A.T.U hält alle mobil

Kapitel 1: #läuft seit 35 Jahren

A.T.U hält alle mobil

Die Wurzeln von A.T.U reichen bis 1985 zurück. Seit 35 Jahren sorgt die Werkstattkette zuverlässig dafür, dass alles immer bestens #läuft. Aus diesem Grund ist es Zeit für einen Blick - nach vorne.

Mit viel Einsatz, jeden Tag

1985, das liegt weit zurück. Im Radio läuft Modern Talking und der DeLorean erreicht Kultstatus mit dem Film „Zurück in die Zukunft“. In den USA stellt eine Firma namens Microsoft eine erste Version des Programms Windows vor. Es ist aber auch das Jahr, in dem Peter Unger mit einem ausgeklügelten Vertriebssystem für Autoersatzteile an den Start geht. Aus diesen Anfängen entwickelt sich A.T.U – heute die größte Werkstattkette Deutschlands. Die Grundidee ist bis heute geblieben: A.T.U kombiniert modern ausgestattete, markenübergreifende Meisterwerkstätten mit angeschlossenen Autofahrer-Fachmärkten. An jedem der über 600 Standorte führt A.T.U ein vielfältiges Sortiment an Kfz-Zubehör und Ersatzteilen in Erstausrüsterqualität.

Mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten heute für das Unternehmen. Ihre Tatkraft, ihr Fachwissen und ihre Leidenschaft sorgen dafür, dass sich jeder Kunde mit seinen Wünschen und Themen willkommen fühlt. Sie legen dabei Wert auf eine optimale Beratung – und zwar ohne den Zwang einer Markenbindung. Seit 2016 gehört A.T.U zum französischen Familienunternehmen Mobivia, das mit 19 Marken und mehr als 2.000 Werkstätten Marktführer im europäischen Kfz-Service ist.

Diese Größe und Vielfalt garantieren beste Versorgung auf hohem Niveau. Dazu zählen innovative Lackreparaturmethoden wie Smart Repair sowie ein Autoglas-Service für alle Fahrzeugmodelle. Neben diesem umfangreichen Leistungsangebot machen neue Ideen A.T.U attraktiv: Bereits seit 2013 bietet die Werkstattkette eine komfortable Online-Terminvereinbarung – auf Wunsch auch mit Erinnerungsservice. Das spart Zeit, ist flexibel und funktioniert so einfach wie verlässlich.

Unsere mehr als 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen seit 35 Jahren mit Tatkraft, Fachwissen und Leidenschaft dafür, dass immer alles läuft.

Matthieu Foucart, Vorsitzender der Geschäftsführung
Matthieu Foucart

Auch bei der E-Mobilität übernimmt A.T.U eine Vorreiterrolle. Schon heute stehen speziell geschulte Mitarbeiter mit Erfahrung und Expertise für Arbeiten an E-Autos und Hybridfahrzeugen jeder Marke bereit. A.T.U hat ein Netz an E-Ladestationen aufgebaut, das stark genutzt wird. Zudem bietet das Unternehmen eine Vielzahl an Lösungen für zukunftsgerichtete Mobilität. Dazu zählt eine attraktive Palette an E-Scootern, E-Rollern und E-Bikes, die A.T.U im Sortiment hat – und für diese selbstverständlich auch Serviceleistungen anbietet.

Jeden Tag vertrauen viele tausend Kundinnen und Kunden ihre Fahrzeuge den top ausgebildeten Kfz-Meistern in A.T.U-Filialen an, die es in Deutschland, Österreich und der Schweiz gibt. Jede Filiale steht für Qualitätsarbeit –markenunabhängig für nahezu jedes Fahrzeugmodell. Selbstverständlich erfüllen sie dabei stets die Vorgaben der Gesetzgeber sowie der Hersteller – reibungslos und unkompliziert.

Für all das steht das neue Motto: „#läuft“. Mit diesem kurzen Wort bringt die Werkstattkette als Marktführer ihre 35-jährige Kompetenz auf den Punkt.

A.T.U überrascht mit einmaligen Angeboten

Kapitel 2: Service neu definiert

A.T.U überrascht mit einmaligen Angeboten

Leistung ist nichts ohne Beweis: Für A.T.U ist das eine Selbstverständlichkeit. Mit zwei attraktiven Angeboten überzeugt die Werkstattkette ihre Kunden zum 35-jährigen Jubiläum – und setzt damit Zeichen, die weit in die Zukunft wirken.

