VW Caddy (2020) im Test

VW Caddy 2.0 TDI (2020): Test, Motor, Preis

Der neue VW Caddy fährt wie ein Auto und lädt wie ein Laster

Mit neuer Hinterachse fährt der VW Caddy so gut wie nie. Sein praktisches Talent behält er. AUTO BILD hat den Familientransporter getestet.
Erinnern Sie sich noch an den ersten VW Caddy? Mit rappeligem 50-PS-Diesel war der Pritschen-Golf 1 nur was für unerschrockene Freaks. Doch seit 1978 ist viel passiert, 2020 erscheint Caddy Nummer fünf. Schon auf den ersten Blick wird klar: Es hat sich richtig was getan. Technikspender ist der Golf 8, mit dem er sich die MQB-Plattform teilt. Angeblich ist kein einziges Teil der vierten Generation von 2015 übrig (die eigentlich nur ein gründliches Facelift des 3er von 2003 war).

Im Innenraum geht es jetzt deutlich komfortabler zu

Laster raus, Luxus rein: Der neue Caddy verwöhnt mit allerlei Annehmlichkeiten – das kostet aber extra.

Der neue Caddy rollt als komplette Neukonstruktion an den Start. Außen aerodynamischer mit einem cw-Wert von 0,30 statt 0,33, innen moderner mit digitalen Instrumenten. Alles getreu dem Motto: Laster raus, Luxus rein. Zumindest in der gehobenen "Style"-Ausstattung klappt das sehr überzeugend. Immer vorausgesetzt, es wurden genug Häkchen bei den Extras gemacht: Panoramadach, automatische Distanzregelung, LED-Leuchten, DSG-Getriebe und satte 18-Zöller – so etwas ist neu beim Caddy. Neu sind auch seine guten Manieren auf der Straße. Der Zweiliter-TDI leistet 122 PS und passt mit seinem kräftigen Charakter gut zum Caddy. Großzügiger Einsatz von Dämmmaterial schafft Abstand zum knurrigen Vorgänger. So leise war der Caddy noch nie.

Gebrauchtwagen mit Garantie

7.262 €

Volkswagen Caddy 1.6 TDI Kasten, Diesel

101.600 km
75 kW (102 PS)
10/2014
Zum Inserat
Diesel, 5.7 l/100km (komb.) CO2 149 g/km*
7.500 €

Volkswagen Caddy , Benzin

33.500 km
63 kW (86 PS)
12/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 158 g/km*
7.500 €

Volkswagen Caddy , Benzin

33.500 km
63 kW (86 PS)
12/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.5 l/100km (komb.) CO2 158 g/km*
7.930 €

Volkswagen Caddy 1.6 TDI EcoProfi Kasten, Diesel

23.029 km
55 kW (75 PS)
02/2014
Zum Inserat
Diesel, 5.6 l/100km (komb.) CO2 148 g/km*
7.980 €

Volkswagen Caddy 1.6 TDI EcoProfi Kasten, Diesel

72.850 km
55 kW (75 PS)
02/2015
Zum Inserat
Diesel, 5.6 l/100km (komb.) CO2 147 g/km*
8.449 €

Volkswagen Caddy 2.0 TDI Kasten, Diesel

85.059 km
55 kW (75 PS)
10/2015
Zum Inserat
Diesel, CO2 0 g/km*
8.490 €

Volkswagen Caddy , Benzin

110.528 km
63 kW (86 PS)
03/2013
Zum Inserat
Benzin, 6.8 l/100km (komb.) CO2 161 g/km*
Volkswagen Caddy 1.6 TDI Kasten, Diesel +

29410 Salzwedel, Autohaus Belling GmbH & Co. KG

Volkswagen Caddy , Benzin +

40670 Meerbusch, Autohaus Nauen

Volkswagen Caddy , Benzin +

40670 Meerbusch, Autohaus Nauen

Volkswagen Caddy 1.6 TDI EcoProfi Kasten, Diesel +

04860 Torgau, Autohaus Kühne GmbH

Volkswagen Caddy 1.6 TDI EcoProfi Kasten, Diesel +

51469 Bergisch Gladbach, Volkswagen Zentrum Bergisch Gladbach

Volkswagen Caddy 2.0 TDI Kasten, Diesel +

59075 Hamm, Autohaus W. POTTHOFF GmbH

Volkswagen Caddy , Benzin +

15848 Beeskow, Autohaus Märkisches Tor GmbH

Die Starrachse hinten hat endgültig ausgedient

Mit der neuen Hinterachse fährt sich der Caddy endlich wie ein Pkw – zum Kurvenräuber wird er aber nicht.

So dynamisch auch nicht. Kein Wunder, wo der alte noch auf eine blattgefederte Starrachse hinten setzte, sitzt jetzt ein längslenkergeführtes Pendant mit Panhardstab. Das sind Welten bei Dynamik und Sicherheit. Sie federt weich an und hält sauber die Spur. Das reicht zwar nicht, um aus dem hohen Caddy einen Kurvenräuber zu machen. Fragen nach etwas sportlicherer Gangart beantwortet er jetzt aber überraschend souverän. Dabei hilft auch die neue, viel exaktere Lenkung. Mehr Spielraum bietet der Caddy traditionell bei der Modellvielfalt. Neben dem Standardmodell, das erstmals auch als Siebensitzer zu ordern ist, kommt der um 35 Zentimeter verlängerte Caddy Maxi. Seine Schiebetür ist so breit, dass sie sogar eine Europalette schluckt – für den normalen Familienalltag eher zweitrang
Entscheidender ist da der Preis. Für rund 23.000 Euro soll die Kombivariante ab Ende August 2020 bestellbar sein, ab Ende September beginnt die Auslieferung. Den Anfang machen die Diesel mit 75, 102 und 122 PS, der Benziner 1.5 TSI mit 114 PS folgt ein paar Monate später, dasselbe gilt für die Allrad- sowie die Erdgasversion. Große Auswahl also beim neuen Caddy. Das sah bei der lahmen Nummer 1 von 1978 auch noch anders aus.
Fazit: Fahraktiv, dynamisch und relativ leise. Mit neuem Fahrwerk und Assistenten aus dem Golf VIII hat der neue Caddy stark gewonnen. Er war und ist der wohl praktischste Wagen im VW-Programm. AUTO BILD-Testnote: 2

Technische Daten VW Caddy 2.0 TDI Life:Motor: Vierzylinder, Turbo, vorn quer • Hubraum: 1968 cm³ • Leistung: 90 kW (122 PS) bei 2750 bis 4250/min • max. Drehmoment: 320 Nm bei 1600/min • Antrieb: Vorderrad, 6-Gang manuell • Länge/Breite/Höhe: 4501/1855/1797 mm • Leergewicht: ab 1498 kg • Kofferraum: bis zu 3300 l • 0–100 km/h: 11,2 s • Vmax: 187 km/h • Preis: ab 23.000 Euro

VW Caddy (2020) im Test

VW CaddyVW CaddyVW Caddy


*Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem "Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der "Deutschen Automobil Treuhand GmbH" unentgeltlich erhältlich ist (www.dat.de).
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.