Formel 1: Bilder vom Brasilien GP

Formel 1: Silberpfeil-Titel lohnt sich

Mercedes lässt die Puppen tanzen

Der fünfte Streich in Folge: Mercedes gewinnt auch 2018 die Konstrukteurs-WM. Die Silberpfeile feiern ausgelassen - Geldregen für die Angestellten:
Dieser Sieg vergoldet jedem Mercedes-Teammitglied den Herbst: Lewis Hamilton gewinnt in Sao Paulo, macht die Silberpfeile damit vorzeitig zum Konstrukteurs-Weltmeister - schon zum fünften Mal in Folge! Das hat sonst nur Ferrari zu Zeiten Michael Schumachers geschafft. Die Scuderia holte zwischen 1999 und 2004 sogar sechsmal die Team-WM.
Bei Mercedes brechen nach dem Triumph am Sonntag in Interlagos alle Dämme: Hamilton und Chefingenieur Andrew Shovlin feiern schon auf dem Podium ausgelassen in Form einer spontanen Tanzeinlage mit brasilianischen Tänzerinnen. Anschließend geht die wilde Silber-Party weiter, vor der Mercedes-Box knallen die Korken.
Die Freude beim Team hat neben dem sportlichen Erfolg auch einen finanziellen Hintergrund: Der Team-Titel spült Mercedes fast zehn Extra-Millionen aus dem FIA-TV-Topf in die Kasse - Geld, das die Stuttgarter so fast 1:1 an die Mitarbeiter weiter geben. Jeder Mechaniker, Ingenieur und sogar die Putzfrau bekommt eine WM-Prämie. Die liegt zwischen 10.000 und 20.000 Euro. Da kann man schon mal die Puppen tanzen lassen...
Die schönsten Feier-Bilder von der WM-Sause und weitere Impressionen vom Brasilien GP in der Galerie:

Formel 1: Bilder vom Brasilien GP

F1F1F1

Hulk verbeult Renault

Kein guter Start ins Wochenende für Nico Hülkenberg. Ausgerechnet auf seiner Paradestrecke in Interlagos, wo der Emmericher bisher seine besten Karriere-Leistungen zeigte, setzt der 'Hulk' seinen Renault am Freitag in die Wand.
"Ich bin am Ausgang der letzten Kurve etwas zu weit raus gekommen, habe dort bisschen zu viel Kerb benutzt. Da wollte ich wahrscheinlich einfach zu viel", beschreibt Hülkenberg seinen Crash. "Das Auto hat aufgesetzt und danach war es durch, ich war nur noch Passagier. Als ich aufgesessen bin, hat es mich nach rechts von der Strecke und aufs Gras gezogen. Ab dann war der Einschlag leider unvermeidbar." Immerhin satte 32g werden dabei gemessen, Hülkenberg bleibt zum Glück aber unverletzt.
Der Unfall im Video und die besten Bilder vom Training in Sao Paulo hier:

Formel 1: Bilder vom Brasilien GP

F1F1F1

Ricciardo mit Startplatzstrafe

Daniel Ricciardo wird den Technikfluch nicht los. Nach seinem Ausfall in Mexiko musste vor dem Brasilien GP musste der Turbolader seines RB14 getauscht werden. Deshalb muss der Australier in Interlagos fünf Plätze weiter hinten starten. Für den 29-Jährigen ist es bereits die sechste von drei erlaubten Antriebseinheiten dieses Jahr.
Immer wieder hatte der siebenmalige GP-Sieger 2018 mit der Technik zu kämpfen. Insbesondere nach der Sommerpause hat sein Red Bull immer wieder gezickt. Vier der letzten sieben Rennen konnte Ricciardo nicht beenden. Acht Ausfälle hat er insgesamt auf dem Konto.
Im ersten Training in Brasilien wurde Ricciardo Vierter, eine knappe halbe Sekunde Rückstand auf Teamkollege Max Verstappen. Wir haben die besten Bilder von der Action auf der Strecke in unserer Fotostrecke zusammengetragen.

Formel 1: Bilder vom Brasilien GP

F1F1F1

Autor: Frederik Hackbarth

Fotos: Picture-Alliance

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.