Bildergalerie Mustang Shelby GT350R (MY 2020)

Mustang Shelby GT350R (MY 2020): Motor, Ausstattung, Farben, GT500-Teile, V8

GT500-Technik für den GT350R

Mit Technik des stärksten Mustang GT500 startet der Shelby GT350R ins Modelljahr 2020, es bleibt aber bei 533 PS. AUTO BILD hat die Infos.
Wie in jeder Familie profitieren auch bei Ford die kleineren von den größeren Geschwistern. Genauer: Der Mustang Shelby GT350R erhält für das Modelljahr 2020 Fahrwerkstechnik vom stärkeren GT500. Die Vorderradaufhängungen, die Lenksäule und auch die überarbeitete Servolenkung gehören dazu. Diese Komponenten sollen natürlich die Fahrdynamik des Sportwagens verbessern. Außerdem hat Ford den Shelby GT350R leichter gemacht. Und zwar durch Verzicht: Die Rücksitze und der Resonator der Abgasanlage fliegen raus. Dafür gibt es leichtere Carbon-Felgen.

Neue Lackfarben

Für alle, die den GT350R nicht für die Rennstrecke kaufen, gibt es optionale Ausstattung wie ein B&O-Soundsystem mit 12 Lautsprechern, einen Totwinkelwarner und ein Navigationssystem mit Sprachsteuerung. Außerdem sind vier neuen Lackfarben verfügbar: Grabber Lime, Twister Orange, Iconic Silver und Red Hot Metallic.

Es bleibt bei 533 PS

Motorseitig bleibt der Mustang Shelby GT350R unverändert: Sein 5,2 Liter großer V8-Motor leistet 533 PS und 582 Nm. Einen Preis für den Sportwagen nennt Ford noch nicht.

Bildergalerie Mustang Shelby GT350R (MY 2020)

Stichworte:

Sportwagen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.