Nach fünf Jahren auf dem Markt stellt Hyundai die zweite Generation des Kona vor. Das SUV soll 2023 starten und in vier verschiedenen Versionen angeboten werden. Neben dem Verbrenner mit sportlichem N-Line-Ableger und einem Hybrid-Kona (HEV) wird es das SUV auch wieder als vollelektrischen Kona Elektro geben.
Ersparnis
Hyundai Kona Elektro - Carwow

Hyundai Kona mit Rabatt kaufen

Bei carwow.de gibt es das aktuelle Modell mit Rabatt. Beim Kona Elektro spart man z.B. durchschnittlich 13.100 Euro.

Die ausgefallene Front zeigt sich mit einem durchgehenden LED-Leuchtenband und einem trapezförmigen, großen Lufteinlass mit integrierten Design-Elementen. Darüber hinaus greift der Kona mit dem "Parametric Pixel Design" Elemente der Submarke Ioniq auf. Das dynamische Design wird von markant geformten Radhausverkleidungen akzentuiert, die die Hauptscheinwerfer und Rückleuchten mit einbeziehen. 
Hyundai Kona
Zweigeteilte Leuchten-Optik auch am Heck: Die Rückleuchte ist in die Radhausverkleidung integriert, dazu ein durchgehendes Leuchtenband.

Am Heck greift der Kona das Front-Design mit den zweigeteilten Leuchten wieder auf. Auch hier hat der Koreaner ein durchgehendes Leuchtenband.

Neuer Hyundai Kona ist leicht gewachsen

Bei den Abmessungen hat der neue Kona etwas zugelegt, in der Länge ist das SUV um rund 150 Millimeter auf 4,35 Meter gewachsen, der 60 Millimeter längere Radstand (jetzt 2,66 Meter) soll den Insassen zugutekommen. In der Breite hat das SUV noch einmal 25 Millimeter dazugewonnen, misst jetzt knapp 1,83 Meter.

Innenraum wird deutlich geräumiger (Update!)

Im Innenraum präsentiert sich der neue Kona jetzt geräumiger. Dank des um 60 Millimeter gewachsenen Radstands profitieren hier die Fahrgäste von 77 Millimetern mehr Beinfreiheit, und auch die Schulter- und Kopffreiheit konnte zulegen. 
In das Gepäckabteil passen bei umgelegter Rückbank bis zu 723 Liter nach SAE-Norm rein. Die offiziellen VDA-Angaben zum Kofferraumvolumen sind aktuell noch nicht bekannt, es ist aber davon auszugehen, dass das Ladevolumen des Kona leicht wächst. Zum Vergleich: Sein Vorgänger schluckt bis zu 1156 Liter.
Hyundai Kona
Mehr Platz und ein luftiges Raumgefühl im Innenraum, das Armaturenbrett mit den großen Displays erinnert etwas an den Ioniq 5.
Auffällig: Der Schalthebel ist von der Mittelkonsole hinters Lenkrad gewandert ist, eine Ambiente-Beleuchtung soll den Komfort und das Fahrerlebnis steigern.

Infotainment-Aktualisierung per Over-the-Air-Update

Beim Infotainment profitiert die neue Kona-Generation vom elektrischen Ioniq 5: Digital-Tacho und Zentralbildschirm (beide in 12,3 Zoll) thronen auf einer Ebene auf dem Armaturenbrett. Auch das Bedienfeld in der Mittelkonsole und die Lüftungsschlitze erinnern etwas an das große Elektro-SUV.
Die Wartung und Aktualisierung des Infotainments soll dank Over-the-Air-Updates einfacher werden – so müssen keine Werkstatt-Termine gemacht werden. Zusätzlich kommen eine Reihe neuer Funktionen, unter anderem eine individuelle Einstellung der elektrischen Heckklappe. Bedeutet: Kunden können die Öffnungsgeschwindigkeit und -höhe auf dem Infotainment-Bildschirm einstellen.

Neue Komfort- und Sicherheitsfeatures für den Kona

Dazu kommen einige neue Assistenzsysteme, die den Fahrkomfort und die Sicherheit erhöhen sollen. Dazu gehören: autonomer Notbremsassistent, aktiver Spurhalte- und Totwinkelassistent, Ausstiegswarner, intelligente Verkehrszeichenerkennung, Aufmerksamkeitswarner und ein navigationsbasierter Tempomat.
Für sicheres Ein- und Ausparken bietet der neue Hyundai Kona verschiedene Technologien wie den Surround View Monitor, den Querverkehrswarner hinten mit Notbremsfunktion, die Einparkhilfe (auch mit Notbremsfunktion) und den Parkassistenten mit Fernbedienung.

Mehr Leistung und Reichweite denkbar

Wie auch beim aktuellen Modell gibt es das SUV als Benziner – zusätzlich mit sportlicher N-Line – Vollhybrid und Kona Elektro. Zur Leistung gibt Hyundai aktuell nur die Daten für den südkoreanischen Markt an. Die reichen von 141 bis 198 PS. Zum Vergleich: Der aktuelle Hybrid kommt auf 141 PS, beim Verbrenner leisten 120 PS ihren Dienst.
Hyundai Kona
An der Front lassen sich die unterschiedlichen Varianten an den verschiedenen Grill-Designs erkennen.


Beim Kona Elektro dürfte es einen größeren Akku und damit mehr Reichweite als die bisherigen maximalen 484 Kilometer nach WLTP geben. Außerdem ist davon auszugehen, dass das die Elektro-Version künftig schneller lädt.
Carwow

Auto ganz einfach zum Bestpreis online verkaufen

Top-Preise durch geprüfte Käufer – persönliche Beratung – stressfreie Abwicklung durch kostenlose Abholung!

Ähnlich wie die Leistung dürfte auch der Preis etwas steigen. Zum Vergleich: Der Kona mit Verbrenner und 48-Volt-Technik kostet aktuell ab 20.750 Euro, der Hybrid schlägt mit mindestens 28.000 Euro zu Buche. Und wer sich für den Elektro-Kona interessiert, muss ab 36.400 Euro auf den Tisch legen.

Von

Sebastian Friemel