Immer mehr Menschen lassen für einen starken Espresso den laschen Filterkaffee stehen. Das  italienische Traditionsgetränk schmeckt einfach besser. Zudem hält es wach und ein Koffein-Kick beim Autofahren kann ja nicht schaden. Dieser Ansicht waren auch die Innenausstatter von Fiat und setzten sich mit den Kaffeebohnen-Veredlern von Lavazza an einen Tisch. Das weltweit einzigartige Ergebnis der Kooperation: Der Fiat 500L wird optional mit eingebauter Espresso-Maschine angeboten. Das Modell aus der "A Modo Mio"-Serie von Lavazza befindet sich leicht zugänglich zwischen den Vordersitzen im Getränkehalter. Wie das Kaffeekochen im Auto funktioniert, zeigen die folgenden Videos.

Übersicht: Alle News und Tests zum Fiat 500L


Von

Astrid Triebsees