Skoda Superb Facelift (2018): Alle Infos und Erlkönigbilder

Skoda Superb Facelift (2019): Erlkönig

Skoda-Flaggschiff wird aufgefrischt

Der Superb ist noch ziemlich frisch auf dem Markt, trotzdem arbeitet Skoda schon am Facelift. AUTO BILD hat neue Infos und Erlkönigbilder von der Limousine!

Auch ein Prototyp der Kombiversion (Superb Combi) wurde bereits erwischt.

Der aktuelle Skoda Superb ist zwar erst seit zwei Jahren auf dem Markt, am Facelift wird aber bereits gearbeitet. Die AUTO BILD-Erlkönigjäger haben jetzt einen nahezu ungetarnten Prototyp der Limousine auf Testfahrt erwischt. Außer an den Lufteinlässen haben die Testingenieure keine Tarnfolie angebracht – vermutlich bekommt der Superb also eine nachgeschärfte Frontschürze. Die Front könnte insgesamt einige Anleihen bei der Studie Vision C nehmen, der große Kühlergrill könnte vom gewachsenen Selbstvertrauen der Tschechen zeugen. Dazu wird die Motorhaube vermutlich stärker konturiert, die Stoßfänger werden verändert und markantere dreieckige Scheinwerfer installiert. Am Heck ist mit eher dezenten Veränderungen zu rechnen. Davor wurde bereits ein Prototyp des Kombis fotografiert, der jedoch deutlich stärker getarnt war. Neben den Modifikationen an der Außenhaut bekommt der Superb neue Ausstattungslinien, die sich vor allem im Cockpit bemerkbar machen. Vorgestellt wird der überarbeitete Superb noch 2018. Wahrscheinlich wird dann der Einstiegspreis bei der Limousine um knapp 1000 Euro auf 26.000 Euro steigen, der Superb Combi dürfte künftig ab 27.000 Euro zu haben sein.

Neue Kombis (2018, 2019, 2020 und 2021)

Alles zum Skoda Superb

Erster Skoda mit Hybridantrieb

Das Facelift von Limousine und Kombi der dritten Superb-Generation soll noch 2018 präsentiert werden.

Das Facelift liegt im normalen Modellzyklus und schickt den Superb der dritten Generation mit der Markteinführung Anfang 2019 in die zweite Lebenshälfte. Gerüchten zufolge soll der Superb nach dem Facelift das erste serienmäßige Skoda-Modell mit Hybridantrieb werden. Der Antrieb basiert auf dem des Passat GTE: Ein 154 PS starker 1,4-Liter-Turbovierzylinder arbeitet mit einem Elektromotor zusammen. Rein elektrisch kommt er 50 Kilometer weit. Die Systemleistung von 215 PS wird über ein Sechsgang-Automatikgetriebe übertragen. So bestückt soll das Mittelklassemodell nach EU-Zyklus nur zwei Liter verbrauchen.

Skoda Superb Facelift (2018): Alle Infos und Erlkönigbilder

Neue Skoda (2019, 2020 und 2021)

Skoda E-Coupé IllustrationSkoda Kodiaq Coupé Illustration

Autor: Elias Holdenried

Stichworte:

Limousine

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.