Opel Insignia mit "Super Cruise" für autonomes Fahren
Der neue Opel Insignia dient als Versuchsträger.
(dpa/sb) Hände weg vom Steuer: Die Opel-Mutter General Motors will in zwei Jahren Autos anbieten, die phasenweise von selbst fahren können. Das semi-autonome Fahrsystem "Super Cruise" soll ab 2017 in Cadillac-Modellen verfügbar sein, das sagte jetzt GM-CEO Mary Barra in Detroit. Getestet wird "Super Cruise" in einem Opel Insignis in Deutschland. Das System soll für mehr Sicherheit sorgen und Fahrern erlauben, streckenweise die Hand vom Steuer zu nehmen. Die Branche erhofft sich von vernetzten Autos und autonomem Fahren eine digitale Revolution. Die Wagen sollen zum Beispiel miteinander kommunizieren können, um automatisch ausreichend Abstand zu halten und Unfälle zu vermeiden.