Cupholder im Test: Ergebnisse

Cupholder: Test

Zehn Getränkehalter im Check

Cupholder im Auto sind häufig an ungünstiger Stelle installiert oder zu klein. AUTO BILD hat zehn Getränkehalter zum Nachrüsten getestet. Der Sieger kostet nur zehn Euro!
Cupholder zum Selbsteinbau haben den Vorteil, dass sie nach den persönlichen Bedürfnissen im Cockpit montiert werden können. Doch egal, wo er befestigt wird, ein guter Getränkehalter muss für den Fahrer nicht nur gut erreichbar sein, sondern natürlich zu jeder Zeit die Getränke sicher festhalten. AUTO BILD hat zehn Getränkehalter zwischen 1,78 und 19,25 Euro verglichen und bewertet. Nur drei Kandidaten haben den Test mit sehr gut oder gut bestanden. Sechs Exemplare sind nur bedingt einsetzbar und zeigten spätestens beim Fahrtest eklatante Mängel. Was nützt der schönste Halter, wenn bereits nach der ersten Kurve oder stärkeren Bremsung das Getränk durchs Auto fliegt?

Bester Cupholder im Test: Air Drink Cooler für 10 Euro

Der Test-Sieger Air Drink Cooler bietet einen sicheren Sitz von Flasche, Dose und Co.

Der Testsieger, der Air Drink Cooler von Richter für knapp zehn Euro, zeigt, wie sich ein simples Stück Plastik in einen cleveren Getränkehalter verwandeln lässt. Zwei Clips und ein Abstandshalter sorgen für einen sehr guten, waagerechten Halt an den Lüftungslamellen. Die Standfläche für die Gefäße ist gummiert und bietet so einen sicheren Sitz von Flasche, Dose und Co. Dank der cleveren Verstellmöglichkeit passen sowohl schmale Dosen als auch breite Flaschen bis zu 1,5 Liter. Mittig im Cockpit montiert, ist der Halter für den Fahrer problemlos zu erreichen. Besonders während der Testfahrt zeigte der Air Drink Cooler seine Stärken. Weder bei einer Vollbremsung aus 60 km/h noch in schnellen Kurven verlor er die Getränke. Hier konnte kein anderer Kandidat mithalten. Ganz anders der Smartfox Kfz-Getränkehalter für 4,29 Euro: Schon nach den ersten Montageversuchen zeigte der Testkandidat eine hohe Bruchanfälligkeit. Zudem ist der Plastikring zweiteilig, sodass schwerere Flaschen ihn auseinanderdrücken und herausfallen können. Bei der Testfahrt kam es bereits nach wenigen Metern am Plastikring zum Materialbruch, was zur Abwertung auf den letzten Platz führte. Tipp: Cupholder für den Fond sind rar. Eine gute Lösung für Hinterbänkler ist der Drink Boy von HR-Imotion mit Haken für die Kopfstütze. Noch besser ist der Multi Paul mit einem Aufblassystem (siehe Kasten unten). So lässt er sich zwischen Sitz und Mittelkonsole verkeilen – Halter und Getränke sitzen dann bombenfest.
# Getränkehalter im Test  
1.

Richter Air Drink Cooler

Preis: 9,99 Euro*
sehr gut

 
2.

Universal Flaschenhalter

Preis: 5,19 Euro*
gut

 
3.

Kasit Auto Multi Cup Holder

Preis: 13,99 Euro*
gut

 
4.

Smartfox Car Cup Holder

Preis: 8,49 Euro*
befriedigend

 
5.

HR-imotion Drink Boy

Preis: 8,50 Euro*
befriedigend

 
6.

Flaschenhalter mit Organizer

Preis: 4,77 Euro*
ausreichend

 
7.

Carsun Double Drink Holder

Preis: 5,99 Euro*
ausreichend

 
8.

HP Autozubehör Getränkehalter Swing

Preis: 19,25 Euro*
ausreichend

 
9.

HP Autozubehör Getränkehalter

Preis: 1,78 Euro*
ausreichend

 
10.

Smartfox Kfz-Getränkehalter

Preis: 4,29 Euro*
mangelhaft

 

Spezielle Halter für XL-Flaschen

Haltofix und Multi Paul (im Bild) bieten großen Wasserflaschen (1,5 l) sehr guten Halt.

Gerade auf langen Strecken und bei hohen Temperaturen reichen 0,5-Liter-Fläschchen meist nicht aus. Für die griffgünstige Platzierung großer Flaschen (1,5 Liter) haben wir den Metallbügel Haltofix (17,90 Euro) und den aufblasbaren Multi Paul (16 Euro) getestet. Beide Systeme sind sehr einfach zu montieren und halten auch große Flaschen sicher an ihrem Platz. Selbst extreme Fahrmanöver waren für sie kein Problem. Vorteil für den Multi Paul: Die Flasche sitzt viel höher und kann vom Fahrer ohne Probleme erreicht werden.

So haben wir getestet

In der AUTO BILD-Tiefgarage wurden die Halter erst montiert und mit fünf verschiedenen Getränkegrößen auf Halt, Stabilität und Variabilität geprüft. Zum Schluss mussten die Kandidaten bei einer Testfahrt ihre Alltagstauglichkeit beweisen.

Bendix Krohn

Fazit

Gute Getränkehalter müssen nicht teuer sein. Clever konstruiert, zeigt der Sieger für unter zehn Euro, wie’s geht. Vor allem für Trinkmuffel eine gute Investition. Flüssigkeitsaufnahme ist wichtig, gerade beim Autofahren.

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.