BMW 3er bekommt ein Facelift

Der 3er ist eine sichere Bank für BMW. Denn jedes siebte Auto mit dem blau-weißen Propeller im Logo ist ein Vertreter der 3er-Reihe. Dabei ist die siebte Generation mit dem Baucode G20 (Limo) bzw. G21 (Kombi) besonders erfolgreich. Seit dem Modellwechsel 2019 brachte BMW 1,1 Millionen Exemplare an die Käuferinnen und Käufer.
Damit diese Erfolgskurve auch weiterhin in den bayerischen Himmel zeigt, spendieren die Münchner dem 3er jetzt einen "LCI" (Life Cycle Impuls) – oder wie alle anderen Nicht-BMWler sagen würden: ein Facelift.

Mit dem Facelift steigt der Preis des 3er

Zum Marktstart im Juli 2022 wird der modernisierte 3er mehr kosten als sein Vorgänger – BMW begründet den Mehrpreis jedoch mit der erweiterten Serienausstattung. So werden für den 318i als Limousine künftig mindestens 43.900 Euro statt bisher 39.350 Euro fällig.
Die Touring-Variante kostet nochmals 1100 Euro Kombi-Aufschlag – dann liegt der Mindestpreis bei glatten 45.000 Euro.

Schmalere Scheinwerfer, glattere Front

Beim ersten Blickkontakt herrscht direkt positive Stimmung. Mit dem 3er wagt die zum Teil stark kritisierte Designabteilung aus München keine Experimente.
BMW 3er Limousine
Nicht täuschen lassen – BMW streicht das Laserlicht. Stattdessen gibt es blaue Elemente für die Matrix-LED-Leuchten.
Im Gegenteil: Die Scheinwerfer des Facelifts sind schmaler und geradliniger gestaltet, die Niere trägt jetzt Doppelstreben, die Schürze wirkt strukturierter – und strahlt bei unserem Fotofahrzeug dank der schwarzen Lufteinlässe des M Sportpakets besonders viel Elan aus.
BMW 3er LCI Facelift
Felgen-Frage: Neuer Standard beim 3er sind mit dem Facelift 17 Zoll.
Hinten gibt es eine neue Schürze und größere Endrohr-Durchmesser (plus 1 cm). Untypisch: An den Rückleuchten wurde nichts verändert. Alles in allem kann der kosmetische Eingriff nur als geglückt bezeichnet werden.

BMW 3er bekommt das i4-Cockpit mit großem Bildschirm

Das eigentliche Highlight der 3er-Modernisierung verbirgt sich im Innern des Mittelklässlers: Serienmäßig gibt es jetzt das aus dem i4 bekannte Curved Display, bestehend aus einem 12,3-Zoll-Monitor für die Instrumentierung und einem 14,9 Zoll großen Touchscreen als zentrale Darstellungsoption.
Mit der Bildschirmlandschaft hält die neueste Generation des BMW-Infotainments Einzug, die auf die Abkürzung "OS 8" hört und den Fokus der Bedienung weg von den Knöpfen hin zur Touch- und Sprachsteuerung verlagert. Als logischer Schritt verschwinden die meisten der intuitiv zu bedienenden Tasten der Klima- und Audiobedienung.

Neuer Gangwahlhebel, immer Automatik

Aufgeräumter wirkt das ergonomisch vorbildliche 3er-Cockpit dadurch zweifelsohne; ob sich die Neuauslegung der Bedienung auch im Alltag bewährt, bleibt abzuwarten. Neu ist der Gangwahlhebel der Achtgang-Automatik – diesen haben die Innenraumdesigner vom Knauf zum beweglichen Steg schrumpfen lassen. Klein, aber nicht minder funktional.
BMW 3er LCI Facelift
Die Ergonomie hat BMW nicht verändert – zum Glück, denn der 3er passt vorne auch Großen wie angegossen.
Wer selber die Gänge wechseln möchte, der bekommt nun serienmäßig Schaltpaddel am Lenkrad. Was uns unweigerlich zum Thema Getriebe führt: Die Ära der handgeschalteten 3er geht mit Facelift endgültig zu Ende. Stattdessen werden die bekannten Motoren stets mit der bewährten Achtgang-Automatik zusammenarbeiten.

