Mehr Elektrifizierung, wohl ähnlicher Einstiegspreis

2022 gibt es ein Facelift für den BMW 3er (G20). Unter der Haube des BMW 3er wird wohl noch mehr als bisher elektrifiziert. Für genaue Angaben ist es zwar noch zu früh, allerdings dürften neben den bisherigen Plug-in-Hybriden auch mehr Mildhybride mit 48-Volt-Bordnetz eine Rolle spielen. Auch einen Diesel wird es wohl noch geben. Bei den Preisen wird sich das Facelift trotz der Neuerungen auf dem Niveau des Vorgängers bewegen. Das bedeutet für die Limousine einen Einstieg bei ungefähr 37.000 Euro und für den Touring bei ca. 38.500 Euro.

Im Innenraum mit Curved Display aus den vollelektrischen Modellen iX und i4

Auf der Instagramseite von joelre98 ist ein Bild aufgetaucht, das einen aktuellen Erlkönig mit dem großen Curved Display aus BMW iX und i4 zeigt. Mit den deutlich größeren Bildschirmen wird das aktuelle iDrive mit OS 8 ins 3er Facelift einziehen. Darum ist damit zu rechnen, dass sich auch der Rest des Cockpits ändern wird. BMW dürfte einige Knöpfe einsparen, weil sich deren Funktionen nun über das Zentraldisplay steuern lassen.

Leak beweist: Der BMW 3er bekommt keine XXL-Nieren

Die gute Nachricht für alle BMW-Traditionalisten: Wie schon beim kürzlich vorgestellten 2er Coupé verzichtet BMW offensichtlich auch beim frischen 3er auf die XXL-Nieren, die der M3 seit 2020 trägt. Das zeigt jedenfalls ein Leak, das Ende Juli 2021 auf der Instagramseite von Wilco Blok aufgetaucht ist.
BMW 3er Facelift
Das Leak zeigt offenbar einen M340i – darauf deuten beispielsweise die schwarzen Außenspiegelkappen hin.

Neue Scheinwerfer und vom X3 inspirierte Schürze

Ein kleines bisschen dürften die Nieren mit dem Facelift aber doch wachsen, und zwar in die Breite. Dadurch verändert sich die Grundform des Grills leicht. Die Scheinwerfer werden offenbar eine neue Form bekommen; aktuell verlaufen sie am unteren Rand nicht gerade, sondern haben einen kleinen Einschnitt. Den gibt es offenbar nach der Modellpflege nicht mehr. Auch die Lichtsignatur verändert sich, hier sind nun zwei bumerangförmige Lichtelemente zu finden, jeweils mit der offenen Seite nach innen. Die neue Frontschürze mit prominenterem mittigem Lufteinlass erinnert an das gerade präsentierte X3-Facelift.

3er Touring erstmals als Erlkönig gesichtet

Erlkönig BMW 3er Touring Facelift
Am Heck scheint BMW beim 3er Touring vor allem die Lichtsignatur und die Schürze mit dem Facelift zu verändern.

Den AUTO BILD-Erlkönigjägern ist jetzt erstmals der Kombi vor die Linse gefahren. Die leichte Tarnung, nur Front und Heck sind beklebt, deutet darauf hin, dass wir auch nur dort Änderungen erwarten können. Die dürften natürlich denen der Limousine gleichen: Neue Scheinwerfer, die blauen Akzente beim Erlkönig deuten auf Laserlicht hin, dezent größere Nieren und eine neue Schürze an der Front. Auch am Heck ist mit einer neuen Lichtsignatur zu rechnen, hier wirkt es aber, als hätte BMW die Form der Rücklichter nicht angetastet. Wie üblich bei den Touring-Varianten, lässt sich wohl auch beim überarbeiteten 3er wieder die Heckscheibe separat öffnen, um beispielsweise schnell kleine Gegenstände im Kofferraum zu verstauen.