Fünf Babyschalen im Vergleichstest

Babyschalen: Test

Den Alleskönner gibt es nicht

In der Bedienbarkeit unterscheiden sich Babyschalen deutlich. AUTO BILD stellt fünf Modelle mit Mehrwert vor.
In der Werbung sah das doch ganz entspannt aus: Die ausgeglichene Mutter verfrachtet den Säugling in fleckenloser Designerbluse mit wenigen Handgriffen in die Babyschale. Und der Nachwuchs kommentiert die ganze Aktion mit einem zufriedenen Lächeln. Leider sieht meine Realität – und ich vermute auch die der meisten Eltern – ganz anders aus. Meine Tochter Martha ist 13 Monate alt und hat das An- und Abschnall-Prozedere schon hundertmal über sich ergehen lassen müssen. Dabei hat sie kein einziges Mal zufrieden gelächelt, sondern meist die Hütte zusammengeschrien. Stress fürs Kind bedeutet Stress für Mama und Papa – und das direkt vor der Autofahrt. Kein toller Start.

Die leichte Bedienbarkeit ist ein wichtiges Kauf-Kriterium

Eine Sache stellt sich beim Vergleich der Babyschalen schnell heraus: Es gibt Modelle, die können Eltern vor jeder Autofahrt regelrecht in den Wahnsinn treiben. Es gibt aber auch solche, die sich besonders leicht bedienen lassen und den Stress zumindest minimieren. Viele halten die Sicherheit für das allein entscheidende Kriterium bei der Auswahl der Babyschale. Selbstverständlich steht der Schutz an erster Stelle, doch im Alltag spielen auch Bedienbarkeit und Komfort fürs Kind eine große Rolle. Eltern sollten sich im Klaren sein, welche besonderen Anforderungen sie an den Sitz stellen. Denn eine Babyschale, die in allen Disziplinen glänzt, haben wir in unserem Test nicht entdeckt. Nur wer sich vorab ausreichend informiert, findet das individuell passende Modell. In der Bildergalerie finden Sie die wichtigsten Infos zu den getesteten Babyschalen.

Fünf Babyschalen im Vergleichstest

Babyschalen bei Amazon

Britax Römer Baby-Safe Plus SHR II

Preis: 165,89 Euro*

Cybex Aton 5

Preis: 118,80 Euro*

Maxi Cosi Pebble Plus

Preis: 259,90 Euro*

RECARO Privia Evo

Preis: 157,45 Euro*

*Amazon-Preise vom 26.2.2018



Stefan Novitski

Fazit

Keine Kompromisse bei der Sicherheit! Bei allen anderen Aspekten ist es wichtig, vor dem Kauf zu wissen, was die Babyschale draufhaben soll. Für Eltern gilt: erst mal beim Händler ausgiebig beraten lassen und die Sitze testen. Auf autobild.de finden Sie außerdem viele weitere Tests von Kindersitzen. Hier werden alle Stärken und Schwächen ausführlich analysiert.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.