Motoren bleiben gleich

Bei den Motoren und Antrieben gibt es nur eine Neuerung: Mit dem Facelift wird es den 3er nicht mehr mit Handschaltung geben. Ansonsten ist alles bekannt und bewährt.

BMW 3er Facelift: Benzin- und Hybridantriebe

318i
320i
320i xDrive
330i
330i xDrive
M340i xDrive
320e
320e xDrive
330e
330e xDrive
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Kraftstoff
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Max. Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch kombiniert nach WLTP*
Abzweigung
Abzweigung
Stromverbrauch kombiniert nach WLTP*
Abzweigung
Abzweigung
Elektrische Reichweite nach WLTP*
Abzweigung
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Benzin
Hinterradantrieb
115 kW (156 PS)
250 Nm
8,6 s
(8,8 s**)
223 km/h
(218 km/h*)
7,2-6,4 l/100 km
(7,4-6,6 l/100 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Benzin
Hinterradantrieb
135 kW (184 PS)
300 Nm
7,4 s
(7,6 s**)
235 km/h
(230 km/h**)
7,2-6,4 l/100 km
(7,4-6,6 l/100 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Benzin
Allradantrieb
135 kW (184 PS)
300 Nm
7,7 s
230 km/h
7,6-6,7 l/100 km
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Benzin
Hinterradantrieb
180 kW (245 PS)
400 Nm
5,9 s
(6,1 s**)
250 km/h
(250 km/h**)
7,3-6,5 l/100 km
(7,6-6,8 l/100 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Benzin
Allradantrieb
180 kW (245 PS)
400 Nm
5,7 s
(6,0 s**)
250 km/h
(250 km/h**)
7,8-7,0 l/100 km
(8,0-7,2 l/100 km**)
3,0 Liter-Sechszylinder-Turbo
Benzin
Allradantrieb
275 kW (374 PS)
500 Nm
4,4 s
(4,6 s**)
250 km/h
(250 km/h**)
8,5-7,8 l/100 km
(8,7-8,0 l/100 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo + Elektromotor
Benzin/Plug-in-Hybrid
Hinterradantrieb
150 kW (204 PS)
350 Nm
7,6 s
(7,9 s**)
225 km/h
(220 km/h**)
1,8-1,3 l/100 km
(1,9-1,4 l/100 km**)
17,5-15,8 kWh/100 km
(18,3-16,3 kWh/100 km**)
54-62 km
(52-60 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo + Elektromotor
Benzin/Plug-in-Hybrid
Hinterradantrieb
150 kW (204 PS)
350 Nm
8,2 s**
219 km/h**
2,1-1,5 l/100 km**
19,0-16,7 kWh/100 km**
48-58 km**
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo + Elektromotor
Benzin/Plug-in-Hybrid
Hinterradantrieb
215 kW (292 PS)
420 Nm
5,8 s
(5,9 s**)
230 km/h
(230 km/h**)
1,8-1,3 l/100 km
(1,9-1,4 l/100 km**)
17,9-16,0 kWh/100 km
(18,1-16,1 kWh/100 km**)
54-62 km
(53-61 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo + Elektromotor
Benzin/Plug-in-Hybrid
Allradantrieb
215 kW (292 PS)
420 Nm
5,8 s
(5,9 s**)
230 km/h
(225 km/h**)
2,0-1,5 l/100 km
(2,2-1,5 l/100 km**)
18,7-16,6 kWh/100 km
(19,2-16,9 kWh/100 km**)
51-59 km
(47-57 km**)

