Wir starten mal  mit einem kleinen Rätsel: Welcher Fiat hat zuletzt einen Vergleichstest bei AUTO BILD gewonnen? Und wann war das? War es der bildschöne Dino, der klassische 124, vielleicht sogar als schickes Coupé? Oder später doch der Punto oder der geniale Ur-Panda, die "tolle Kiste"? Sie kommen sowieso nicht drauf, und so lange ist es nun auch wieder nicht her: Es war der Kastenwagen Doblò im Juni 2010.
Mehr zum Thema: Kaufberatung - Kompakte SUVs

Der Fiat 500X ist ist ein richtig gutes Auto geworden

Play

Video: Fiat 500X vs. Dacia Duster vs. Mitsubishi ASX

Italo-SUV im Vergleich

Und eigentlich wollten wir bei dieser Gelegenheit nur noch mal daran erinnern, welch großartige Autos die Italiener so im Laufe der letzten Jahrzehnte gebaut haben. Aber die Zeiten stattlicher Limousinen und faszinierender Coupés von Fiat sind wohl fürs Erste vorbei, der knallharte Konzernchef Marchionne hat weggespart, rationalisiert, verschlankt. Die Produktion – sieht man von Nutzfahrzeugen wie dem erfolgreichen Ducato einmal ab – beschränkt sich im Wesentlichen auf Kleinwagen wie den Panda oder den 500er im Retro-Look. Den süßen Kleinen gibt es auch als Cabrio und Van – und jetzt sogar als SUV. Fiat selbst spricht allerdings von einem Crossover. Egal, der 500X ist mit einer Länge von 4,25 Metern und einer Breite von 1,80 jedenfalls eine Nummer größer als der Original-500 (3,55 und 1,63 Meter). Wie sein kleiner Bruder setzt er aber aufs Kindchenschema mit den großen Kulleraugen. Doch unterschätzen sollte man ihn deshalb nicht, er teilt sich die Technik mit dem Jeep Renegade, und er ist auch mit Vierradantrieb lieferbar – Fiat und Chrysler sind ja ein Konzern.
Alle News und Tests zum Fiat 500X
Im Vergleich trifft er auf Dacia Duster und Mitsubishi ASX, beide ausgereifte kleine SUV, beide angetrieben von kleinen, kräftigen Benzinern. Den Vierradantrieb brauchen wir in diesem Zusammenhang nicht – zumindest der Fiat und besonders der Mitsubishi sind auch ohne schon teuer genug. In unserem ersten Vergleich spielt der Fiat recht souverän seine Stärken aus. Er fährt sich mit Abstand am handlichsten, hat mit dem MultiAir-Motor den besten Antrieb. Überraschend auch, dass ihm die Marktbeobachter von Schwacke einen vergleichsweise niedrigen Wertverlust attestieren, genau wie dem bekannt wertstabilen Dacia. Wer hätte das gedacht?

Fazit

Die Italiener sollten die Korken knallen lassen, egal ob mit Spumante oder Prosecco. Es ist lange her, dass Fiat einen Vergleichstest bei AUTO BILD gewann. Jetzt hat es der 500X geschafft, und zwar ganz souverän. Fiat lebt, allen Schwierigkeiten und allen Untergangsszenarien zum Trotz! Die Italiener haben nicht verlernt, Autos zu bauen. Eine gute Nachricht für alle, die die Marke mögen.