Als Neuwagen ist der Sandero wie alle Dacia eine Überlegung wert. Nach ein paar Jahren jedoch kann die Freude spätestens beim TÜV in Frust umschlagen. Die wichtigsten Infos für Gebrauchtwagenkäufer aus dem AUTO BILD TÜV-Report!

Dacia Sandero II

Bauzeit: 2012 bis heute
Motoren: 73 PS (SCe 75) bis 100 PS (TCe 100)
Preis: ab 2400 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2013): vier Sterne

Dacia Sandero SCe 75
Der Sandero ist flott gestylt und mit dem Nötigsten ausgestattet, praktisch und alltagstauglich.
Das ist der Dacia Sandero

7600 Euro, drei Jahre Garantie – das sagt doch alles. Flott gestylt und mit dem Nötigsten ausgestattet, praktisch und alltagstauglich. Mit geräumigem Innenraum und einem 320 Liter großen Kofferraum. Auch in der zweiten Generation wieder mit Technik aus dem Renault-Baukasten. Und jetzt sind endlich ESP und Servolenkung serienmäßig an Bord. Sogar einen LPG- Antrieb (Autogas) gibt es. Besonders gefragt ist der Sandero Stepway, höhergelegt und mit allerlei Offroad-Anleihen. Damit wird der Dacia jetzt nicht gleich zum Geländegänger, aber doch attraktiver.
Hinweis
Dacia Sandero im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt  

Das kann der Sandero

Vier Leute und deren Gepäck durch die Gegend kutschieren. Die Basis wiegt nur rund eine Tonne, das sorgt für flotte Fahrleistungen, und wegen der mäßigen Geräuschdämmung fühlt sich der Sandero sowieso immer schneller an, als man fährt. Seit 2020 gibt’s wieder bis zu 100 PS, damit ist Tempo 180 drin. Sparfüchse greifen eher zum Diesel, seit Ende 2018 erfüllt der auch Euro 6d-Temp.

Das macht beim Sandero Ärger

Von Verarbeitungs- und Lackmängeln enttäuschte Kunden, die zuvor teurere Autos fuhren. Vereinzelt ausgehakte Schaltgestänge, Rückrufe erfolgten 2016 wegen Lenkanlagenproblemen, 2017 aufgrund von Bruchgefahr am Bremssattel.

Dacia Sandero I

Bauzeit: 2008 bis 2012
Motoren: 68 PS (dCi 70) bis 105 PS (1.6 16V)
Preis: ab 1200 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2008): drei Sterne

Dacia Sandero 1.6 MPI
Der Sandero wird von den gleichen Motoren angetrieben wie der Dacia Logan.
Das ist der Dacia Sandero

Der schrägheckige Bruder des Logan, nicht so kastig und in Brasilien entwickelt. Innen dominieren einfache, aber solide Kunststoffe, recht ansehnlich designt. Es gibt viel Platz und einen großen Kofferraum, der schluckt 320 Liter, umgeklappt bis zu 1200. Technisch basiert auch der Sandero auf dem Renault Clio, natürlich stammen die Motoren ebenfalls aus dem großen Mutterkonzern. Minimal ist allerdings die Sicherheitsausstattung: Frontairbags Serie. Seitenluftsäcke und ESP sind erst für den Nachfolger lieferbar. 2009 folgte der Stepway im modischen SUV-Look.
Hinweis
Dacia Sandero im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt  

Das kann der Sandero

Schlechte Straßen sind sein Metier, auf der Autobahn wirkt das Fahrwerk hingegen schwammig, die Lenkung indirekt. Die Geräuschdämmung ist sowieso mau. Interessant: Dacia bot den Sandero außer mit den üblichen Benzinern und Dieseln auch mit LPG- und den Stepway außerdem mit Bio-Ethanol-Antrieb an.

Das macht beim Sandero Ärger

Der ADAC meldete schlappe Batterien, defekte Zündschlösser und Anlasser. Zwei Rückrufe gab es wegen möglicher Motorschäden aufgrund sich lösender Ventilkeile und nicht angezeigter ABS-Fehler.

TÜV-Urteil

Fahrwerk

Größtes Problem ist die Radaufhängung, die ab der zweiten HU oft für erhebliche Mängel sorgt; die Federn hingegen erweisen sich als recht solide. Die Lenkanlage und die Lenkgelenke des Sandero I bereiten viel Ärger; das aktuelle Modell schneidet hier deutlich besser ab. Ähnlich verhält es sich mit den Antriebswellen.

Licht

Um etwas Positives zu melden: Die Blinker des Sandero machen nur selten Ärger. Der Rest sind fast ausschließlich rote Zahlen, besonders mit den Scheinwerfern und deren Einstellung scheinen Fahrer und Werkstätten auf Kriegsfuß zu stehen. (Mehr zum Dacia Sandero: alle Generationen, News und Videos)

Bremsen

Die hohe Mängelquote der Fußbremse hat Dacia von Renault geerbt, die Bremsscheiben des Sandero hingegen erreichen dagegen durchschnittliche Quoten. Und Mängel an Bremsleitungen sowie -schläuchen sind ziemlich selten.

Umwelt

Schrottreife Auspuffanlagen sind typisch für die erste Generation, Ölverlust eher für die zweite. Und durch die Abgasuntersuchung fallen beide etwas zu oft.

Fazit

Die Autos haben drei Jahre Garantie, fahren aber trotzdem mit allerlei Mängeln zu ihrer ersten Hauptuntersuchung. Das legt den Verdacht nahe, dass es viele Sandero-Fahrer mit Wartung und Pflege nicht so genau nehmen. Und sollte Gebrauchtkäufer misstrauisch machen, wenn das Serviceheft nicht vollständig ausgefüllt ist. Dann ist ein neuer Sandero meist die bessere Wahl.