Das Wichtigste zuerst: Wir machen wei­ter. Die Reaktionen auf die Frühjahrsausga­be von AUTO BILD Motorrad waren derma­ßen positiv, da können wir gar nicht anders. Für so viel Zuspruch, liebe Leser, ein dickes Dan­keschön!
Ihre Erwartungen sind unser Ansporn. Wir wol­len ausgetretene Wege verlassen, anders sein – und das erfordert viel Kraft. Bestes Beispiel ist der Tauch­gang mit dem Motorrad für die Rubrik "Bike Ex­trem". Das Präparieren der alten Suzuki hätte ohne Sonntagsarbeit und externe Schrauber­hilfe von Kumpel Artschi nicht geklappt. Fotograf Christoph Börries mietete ein Unterwassergehäu­se für seine Canon, um sich dann nahtlos­ weiß in die Fluten zu stürzen. Unter uns: Als alles im Kasten war, haben wir uns gefreut wie kleine Kinder. Und – wer weiß – vielleicht wird das Video der Kollegen von AUTO BILD TV ja ein Internet­-Hit.

Neugier und viel Arbeit beim Testen

Manchmal ist es schlicht Neugier, die uns treibt. Wie bei der Suzuki Hayabusa, deren Höchstge­schwindigkeit der Hersteller mit 295 km/h angibt und die Tachoskala auch bei dieser Marke enden lässt, womöglich aus politischer Korrektheit. Frage: Lässt sich mit dem 190­-PS­-Geschoss die magische 300­-km/h­-Marke dennoch knacken? Schließlich war die Busa 1999 das erste Serien­-Bike, dem das gelang. Die Antwort suchte und fand Kollege Jan Horn gegen 4 Uhr morgens auf der absolut leeren A23. Bikes anliefern, Fahreindrücke sammeln, Messwerte ermitteln, Daten auswerten, Fotoproduktion schießen, Punkte vergeben: Große Tests bedeuten einen großen zeitlichen und personellen Aufwand, der Vergleich der nackten Superbikes machte da keine Ausnahme. Zum Glück sind die Auto­-Kollegen von AUTO BILD so motorradver­rückt, dass sie den Motorrad­-Kollegen Hilfe leiste­ten und auch kulinarische Entbehrungen in Kauf nahmen. Zur Grillwurst auf unserem Testgelände, dem Flugplatz Parchim in Mecklenburg­-Vorpom­mern, gab’s nämlich ... nichts. Die Hauptsache ist, Ihnen, liebe Leser, schmeckt unser Heft. Das Team von AUTO BILD Motorrad wünscht viel Spaß bei der Lektüre.

Die Themen der AUTO BILD MOTORRAD 2/2021

NEUHEITEN BMW R 18 B/Transcontinental: Angriff auf Harley-Davidson – mit Supercruisern im Big-Mac-Format • Modell-Highlights des Jahres: Vom E-Sooter bis zur 1250er TEST & FAHRBERICHT Yamaha XSR 125: Kleine Maschine, großes Talent • Honda NC 750 X/Honda Forza: Motorrad gegen Roller – der eigentlich unmögliche Vergleich • Vergleichstest Supersportler: Die nackten Kanonen Aprilia Tuono V4/BMW S 1000 R/Ducati Streetfighter V4 S/Kawasaki Z H2 SE • Suzuki GSX-S 1000: Nacktsportler mit Renn-Genen • Yamaha MT-10 SP • Nacktsportler mit wildem Motor • Honda CB 650 R: Vierzylinder mit vielen Talenten – Auftakt zum Dauertest • BMW R 1250 GS/Harley- Davidson Pan America Special Kaufberatung: Welche Großenduro zu welchem Fahrertyp passt • Frauen-Bewegung: Petrolettes und Craftwerk – hier drehen Bikerinnen auf 
Hinweis
AUTO BILD MOTORRAD gleich bestellen
SERVICE Neues Zubehör ausprobiert: Rampen, Taschen, Pflegemittel • Produkttest Multiöle: Neun Marken im Vergleich – wer hat das beste Alleskönner-Öl? • Fahrkurse für Kinder: So gelingt der Einstieg spielend • Krumme Bikes erkennen: Rahmenexperte Michael Treiber vermisst Unfallmotorräder BESTSELLER-SPEZIAL Die meistverkauften Modelle • Großer Katalog mit Typenkunde und Steckbriefen der wichtigsten Bikes auf dem deutschen Markt BIKE EXTREM Unter Wasser Motorrad fahren AKTUELLES Technik erklärt: Was ein Auspuff leisten muss • Nachrichten: Die ersten Motorradhelme nach neuer Norm ECE 22.06 sind da REPORTAGE 100 Jahre Moto Guzzi: Hausbesuch beim deutschen Guzzi-Papst Reinhard Bäcker • Großer Lärmreport.