BMW 3er Facelift: Dieselmotoren

318d
320d
320d xDrive
330d
330d xDrive
M340d xDrive
Abzweigung
Motor
Abzweigung
Abzweigung
Kraftstoff
Abzweigung
Abzweigung
Antrieb
Abzweigung
Abzweigung
Leistung
Abzweigung
Abzweigung
Max. Drehmoment
Abzweigung
Abzweigung
Beschleunigung
Abzweigung
Abzweigung
Höchstgeschwindigkeit
Abzweigung
Abzweigung
Verbrauch nach WLTP*
Abzweigung
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Diesel
Hinterradantrieb
110 kW (150 PS)
320 Nm
8,3 s
(8,8 s**)
218 km/h
(213 km/h**)
5,5-4,8 l/100 km
(5,7-5,0 l/100 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Diesel
Hinterradantrieb
140 kW (190 PS)
400 Nm
6,9 s
(7,2 s**)
235 km/h
(229 km/h**)
5,5-4,8 l/100 km
(5,8-5,0 l/100 km**)
2,0 Liter-Vierzylinder-Turbo
Diesel
Allradantrieb
140 kW (190 PS)
400 Nm
7,2 s
(7,5 s**)
228 km/h
(225 km/h**)
5,9-5,1 l/100 km
(6,0-5,3 l/100 km**)
3,0 Liter-Sechszylinder-Turbo
Diesel
Hinterradantrieb
210 kW (286 PS)
650 Nm
5,3 s
(5,5 s**)
250 km/h
(250 km/h**)
5,8-5,1 l/100 km
(6,0-5,3 l/100 km**)
3,0 Liter-Sechszylinder-Turbo
Diesel
Allradantrieb
210 kW (286 PS)
650 Nm
5,0 s
(5,2 s**)
250 km/h
(250 km/h**)
6,0-5,4 l/100 km
(6,3-5,6 l/100 km**)
3,0 Liter-Sechszylinder-Turbo
Diesel
Allradantrieb
250 kW (340 PS)
700 Nm
4,6 s
(4,7 s**)
250 km/h
(250 km/h**)
6,4-5,8 l/100 km
(6,6-6,0 l/100 km**)

M Sportpaket jetzt auch mit Pro-Erweiterung

Die Ausstattungsliste hat BMW im Zuge der Modellüberarbeitung vereinfacht. In Zukunft wird es den 3er nur noch in der Ausstattung "Basis" (laut BMW vergleichbar mit der bisherigen "Sportline") oder mit dem "M Sportpaket" geben.
Wer noch etwas mehr Sport wagen möchte, kann zusätzlich das "M Sportpaket Pro" ordern. Dunkle Scheinwerfer-Inlays, Sportbremsanlage mit roten Sätteln, geschwärzte Nieren und Endrohre sollen dem Profi-Anspruch an Sportivität gerecht werden.
BMW 3er Limousine
In Zukunft gibt es den 3er nur noch als Basisausführung oder mit M Sportpaket (hier im Bild).
Damit man trotz der Reduzierung der Ausstattungsoptionen noch Freude am Konfigurieren hat, gibt es vier neue Farbtöne für den 3er: "Skyscraper Grau", "M Brooklyn Grau", "Frozen Pure Grey" und – vermutlich, damit es nicht zu grau wird – "Frozen Tanzanite Blau metallic".

3er Facelift bekommt mehr Serienausstattung

Positiv: Ab dem Facelift sind im 3er unter anderem Dreizonen-Klima, Navi, Ablagenpaket, PDC vorne und hinten und ein automatisch abblendender Innenspiegel standardmäßig an Bord.

Fazit

Beim 3er leistet sich BMW keine Schwäche. Schick sieht das Facelift aus, glatter, geschärfter. Im Innenraum ist der 3er nun zudem deutlich moderner. Der Preisanstieg kann nach einem kurzen Schreck mit der erweiterten Serienausstattung verrechnet werden. Denn wer bestellt den Vorzeige-BMW schon in Buchhalter-Ausführung?