Mitfahrt Ford Mustang Mach-E

Ford Mustang Mach-E GT Performance (2021): Mitfahrt

Düsenjet-Feeling im stärksten Mach-E

2021 kommt die Topversion des Ford Mustang Mach-E mit 465 PS auf den Markt. AUTO BILD ist schon jetzt im GT Performance mitgefahren!
Mit dem neuen Mustang Mach-E bringt Ford 2020 ein neues Elektro-SUV auf den Markt. AUTO BILD hat auf dem Beifahrersitz der Topvariante GT Performance (die allerdings erst 2021 nachgeschoben wird) schon ein paar Runden gedreht – und ist mehr als beeindruckt!

Fahrmodus bestimmt Motorsound

Das maximale Drehmoment von 830 Nm bringt die 456 PS starke Allradversion aus dem Stand imposant auf die Fahrbahn. Kein Rad dreht durch, und man wird mächtig in den Sitz gepresst. Die drei Fahrmodi sorgen entweder für komfortable Fahrt, engagiertes Cruisen oder eine wilde Hatz. Entsprechend passt sich auch der Motorklang an, dem die Ford-Entwickler viel Detailliebe gewidmet haben. Wer es im Normalmodus nicht nahezu lautlos will, der fühlt sich in den beiden dynamischeren Modi wie in einem Düsenjet.

Ford Mach-E (2020): Neuvorstellung - Mustang-SUV - Elektro - Infos

Neues Elektro-SUV von Ford

Vorteil: niedriger Schwerpunkt

Bei der Slalomfahrt durch die Pylonen spürt man nicht nur die mehr als 2,2 Tonnen Leergewicht, sondern auch den niedrigen Schwerpunkt des elektrisierten Ford. Die einzelnen Fahrprogramme wirken nicht auf die Dämpfer, sondern nur auf Gasannahme, Lenkung und Motorklang ein. Die aufwendigen Magnetic-Ride-Dämpfer gibt es nur im Topmodell Mach-E GT Performance.

Die drei Fahrmodi sorgen entweder für eine komfortable Fahrt, engagiertes Cruisen oder eine wilde Hatz.

Preis und First Edition

In ganz Europa wird es Mustang Mach-E bei nur 350 Händlern geben.

Einen wahren Elektro-Boom erwartet Ford durch seinen Mach-E trotz Anlehnung an den legendären Mustang und die ab 2020 immer größere Zahl der Konkurrenten nicht. "Wir rechnen in Europa bis zum Jahre 2025 mit einem Elektroanteil von 14 Prozent", sagt Ted Cannis, bei Ford für die Elektroantriebe verantwortlich, "in den USA werden es rund acht Prozent sein". Immerhin will die Ford Motor Company innerhalb der nächsten drei Jahre elf Milliarden Dollar in die Elektrifizierung stecken.
Vertrieben wird der Ford Mustang Mach-E europaweit bei 350 Händlern. In Deutschland dürften es die großen Ford-Händler sein, die den elektrifizierten Mustang anbieten. Der Basispreis für den hinterradgetriebenen Mustang Mach-E liegt bei 46.900 Euro. Die sogenannte "First Edition" soll mit 338 PS, Allradantrieb, der großen 99-kWh-Batterie, 19-Zoll-Rädern, Lackierung in "Atoll-Blau Metallic", Panoramadach und weiteren Details kommen. Der Preis für die "First Edition" steht noch nicht fest, ebenso der Tarif für den von uns gefahrenen Mach-E GT Performance.

Technische Daten

Ford Mustang Mach-E GT Performance • Motor: Elektromotor vorne und hinten • Leistung: 342 kW (465 PS) •  max. Drehmoment: 830 Nm •  Antrieb: Allrad •  Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h • Beschleunigung 0 bis 100 km/h: ca. 4 Sekunden • max. Reichweite: 600 km

Mitfahrt Ford Mustang Mach-E

Autor: Stefan Grundhoff

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.