Hyundai 45 (2021): EV, 800-Volt-Technik, Design, Marktstart, Reichweite, Akku

Hyundai bringt das Showcar 45 offenbar kaum verändert in Serie!

Nur zwei Jahre nachdem Hyundai die Studie vorgestellt hat, könnten die Koreaner das Coupé 45 in Serie bringen. Mit kaum verändertem Design!
Hyundai arbeitet mit Hochdruck am neuen Elektroauto 45. Die dazugehörige Studie hatten die Koreaner auf der IAA 2019 vorgestellt. Überraschenderweise scheint man deren kantiges Design fast komplett bei der Serienversion zu übernehmen. Es bleibt beim Steilheck mit breiter C-Säule und geometrischen Sicken in der Seitenansicht. Die Front wird offenbar nur leicht geglättet und mit einer etwas abgewandelten Schürze ausgestattet. Wenig überraschend bekommt der Serien-45 aber reguläre Seitenspiegel und Türgriffe.
Mobile E-Auto-Ladegeräte

Juice Booster 2 (bis 22 KW)

Preis*: 999 Euro

NRGkick 32 A Light (bis 22 KW)

Preis: 950,90 Euro

NRGkick 16 A Light (bis 11 KW)

Preis: 925,90 Euro

*Preise: Stand 20.04.2020

Offenbar mit 800-Volt-Technik

Technisch basiert der Hyundai 45 auf der neuen Elektroplattform E-GMP, die verschiedene alternative Antriebe zulässt: Plug-in-Hybride sind ebenso möglich wie Wasserstoff- oder reiner Batterieantrieb. Letzterer dürfte für das neue Coupé vorgesehen sein. Insidern zufolge soll der kleinste Akku rund 60 kWh fassen, das würde rund 400 Kilometer Reichweite bedeuten. Außerdem bringt Hyundai mit dem 45 wohl die schnelle 800-Volt-Technik, die wir vom Porsche Taycan kennen, in eine bezahlbarere Preisklasse. Das bedeutet vor allem schnellere Ladezeiten: Die 93,4 kWh große Batterie des Porsche lässt sich so in 25 Minuten zu 80 Prozent aufladen. Gerüchteweise könnte die Ladedauer beim Hyundai bei nur 15 Minuten liegen! Die Auslieferungen für den elektrischen Hyundai 45 könnten schon 2021 beginnen.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.