Bildergalerie Audi A1 allroad (2019)

Audi A1 allroad (2019): Erste Infos, Erlkönig

Der erste allroad ohne quattro?

Audi bringt die zweite Generation des A1 zum ersten Mal als allroad – wahrscheinlich ohne Allradantrieb. AUTO BILD hat erste Infos und neue Erlkönigbilder.
Er könnte der erste allroad ohne quattro werden: Audi gönnt auch dem kleinsten in der Familie, dem A1, den rustikalen Look. Jetzt ist den AUTO BILD-Erlkönigjägern bereits der zweite Erlkönig vor die Linse gefahren. Diesmal war der umfangreich getarnte Prototyp im winterlichen Nordschweden unterwegs. Davor wurde der Kleinwagen in Offroad-Optik bereits bei Handling-Tests auf dem Nürburgring erwischt.

Der allroad macht optisch auf Geländewagen

Die AUTO BILD-Illustration zeigt, wie die Serienversion aussehen könnte.

Die Bilder zeigen, dass der A1 allroad deutlich mehr Bodenfreiheit als der normale A1 bekommt. Außerdem verpassen die Audi-Designer dem allroad einen markanteren Grill. Gleichzeitig werden die Radkästen größer und rustikale Kotflügelaufsätze die Offroad-Optik abrunden. Die allroad-Version wird wahrscheinlich nur mit den größeren Motorisierungen kombinierbar sein. Hier kommen der 150 PS starke 1,5-Liter-Vierzylinder (35 TFSI) und der 200 PS starke 40 TFSI mit zwei Litern Hubraum infrage. Da die neue A1-Generation 2018 in den Verkauf ging, wird der A1 allroad wahrscheinlich ab der zweiten Jahreshälfte 2019 beim Händler stehen. AUTO BILD schätzt, dass die Preise bei rund 27.000 Euro starten werden.

Bildergalerie Audi A1 allroad (2019)

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.