Die letzten beiden Generationen des Hyundai i20 bieten sauberes Fahrverhalten und ordentliche Motoren. Ganz frei von Mängeln ist der asiatischen Konkurrent des VW Polo jedoch nicht. Die wichtigsten Infos für Gebrauchtwagenkäufer aus dem AUTO BILD TÜV-Report!

Hyundai i20 (GB)

Bauzeit: 2014 bis 2020
Motoren: 75 PS (1.1 CRDi) bis 120 PS (1.0 T-DGI)
Preis: ab 6500 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2015): vier Sterne

Hyundai i20 Active 1.0 T-GDI
Die Crossover-Version namens i20 Active ist seit 2016 erhältlich.

Das ist der Hyundai i20 (GB)

Der koreanische Klein­wagen streckt sich inzwischen auf 4,04 Meter und mischt seit 2014 erfolgreich bei Polo & Co mit. Solide Verarbeitung und souveränes Fahr­ verhalten zählen zu den Stärken des i20. Seit 2015 auch als Zweitürer und als rustikale "Active­"-Version mit abgesetzten Radlaufkanten und ange­deutetem Unterfahrschutz verfügbar. Die jüngeren Baujahre des i20 profitieren noch von der fünfjährigen Hyundai­-Werksgaran­tie.
Hinweis
Hyundai i20 im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt 
Aber Achtung: Radio und Co sind von der langen Werksgarantie ausgenommen, unbedingt prüfen. Im Serviceheft zudem nach der lückenlosen Wartung durch Vertragshändler schauen. Sportliche Talente hat der i20 nicht; wer sich für einen i20 entscheidet, der sollte die betuliche Gangart mögen.

Das kann der i20 (GB)

Nicht nur optisch fah­ren die Koreaner inzwischen voll auf Europakurs. Platzangebot und Verarbeitung geben wenig Grund zu meckern. Unter der Haube: Ben­ziner oder Diesel zwischen 75 und 120 PS. Schön: die leichtgängigen Schaltungen und die sehr geringen Verbrauchswerte der kleinen Diesels.

Das macht beim i20 (GB) Ärger

Erfreulicherweise stören nur Kleinigkeiten: Sitzbe­züge neigen zum Wellenschlagen, Wischwasserdüsen spritzen zu tief, Außenspiegel knarzen in ihrer Ein­stellmechanik, Reifen laufen un­gleichmäßig ab.

Hyundai i20 (PB)

Bauzeit: 2009 bis 2014
Motoren: 75 PS (1.1 CRDi) bis 126 PS (1.6)
Preis: ab 2600 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2009): fünf Sterne

Hyundai i20 1.2
Der Hyundai i20 ist der Nachfolger des Getz.

Das ist der i20 (PB)

Vor zehn Jahren gestartet, gehören ESP sowie Front­, Seiten­ und Kopfairbags erfreulicherweise zur Serienausstattung. Mit dem Facelift 2012 bekam der i20 das ty­pische Hyundai-­Gesicht, ein neu gestaltetes Cockpit und neue Mo­toren, etwa den extrasparsamen Diesel-­Vierzylinder 1.1 CRDi. Für die kurze Karosserieform nutzt er den Innen­- und Kofferraum sehr gut aus.
Hinweis
Hyundai i20 im AUTO BILD-Gebrauchtwagenmarkt 

Das kann der i20 (PB)

Sich mit den Besten der Kleinwagen messen – zumin­dest beim Fahrwerk. Der i20 bleibt bei Ausweichmanövern lamm­fromm, das ESP arbeitet tadellos. Die Motoren haben noch Luft nach oben. Den Benzinern fehlt Durchzugskraft, die Diesel schieben gut an, laufen jedoch immer gut hör­bar. Die Leistungsausbeute der Selbstzünder in einem sehr schma­len Drehzahlfenster sollte man mögen.

Das macht beim i20 (PB) Ärger

So einiges: lose Kühlerlüfter, nicht formstabile Ar­maturenträger, undichte A-­Säulenabdichtungen, defekte Tachometer, ruckelnde 1,4-­ und 1,6­-Liter-Antriebe, blockierte Rückwärtsgänge und Kühlwassermangel. Der zuletzt ge­nannte Fehler bleibt zudem gern mal unentdeckt, dann drohen sogar teure Überhitzungsschäden.

TÜV-Urteil

Fahrwerk

In diesem Kapitel bereitet der neue i20 den TÜV-Prüfern selten Kopfschmerzen. Ganz selten finden die Inspekteure feuchte Stoßdämpfer. Am Vorgänger treten jedoch – speziell bei den sechs- und siebenjährigen Modellen – viel häufiger Fehler an der Federung auf.

Licht

Geringfügig auffällige Defekt-Häufungen an der Lichtanlage gibt es bereits beim allerersten HU-Termin. Hyundai i20 der Serie GB jedoch scheinen sämtlich vom Kupferwurm befallen zu sein. An Abblendlicht und Rückleuchten haben die Prüfer sehr häufig etwas zu meckern. (Mehr zum Hyundai i20: alle Generationen, News und Videos)

Bremsen

Der aktuelle i20 zeigt sich in diesem Kapitel sehr solide: keine Auffälligkeiten. Ganz anders sein Vorgänger. Sowohl die Fußbremse, verschlissene Bremsscheiben, korrodierte Bremsleitungen als auch die Feststellbremse fallen in jeder Altersklasse überproportional mit Mängeln auf. Ansonsten: Gut sind hier nur die Bremsschläuche.

Umwelt

Ölverlust ist allenfalls bei den späten Modellen der Serie PB (bis 2014) ein ernsthaftes Thema. Die Auspuffanlage aller i20 ist sehr stabil gebaut.

Fazit

Im Prinzip ist der junge Hyundai i20 kein Grubenschreck für die Prüfer. Aber den Typen vor Baujahr 2015 attestieren die TÜV-Mitarbeiter häufiger erhebliche Mängel als anderen Modellen dieser Liga. Schwächen beim Bremsen und Lichtdefekte sind im Prinzip die Hauptauffälligkeiten des Kleinwagens vom Typ PB.