Sebastian Vettel: Seine Karriere in Bildern

Formel 1: Rosberg warnt Vettel

„Leclerc ist kein Räikkönen“

Nico Rosberg freut sich auf das Duell der beiden Ferrari-Piloten Sebastian Vettel und Charles Leclerc. Der Ex-Weltmeister warnt Vettel.
Nico Rosberg, Formel-1-Weltmeister von 2016, kann den Auftakt der Formel-1-Saison 2019 am 17. März in Australien kaum mehr erwarten. Und das hat besonders einen Grund. „Ich schalte den Fernseher für Melbourne allein schon ein, um das Duell zwischen den beiden Ferrari-Jungs zu sehen“, erklärt der Deutsche gegenüber der italienischen „Autosprint“.
2019 ersetzt der junge Charles Leclerc Oldie Kimi Räikkönen und wird neuer Vettel-Stallkollege.
Nur ein Ferrari-Fahrer jünger als Leclerc: Hier klicken

Charles Leclerc könnte Vettel richtig einheizen bei Ferrari

Rosberg warnt Vettel davor, diese neue Herausforderung zu unterschätzen: „Er hat jetzt einen harten Teamkollegen. Leclerc ist kein Räikkönen, der ist ein anderer Fall. Er wird viel Druck ausüben. 2019 muss er (Vettel; d. Red.) sehr konzentriert bleiben und alles geben, wenn er die Nummer eins bei Ferrari bleiben will.“ Eine Saison wie 2018 dürfe sich der viermalige Champion jedenfalls nicht mehr leisten. Da baute Vettel mehrere Fehler und verlor dadurch viele Punkte.
Rosbergs Rat an Vettel: „Wenn du zu viel Vertrauen in deine Fähigkeiten hast, wie es bei ihm manchmal vorkommt, bist du nicht bereit, deine Einstellung zu ändern. Und genau das vermute ich: Ich denke, er wird nicht in der Lage sein, seine Herangehensweise zu ändern.“
Alle Fahrfehler von Sebastian Vettel gibt es hier nochmal in der Galerie:

Formel 1: Vettels Fahrfehler in der Bildergalerie

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.