Eine Kaufempfehlung für den Citroën C4? Der Untere-Mittelklasse-Franzose wandelte sich vom detailreichen Kompakten zum stachelig beplankten Individualisten. Gleich blieb seine sorgenreiche TÜV-Bilanz. Die wichtigsten Infos für Gebrauchtwagenkäufer aus dem AUTO BILD TÜV-Report!

Citroën C4 Cactus

Bauzeit: 2014 bis 2018
Motoren: 75 PS (PureTech 75) bis 110 PS (PureTech 110)
Preis: ab 8000 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2014): 4 Sterne
Citroen C4 Cactus
Eine Besonderheit des C4 Cactus war die erstmalige Verwendung von „Airbumps“ genannten Luftpolstern.
 Das ist er: So unkonventionell wie die Ente, mit auffälligen Schutzpolstern an den Türen. Technik vom C3. Nervige Bedienung über Touchscreen, miserables Licht.
Hinweis
Citroën C4 Cactus im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt           
Das kann er: Entschleunigend dahinschaukeln, auch fast wie früher mit der Ente. Weiche Federung, sachte Motoren – drei 1,2-l-Dreizylinder-Benziner und der 1.6 HDi in zwei Stufen. Fünfganggetriebe.

Das macht Ärger:
Zahnausfall im Getriebe, auch im 100.000-Kilometer-Dauertest von AUTO BILD. Nach einem Drittel der Distanz ging der fünfte Gang nicht mehr rein. Ansonsten viel Kantenrost an den Türen, Citroën wechselt betroffene Teile auf Kulanz.

Citroën C4 (Typ N)

Bauzeit: 2010 bis 2018
Motoren: 92 PS (HDi 90) bis 156 PS (THP 155)
Preis: ab 3300 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2010): 5 Sterne
Citroen C4 HDi 150
Der Citroën C4 der zweiten Generation wurde im Oktober 2010 in den Markt eingeführt.
Das ist er: Unter den Kompakten ein Größerer. Innen komfortabel mit 408 bis 1162 Liter Kofferraum. Gute Serienausstattung inklusive Tempomat. Kein Dreitürer mehr.
Hinweis
Citroën C4 im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt        
Das kann er: Citroën-typisch beschaulich bummeln. Viele Motoren, automatisiertes Schaltgetriebe EGS6 nicht empfehlenswert, besser die gute Sechsstufen-Wandlerautomatik wählen (ab 2014). Zudem stellte Citroën damals die meisten Motoren auf Euro 6 um.

Das macht Ärger: Wenig, im Kummerkasten ist der C4 ein seltener Gast. Rückrufe: Instabilität wegen fehlender Ballastvorrichtungen; Motorüberhitzung mit Kontrollverlust, Software-Update soll helfen.

Citroën C4 (Typ L)

Bauzeit: 2004 bis 2010
Motoren: 88 PS (1.4) bis 177 PS (2.0 16V VTS)
Preis: ab 750 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2004): 5 Sterne
Citroën C4 Coupé HDI 140
Der Nachfolger des Xsara basiert auf dem Peugeot 307.
Das ist er: Xsara-Nachfolger und deutlich beliebter. Im Angebot: Fünftürer und Coupé́. Solide Verarbeitung; mit feststehender, Citroën-typischer Lenkradnabe. Statt Kombi gab es den Van C4 Picasso.
Hinweis
Citroën C4 im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt      
Das kann er: Die Benziner wirken lustlos, nur die THP-Motoren (Turbo High Pressure) ziehen durch. Angenehme Diesel, aber anfangs ohne Partikelfilter. Enttäuschend: das straffe, poltrige Fahrwerk.

Das macht Ärger: Getriebesteuergeräte und Zylinderkopfdichtungen (1.4). Besonders anfällig der 1.6 HDi: Motorsteuergeräte, lockere Injektoren, viele defekte Turbolader. Ein Rückruf wegen sich lockernder Verschraubung am Lader.

TÜV-Urteil

Fahrwerk
Die Disziplin Achsaufhängung meistern alle Modelle gut. Federbrüche dagegen kommen beim Cactus schon früh überdurchschnittlich oft vor. Die Antriebswellen werden hingegen am Typ L zu häufig moniert. Typ N ist nicht mängelfrei, aber sehr solide im Vergleich zum Vorgänger, dessen Lenkung und vor allem Gelenke ein Mängel-Ärgernis sind.

Licht
Für alle drei gilt: Bei Scheinwerfern, deren Einstellung sowie den Rückleuchten liegen die Mängelquoten weit über den Durchschnittswerten. Nur die Blinkanlage liefert keine roten Zahlen. (Mehr zum Citroën C4: alle Generationen, News und Videos)

Bremsen
Bei der Feststellbremse schneiden die Typen L und N vergleichsweise besser ab als der Cactus. Abgenutzte, rostige oder riefige Bremsscheiben kommen bei allen drei Modellen zu häufig vor. Solide präsentieren sich die Bremsleitungen des Trios.

Umwelt
Das Problem Ölverlust zieht sich durch alle C4-Generationen. Auch die AU wird – außer beim Cactus – für alle Jahrgänge zur Zitterpartie, beim alten C4 ist die Mängelquote fast dreifach erhöht. Die Auspuffanlage wird am C4 bei der dritten HU häufiger als im Schnitt beanstandet, danach bleibt er darunter.

Fazit

Kein überzeugendes Ergebnis. Der Cactus ist extravagant und erlaubt sich auch bei der HU Eskapaden. Federbrüche, verschlissene Bremsscheiben, Lichtmängel und Ölverlust stehen auf seiner Negativliste. Die Vorgänger-Generationen leisten sich ebenfalls viel zu viele Schwächen, um für eine Kaufempfehlung in Frage zu kommen.