Der Skoda Superb wird in jungen Jahren meist als Dienstwagen gedroschen. Zurück aus dem Leasing, beginnt dann oft noch ein langes Leben in privater Hand. Die wichtigsten Infos für Gebrauchtwagenkäufer aus dem AUTO BILD TÜV-Report!

Skoda Superb (Typ 3V)

Bauzeit: 2015 bis heute
Motoren: 120 PS (1.6 TDI) bis 280 PS (2.0 FSI)
Preis: ab 13.500 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2015): 5 Sterne
Skoda Superb 2.0 TDI
Die dritte Generation des Skoda Superb kam 2015 auf den Markt.
Das ist er: Deutlich rassiger gestylt und nochmals gewachsen – auf 4,86 Meter Länge und auf bis zu 1950 Liter Kofferraum, womit der beliebte Combi zum größten Lastesel seiner Klasse wurde. Zwei Karosserievarianten: Stufenheck-Limousine und Combi. Der verlängerte Radstand brachte noch mehr Platz auf den Rücksitzen und erhöhten Reisekomfort. Daher wird der große Tscheche gern auch als Oberklasse-Gegner eingestuft, mit massig Platz im Fond fast wie in der Mercedes S-Klasse.
Das kann er: Familien und das tschechische Staatsoberhaupt komfortabel bis repräsentativ kutschieren. Nur der Sechszylinder aus dem Vorgänger ist weg (ja, der Flottenverbrauch), die Vierzylinder leisten 125 bis 280 PS, die Diesel 120 bis 190 PS. Zur Auswahl stehen Front- wie Allradantrieb, außerdem Schaltgetriebe und DSG-Automaten. Die höhergelegte und rustikal eingekleidete Offroad-Version heißt "Scout". Ein Skoda Superb 1.4 TSI absolvierte den Dauertest mit der Note 1–.
Das macht Ärger: Kleinigkeiten wie ausgefallenes Kurvenlicht oder verklemmte Heckklappenantriebe beim Combi. Elektronik-Würmer stören Funkschlüssel und das Navi-System. Ein Rückruf wegen möglicher Anfahrschwäche des 1.5 TSI bei hoher elektrischer Belastung.

Skoda Superb (Typ 3T)

Bauzeit: 2008 bis 2015
Motoren: 105 PS (1.6 TDI) bis 260 PS (3.6 V6)
Preis: ab 4900 Euro
Insassensicherheit (Euro NCAP-Crashtest 2008): 5 Sterne
Skoda Superb Limousine 
2.0 TDI Green tec
Nichts zu meckern: Der Superb Typ 3T absolvierte den AUTO BILD-Dauertest mit der Note 1.
Das ist er: Ein vergrößerter und etwas barock gezeichneter VW Passat. Irre viel Platz dank Quermotor, mehr als mancher Luxusliner. Praktisch: eine Öffnung in der Beifahrersitzlehne, durch die ein Fondpassagier seine Beine ausstrecken kann, oder das Schirmfach in den vorderen Türen. Der Combi packt 635 bis 1865 Liter Gepäck, tütet den Passat Variant (605 bis 1730 Liter) locker ein. Das macht ihn zum Liebling der Fuhrparkmanager und beschert dem Superb oftmals hohe Kilometerstände.
Das kann er: Sehr souverän fahren, aber eher bescheiden federn. Top: Ein Superb Combi 2.0 TSI mit DSG-Automatik absolvierte den AUTO BILD-Dauertest mit der Note 1.
Das macht Ärger: Die Steuerkette des 1.4 TSI, zudem gibt es Probleme mit dem Schubumluftventil der TSI-Motoren. Pumpe-Düse-TDI (bis 2010) leiden bei hoher Laufleistung unter undichten und eingeschlagenen Pumpenelementen, auch der Zahnriemen verlangt Aufmerksamkeit. Rückrufe? Die Jahrgänge 2008/2009 mit DSG erhielten eine neue Software, Baujahr 2009 fiel mit spinnenden Tachos auf, von 2008 bis 2011 zeigten die 2,0-Liter-TDI Schwingungsrisse in den Kraftstoffleitungen.

TÜV-Urteil

Fahrwerk
Wenig Ärger mit Achsaufhängung, Antriebswellen und Lenkung. Auch Rost ist höchstens ein Randthema. Doch die viel zu oft brechenden Federn verhageln dem Schiff die Mängelstatistik: Hier liegen die Zahlen stets deutlich über dem Durchschnittsniveau.
Licht
Der 3T hat zu oft Probleme mit den Scheinwerfern, auch verblassende Blinkerbirnchen heben den Mängelschnitt. Sein Nachfolger strahlt hingegen vorbildlich, und die Einstellung des Abblendlichts ist in beiden Generationen genauer als üblich.
Bremsen
Fuß- und Feststellbremse oder Bremsleitungen – in den meisten Punkten bleiben die großen Tschechen nahezu mängelfrei. Lediglich die Bremsschläuche sind gelegentlich beanstandungswürdig, und die Bremsscheiben zeigen schon laufleistungsbedingt oft erhöhten Verschleiß.
Umwelt
Da kann man nicht meckern: Die Abgasuntersuchung und die dabei geprüften Komponenten bilden keine Hürde, und auch die Abgasanlagen dürfen sich solide nennen. Einziger Kritikpunkt ist Ölverlust an sehr jungen und sehr alten Superb-Modellen. (Mehr zum Skoda Superb: alle Generationen, News und Videos)

Fazit

Dem Superb gelingt das Kunststück, als Fünfjähriger erheblich öfter ohne erkennbare Mängel durch die HU zu kommen als nach drei Jahren. Das liegt nicht etwa an nachlassender Qualität, sondern am Wechsel in pflegende Hände nach 36 Monaten im Außendienst. Deshalb ist der solide Tscheche trotz einiger roter Felder im Diagramm eine Empfehlung wert.