Toyota Corolla Cross (2020)

Toyota Corolla Cross (2020): SUV, Thailand, Abmessungen, Hybrid, Motor, Interieur

Toyota hat ein Corolla-SUV vorgestellt, das auch zu uns kommen könnte

Toyota erweitert seine SUV-Palette: Der Corolla Cross kommt zunächst zwar nur in Thailand, er könnte aber auch bei uns angeboten werden!
Nach dem Yaris Cross bockt Toyota jetzt das nächste Modell zum SUV auf: Der Corolla Cross wurde in Thailand präsentiert und soll dort noch 2020 starten. Aber er könnte später auch zu uns kommen, denn die Japaner wollen ihn künftig "in einer wachsenden Zahl anderer Märkte" bringen. Der Corolla Cross ist etwas größer als das SUV C-HR, mit dem er sich auch die TGNA-C-Plattform teilt.
Die besten Autopflege-Produkte

Dr. Wack P21S High End

Preis*: 9,71 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

DR. WACK A1 Speed Wax Plus 3

Preis*: ab 15,10 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Koch Chemie Shine Speed Polish

Preis*: 22,85 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

Sonax Xtreme Scheibenreiniger Sommer

Preis*: 5,76 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

A1 Polster- und Alcantarareiniger

Preis*: 8,52 Euro

Testurteil: sehr empfehlenswert

*Preise: Stand 17.04.2020
Das Corolla-SUV ist mit 4,46 Metern sieben Zentimeter länger, drei Zentimeter breiter (1,83 Meter) und fünf Zentimeter (1,62 Meter) höher als der C-HR. Der Radstand ist mit 2,64 Metern identisch. In puncto Design hat der Corolla Cross wenig gemein mit seinem Markenbruder, er ist optisch deutlich konservativer und praktischer gestaltet.

Scheinwerfereinheiten wirken extrem groß

Ein Chromzierelement begrenzt die Fenster optisch nach oben und wird bis in die C-Säule fortgeführt.

Die Front beherrschen ein großer Kühlergrill und eine robust anmutende, unlackierte Schürze mit unauffälligem Lufteinlass und angedeutetem Unterfahrschutz. Die Scheinwerfergehäuse wirken extrem groß und reichen bis über das Radhaus. Die Plastikbeplankung der Frontschürze setzt sich an der Seite fort und reicht am Heck bis zur Kofferraumklappe. Auch hier ist wieder ein Unterfahrschutz sichtbar. Oben wird die Kofferraumöffnung von einem Dachkantenspoiler begrenzt.

Innenraum wie im Corolla

Der auf den Fahrer ausgerichtete Innenraum ist bereits aus dem regulären Corolla bekannt.

Der Innenraum ist ganz Corolla. Ein frei stehendes Display mit darunterliegender Klima-Bedieneinheit, ein Digitaltacho und ein Multifunktionslenkrad sind am reduziert gestalteten Armaturenbrett angebracht. Und auch der schmale, niedrige Mitteltunnel ist bereits aus dem Kompakten bekannt. Toyota legt vor allem Wert darauf, dass in dem SUV viel Platz in alle Richtungen sein soll. Mit 487 Litern Kofferraumvolumen gewinnt der Corolla Cross auf jeden Fall gegen den C-HR, in dessen Gepäckraum wegen der stark abfallenden Dachlinie 110 Liter weniger passen.

Parken mit PayByPhone

In Thailand gibt es das SUV mit zwei Motoren. Die schwächere Variante, ein Hybrid mit einem 1,8 Liter großen Verbrenner, leistet 122 PS. Die stärkere Version des Corolla Cross hat denselben Benziner mit mehr Leistung unter der Haube, verzichtet aber auf einen zusätzlichen Elektroantrieb. Hier stehen 140 PS auf dem Datenblatt.

Toyota Corolla Cross (2020)

Stichworte:

SUV Kompakt-SUV

Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.