Leak oder Photoshop? Auf dem Instagram-Kanal "wilcoblok" sind zwei Leak-Fotos mit dem fürs Jahr 2021 geplanten BMW 2er Coupé G42 aufgetaucht. Doch die Frage ist: Sind die Fotos wirklich echt, oder handelt es sich nur um einen guten Photoshop-Trick? Nachdem in jüngerer Vergangenheit bereits mehrere BMW-Modelle vorab ungewollt geleakt wurden, spricht auch beim 2er Coupé einiges für die Echtheit der Bilder: Die Fotos sind in einem Lastenaufzug entstanden, die Stoffabdeckung wurde sowohl vorne als auch hinten angehoben.Auf dem Front-Bild ist zu erkennen, dass das Auto mit einem Hubwagen gezogen wird – darauf ist eine Plakette mit der Aufschrift "EK-240" angebracht. EK steht bei BMW für den Bereich "Entwicklung Karosserie". Das Magazin "Bimmertoday" vermutet, dass es sich um einen Design-Prototyp handelt. Für gewöhnlich werden dem Vorstand vorab bis zu drei verschiedene Designvariationen präsentiert, was bedeutet, dass es sich bei diesem Prototyp nicht zwangsläufig um das Design der Serienversion handelt. Bemerkenswert ist allerdings auch, dass das vermeintliche BMW 2er Coupé bereits Kennzeichen trägt, was für Prototypen doch eher ungewöhnlich ist.

Keine XXL-Nieren fürs 2er Coupé?

Neues BMW 2er Coupé ohne XXL-Nieren?
Echt oder Fake? Das Heck des geleakten BMW 2er Coupé weicht deutlich von der aktuellen BMW-Designsprache ab.
Zum jetzigen Zeitpunkt lässt sich nicht mit hundertprozentiger Gewissheit sagen, ob es sich bei dem Fahrzeug auf den Bildern tatsächlich um das kommende Coupé mit dem internen Baucode G42 handelt. Sollte es tatsächlich der G42 sein, dann verzichtet BMW beim kleinen Coupé womöglich auf die XXL-Nieren, die der große Bruder, das 4er Coupé, bekommt. Stattdessen erinnert die Front mit den hochgezogenen äußeren Lufteinlässen eher an den BMW X2. Im unteren Teil der Front scheint ein M-Logo platziert zu sein – ein Indiz dafür, dass es sich hier um das vorläufige Topmodell M240i handeln könnte.

Sehen wir hier den M240i?

Bei genauem Hinschauen ist am Heck sogar der Schriftzug M240i zu erkennen. Besonders auffällig ist zudem, dass BMW statt der schmalen länglichen Rückleuchten aktueller Modelle wie 2er Gran Coupé und 8er Coupé offenbar auf eher rechteckige Rückleuchten setzt, die minimal in die Heckklappe hineinragen. Zusätzlich sind diese beim Topmodell abgedunkelt und erinnern auf den ersten Blick ein wenig an die Rückleuchten des Subaru BRZ.
Nachdem das 2er Gran Coupé auf Vierzylinder und Frontantrieb setzt, hat BMW bereits durchblicken lassen, dass das nächste 2er Coupé wieder mit einem Reihensechszylinder und Hinterradantrieb bestückt sein wird. Ob die Serienversion des G42 tatsächlich so aussieht wie auf diesen Bildern, bleibt abzuwarten.