Opel hat erste Teaserbilder des neuen Astra veröffentlich. Noch weit vor der IAA in München (7. bis 12. September 2021) zeigen die Rüsselsheimer die ersten Ausschnitte ihres Kompaktmodells. Der neue Astra L wird das mit dem Mokka eingeführte "Opel Vizor" übernehmen und somit eine vollkommen neue Frontpartie erhalten.
Hinweis
Gebrauchte Opel Astra im AUTO BILD Gebrauchtwagenmarkt
Hinweis
Opel-Modelle im Auto-Abo bei ViveLaCar
Hinweis
Opel Astra als Neuwagen mit Rabatt bei carwow.de
Hinweis
Opel-Modell im Leasing bei Sparneuwagen.de
Mit dem neuen Grill zieht auch das als Haken ausgeführte Tagfahrlicht in den Kompakt-Opel ein. Optional soll der neue Astra neben LED-Scheinwerfern auch mit Matrix-LED-Technik ausgestattet werden können. Am Heck wandert der neugestaltete Schriftzug unter den Opel-Blitz und ist nun mittig angeordnet.
Opel Astra
Am Heck trägt der neue Astra in Zukunft den Schriftzug unter dem Opel-Blitz.

Innenraum des Astra mit Digitalcockpit

Auch im Innenraum führt Opel wohl seine neue Designphilosophie fort. Auch der kommende Astra erhält als Cockpit das sogenannte "Opel Pure Panel". Das scharf gezeichnete Cockpit fasst das digitale Kombiinstrument und den Infotainmentscreen zu einer Einheit zusammen. Das Konzept ist bereits aus dem Mokka bekannt, scheint aber im Astra etwas verfeinert zu werden. Die Bedientasten des Infotainments wandern direkt vor den Bildschirm und sind als "Klaviertasten" angeordnet.
Opel Astra
Als Cockpit zieht in den neuen Astra ein Zusammenschluss aus zwei Display unter einem Glas ein.


Astra Topmodell OPC soll als Plug-in-Hybrid kommen

Laut Autocar wird das Topmodell – der OPC – als Plug-in-Hybrid an den Start gehen. Der 300 PS starke Antrieb soll vom SUV Grandland X stammen. Herzstück ist ein 1,6-Liter-Benziner, die Kraft geht an alle vier Räder. Dem Bericht nach wird es in der Motorenpalette einen weiteren, schwächeren Plug-in-Hybrid mit Frontantrieb sowie eine Reihe neuer Diesel und Benziner mit drei und vier Zylindern geben. Ob Opel auch eine Elektroversion plant, ist noch nicht bekannt.
Opel Astra OPC
Als OPC-Topmodell könnte der Opel in Zukunft ein Performance-Hybrid werden.

Beim neuen Opel Astra machen es die Rüsselsheimer wie beim Kleinwagen Corsa: Der Golf-Gegner bekommt zwar die Technik von Stellantis, darf aber im eigenständigen Design auf die Straße. Im Falle des Astra ist der Peugeot 308 Teilespender und Plattformgeber. Beide Modelle bauen auf dem EMP-2 Baukasten auf. Der Marktstart könnte noch 2021 sein. Preislich dürfte die neue Generation etwas teurer werden.