Fiat verpasst seinem Kompakt-SUV Sedici 2012 ein Facelift. Die neue Version ist in optischen Details wie den Rückspiegeln überarbeitet. Die Front, bereits beim letzten Facelift 2009 retuschiert, behält die Optik mit einem angedeuteten Bullenfänger und einem Fiat-typischen Grill. Größte technische Neuerung für den kleinen Italiener mit den japanischen Wurzeln des Suzuki SX4: ESP für alle Modelle, egal mit welchem Motor und mit Zweirad- oder Allradantieb. Bei den Motoren ändert sich nichts. Ein 1,6-Liter-Benziner mit 120 PS und ein 2,0-Liter-Diesel mit 135 PS stehen in der Preisliste.

Überblick: Alle News und Tests zum Fiat Sedici