Nie wieder für neue Bremsbeläge zahlen

Dieser ungewöhnliche Service lässt derzeit die Branche aufhorchen: „Zahlen Sie nie wieder für neue Bremsbeläge!“, lautet das Versprechen, das A.T.U seinen Kunden gibt. Ein überraschendes Angebot, das absolut ernst gemeint ist – auch wenn es so klingt, als sei doch irgendwo ein Haken versteckt. Dabei ist es ganz einfach: Entscheidet sich ein Kunde für Bremsbeläge der Eigenmarke Norauto und lässt diese bei A.T.U montieren, muss er nie wieder für neue Bremsbeläge zahlen – ein ganzes Autoleben lang. Lediglich die fairen Kosten für den Einbau fallen noch an.

Garantiert fix zur neuen Batterie

Auch beim Thema Batterie meldet A.T.U einen neuen, innovativen Service. Ein defekter Akku gilt als eine der häufigsten Pannenursachen in Deutschland. A.T.U bietet daher nicht nur einen kostenlosen Batteriecheck an, sondern garantiert bei einem notwendigen Wechsel auch, dass dieser innerhalb einer Stunde abgeschlossen ist. Sollte das im Ausnahmefall einmal nicht klappen, entschuldigt sich A.T.U umgehend beim Kunden – mit einem Einkaufsgutschein über 20 Euro.

So nachhaltig handelt A.T.U

Kapitel 3: Volle Verantwortung

So nachhaltig handelt A.T.U

Der Name A.T.U ist bestens bekannt. Doch weniger geläufig ist, wie sehr Deutschlands größte Werkstattkette den Fokus auf nachhaltiges Handeln legt. Und das bereits seit Jahrzehnten.

A.T.U ist nicht nur ein kompetenter, sondern auch ein bewusst nachhaltiger und kundennaher Servicepartner.

André Wolny, A.T.U Marketingleiter

Sehr direkt, mitunter sogar provokant hat A.T.U in der Vergangenheit seine Kunden angesprochen. Künftig rückt in den Mittelpunkt, was in der Praxis längst Alltag ist: A.T.U ist ein Partner, der gerne Verantwortung übernimmt und schon lange bewusst nachhaltig handelt.

Eine zentrale Funktion beim Thema Nachhaltigkeit liegt in den Händen der ESTATO Umweltservice, einer A.T.U-Tochtergesellschaft. Schon 1998 hatte A.T.U eine Vorgängerfirma gegründet. Die Idee: Anfallende Werkstattabfälle wie Reifen, Batterien, Verschleißteile und Öle sollte ein eigenes Unternehmen fachgerecht, zukunftssicher und wirtschaftlich verwerten.

Bereits im Jahr 2000 konnte ein neu gebautes Recyclingwerk am Firmenstammsitz in Weiden in der Oberpfalz seinen Betrieb aufnehmen. Seither werden hier Altreifen mechanisch in ihre Komponenten zerlegt. Am Ende des Prozesses stehen Gummigranulat, Stahlspäne und Textilien als wertvolle Rohstoffe zur Verfügung, die als Basis neuer Produkte dienen. Aus ihnen lassen sich beispielsweise Böden für Sportanlagen produzieren, Kantenschutz für Spielplatzgeräte oder Unterlagen für Viehställe.

Das Konzept entwickelte sich schnell zu einem großen Erfolg: In den Folgejahren baute das A.T.U-Unternehmen die Anlagen Zug um Zug weiter aus und besaß bereits 2007 eine der größten Reifenrecyclinganlagen in Europa. Sie besitzt eine jährliche Kapazität von über 14,6 Millionen Altreifen, dazu kommen Rohstoffe aller Art wie Altöl, Metalle und Batterien, aber auch Papier und Kartonagen. ESTATO kümmert sich zuverlässig um deren Abholung und fachgerechte Verwertung an zentraler Stelle.

Beste Voraussetzungen für nachhaltigen Service bietet A.T.U durch regelmäßige Mitarbeiter-Schulungen auf hohem Niveau. An mehreren dezentralen Schulungsstandorten sorgt das Unternehmen durch kontinuierliche Weiterbildung für stets bestens qualifizierte Mitarbeiter.

Allein das spricht bereits für A.T.U als idealen Werkstattpartner. Doch darüber hinaus freut sich auch der Geldbeutel: Denn A.T.U steht zuverlässig für Top-Leistung zu einem fairen Preis. Und das bereits seit 35 Jahren.