Abspielen

Video: Mercedes A-Klasse Limousine (2018)

So fährt die A-Klasse-Limo

Mercedes bringt die A-Klasse Limousine nach Europa. AUTO BILD ist sie gefahren!

So sieht BMWs Zukunft aus Video Abspielen

Video: BMW Vision iNext (2018)

BMWs E-Zukunft

BMW zeigt mit der Studie Vision iNext, wie die voll elektrische Zukunft der Münchner aussehen könnte.

Interview mit Dr. Rabe Video Abspielen

Video: Seat Tarraco (2018)

Interview zum Tarraco

Seat hat den Tarraco vorgestellt. AUTO BILD sprach mit dem Entwicklungsvorstand der spanischen VW-Tochter.

Anzeige