Ein bisschen gedauert hat es ja. Den komplett elektrischen Zoe gibt es immerhin schon seit 2013 und den VW ID.3 auch schon seit 2019. Jetzt zieht Renault nach und bringt mit dem Mégane E-Tech Electric das Gegenstück zum ID.3. Der E-Tech baut auf der nagelneuen CMF-EV-Plattform von Renault-Nissan-Mitsubishi auf und kommt in zwei Antriebsvarianten mit 130 und 218 PS. (Wichtige Tipps für den Neuwagenkauf im Internet)
Auto-ABO
AUTO ABO

E-Auto kennenlernen: VW ID.3 im flexiblem Abo – innerhalb von 7 Tagen verfügbar!

Das Abo-Angebot von VW Financial Services: ID.3 ab 499 Euro/Monat – mit Flatrate, kurzen Mindestlaufzeiten und monatlicher Kündbarkeit.

In Kooperation mit

AUTO ABO

Dazu gibt es zwei Batterien – mit einer Kapazität von 40 kWh für eine Reichweite von 300 Kilometern und mit 60 kWh für bis zu 450 Kilometer (WLTP). Zum Einsatz kommt dabei eine Lithium-Ionen-NMC-Batterie (Nickel, Mangan, Kobalt), die mehr Nickel und weniger Kobalt enthält. Geladen werden kann je nach Version mit 7,4 kW, 22 kW und maximal mit 130 kW Gleichstrom. Ob die Designer von Renault bessere Arbeit geleistet haben als die von VW? Geschmackssache. In unseren Augen bietet der Elektro-Mégane jedenfalls das interessantere Aussehen und die spannenderen Details.
Vorn mit schmalen Scheinwerfern, Z-förmigen LED-Tagfahrleuchten und goldenen Paneelen im Stoßfänger. Die Fensterlinie läuft coupé-typisch flach nach hinten aus, die vorderen Türgriffe sind bündig versenkt und die hinteren in der C-Säule versteckt. Am Heck gibt es ein durchgehendes Leuchtenband sowie weitere goldene Farbtupfer. Das Cockpit wird bestimmt durch die beiden großen Bildschirme – 12,3 Zoll für die Instrumente und 12 Zoll im Hochformat fürs Multimedia. Das System heißt OpenR, läuft mit Android und reagiert auf "Hey Google" zur Steuerung vieler Funktionen. Dazu gehören Dienste wie Google Maps, Assistant und Play. Für Apple-Liebhaber: Auch Apple CarPlay kann integriert werden.
Renault Mégane e-tech
Ganz ordentlich: Mit dem 60-kWh-Akku soll der elektrische Mégane nach WLTP bis zu 450 Kilometer schaffen.
Vorn ist das Platzangebot ordentlich, im Fond wendet sich das Blatt dann etwas. Doch ein wenig eng hier. Das ist jetzt kein Grund, den Mégane nicht zu kaufen, aber das Versprechen, dass E-Autos das Platzangebot der nächstgrößeren Klasse bieten, wird hier nicht eingelöst. Der Kofferraum schluckt 440 Liter, beim ID.3 sind es 385.

Der Elektro-Mégane hat einen Hauch GTI

Unser Test-Mégane verfügte über den 60-kWh-Akku. Damit liegt das Leergewicht bei relativ schlanken 1624 Kilogramm. In Kombination mit den 218 PS des E-Motors resultiert daraus ein recht spritziges Fahrverhalten, fast mit einem Hauch von GTI. Für die Beschleunigung von null auf 100 km/h verspricht Renault 7,4 Sekunden, die Spitze liegt bei 160 km/h.
Vattenfall-Wallbox
Vattenfall-Wallbox

Vattenfall-Wallbox + Ökostrom

Das exklusive Ladepaket in der AUTO BILD-Edition: Charge Amps Halo™ für 499 Euro statt 1189 Euro UVP.

In Kooperation mit

Vattenfall-Logo
Wie bei den Konkurrenten lässt sich der Grad der Rekuperation über Schaltwippen am Lenkrad einstellen, das funktioniert sehr gut. Außerdem gibt es die typischen Fahrmodi: Eco, Comfort, Sport und Individual – wir vermuten mal, dass es die meisten bei Comfort belassen werden, was den Fahrspaß nicht wesentlich mindert. Die Lenkung reagiert schnell und erstaunlich direkt – bleibt aber irgendwie gefühllos.
Renault Mégane e-tech
Elektro-Punch: Die 218 PS beschleunigen den Mégane E-Tech in 7,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.
Los geht es bei uns im März 2022, bestellt werden kann ab Februar, dann gibt es auch Ausstattungsdetails und Preise. Die werden sich wohl am VW ID.3 orientieren, der startet mit 58-kWh-Akku bei 35.460 Euro. (Unterhaltskosten berechnen? Zum Kfz-Versicherungsvergleich)
Technische Daten Renault Mégane E-Tech EV60 • Motor: Elektrosynchronmotor • Leistung: 160 kW (218 PS) • max. Drehmoment: 300 Nm • Akkukapazität: 60 kWh • max. Ladeleistung: 130 kW • Länge/Breite/Höhe: 4,21/1,77/1,50 m • Radstand: 2,70 m • Leergewicht: 1624 kg • Kofferraum: 440 l • 0-100 km/h 7,4 s • Vmax: 160 km/h • Reichweite: 450 km • Verbrauch: 16,1 kWh/100 km • Preis k. A.

Bildergalerie

Renault Mégane e-tech
Renault Mégane e-tech
Renault Mégane e-tech
Kamera
Fahrbericht Mégane E-Tech

Fazit

von

Steve Fowler
Ich mag das Design des neuen Elektro-Mégane und auch seine Technik. Mit dem richtigen Preis und der richtigen Ausstattung kann dieser Renault seinem VW-Pendant ID.3 Paroli bieten. AUTO BILD-Urteil: 2

Von

Steve Fowler