Tesla Hatchback: Gerücht, Info, VW ID.3, Model 3, Skizze, Preis

VW ID.3-Konkurrenz: Tesla plant ein kompaktes Einstiegsmodell!

Der Autohersteller Tesla plant schon seit 2018 ein kompaktes E-Auto. Jetzt hat Elon Musk die Pläne bestätigt. AUTO BILD hat die ersten Infos!
Tesla plant ein günstiges Einstiegsmodell. Wie Firmenchef Elon Musk laut "carscoops" auf dem "Battery Day 2020" bestätigt haben soll, würde kleiner Einstiegs-Tesla bereits ab 25.000 US-Dollar starten. Das E-Auto würde mit den neuen "tabless"-Akkus der US-Firma ausgestattet werden, die im Vergleich zu aktuellen Batterien günstiger herzustellen sein sollen. Laut Musk sei der Preis pro Kilowattstunde zwischen 2010 und 2019 bereits von 1100 Dollar auf 156 Dollar gefallen. Schon länger findet Musk Tesla zu teuer. Um das Unternehmen und seine Mission zum Erfolg zu führen, müsse man "erschwinglichere" Fahrzeuge bauen, so Konzernchef Musk bereits während des letzten Quartalsgesprächs.

Kompaktwagen schon seit 2018 geplant

Schon seit 2018 plant der Unternehmer ein kleineres Modell. Diese Pläne scheinen sich nun zu konkretisieren. Anfang 2020 wurde bei einer chinesischen Jobausschreibung für das Design- und Entwicklungszentrum in Shanghai sogar eine (halb-)offizielle Skizze gezeigt. Diese zeigt einen kleinen Hatchback, der in direkter Konkurrenz zum VW ID.3 stehen könnte
E-Auto-Zubehör

Siemens - Wallbox VersiCharge 4,6 kW

Preis*: 784,76 Euro

Heidelberg Wallbox Home Eco 11 kW

Preis*: 494,99 Euro

Wallbox24 tragbare Wallbox 3,6 kW

Preis*: 199,90 Euro

EV OneStop Simple Universal Ladegerät 7,2kW

Preis*: 379,99 Euro

Morec Tragbares EV Ladekabel 3,6 kW

Preis*: 245,99 Euro

*Preise: Stand 25.02.2020

Das Model 3 ist die Basis für den Hatchback

VW ID.3-Konkurrent: So könnte Teslas kompaktes Einstiegsmodell aussehen.

Als Basis für den elektrischen Kompakten könnte das Tesla Model 3 genutzt werden. Statt des langen Limousinenhecks fällt das Heck an der C-Säule steil ab. Zugunsten der kurzen Abmessung würde vor allem im Fond und im Kofferraum Platz wegfallen. Der kompakte Tesla wäre vor allem für den europäischen und asiatischen Markt relevant. Naheliegend könnte also sein, dass das Mini-Model 3 dann in der Gigafactory 4 in Brandenburg gebaut wird. Trotz fehlender Baugenehmigungen wird die Fabrik aktuell in Rekordgeschwindigkeit hochgezogen. Schon ab Mitte 2021 sollen dort übrigens die ersten Model Y vom Band rollen. Wann der elektrische Kompakte offiziell vorgestellt wird, ist noch offen. Derzeit warten wir auch auf den Produktionsstart des bereits vorgestellten Lkw "Semi" und des Cybertruck.

Autoren: Conny Poltersdorf,

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.