Emissionsarm: Diese SUVs sind sauber

SUVs: Modelle mit Euro 6d/6d-TEMP

Diese SUVs behalten freie Fahrt

Diesel-Diskussion und drohende Fahrverbote: Welche SUVs kann man noch kaufen? Eine Übersicht aller Modelle der Abgasnorm Euro 6d und 6d-TEMP!
SUVs gelten als trinkfest. Klar, die Hochsitze ragen höher auf als andere Autos, und sind oft schwerer – beides erhöht den Spritkonsum. Aber wenn der Verbrauch schon höher ausfällt als bei flacheren, leichteren Autos, können die Hersteller dank aktueller Abgasreinigung zumindest auf eine möglichst saubere Ökobilanz hinweisen. Zum Beispiel BMW beim X1 sDrive 18d: Das kleine Münchner SUV führt derzeit die Liste des ADAC "Ecotest" an, in der es um die tatsächlichen Emissionen der geprüften Fahrzeuge geht. Nur acht Gramm NOx (Stickoxide) stößt der Diesel-X1 pro Kilometer aus, das ist ein Zehntel der aktuell zulässigen Maximalmenge.

85 Prozent weniger NOx dank Euro 6d-TEMP

SUVs mit Euro 6d-TEMP bleiben von drohenden Fahrverboten verschont.

Fahrzeuge, die vom ADAC getestet werden, müssen ihr Können auf der Straße unter Beweis stellen, sogar unter Volllast. Beim Vergleich der Stickoxid-Emissionen von Euro-5-, Euro-6- und Euro-6d-TEMP-Fahrzeugen kam der Autoklub im September 2018 auf bemerkenswerte Ergebnisse. Diesel mit den Normen 6c und 6d-TEMP stoßen bis zu 85 Prozent weniger Schadstoffe aus als Euro-5-Diesel. Als Grundlage für den Vergleich dienten seit 2012 im Rahmen des "Ecotest" gemessene NOx-Werte. Zusätzlich zu seinen Tests hat der ADAC eine Positivliste mit Fahrzeugen der Normen Euro 6d und Euro 6d-TEMP aufgestellt. Sie stoßen nur wenig schädliches NOx aus. In der Galerie zeigt AUTO BILD die SUVs aus dieser Liste:

Emissionsarm: Diese SUVs sind sauber

ALT-Text

Gebrauchtwagensuche: SUVs

Über 100.000 SUVs im Angebot

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.