Volkswagen erweitert in den kommenden Jahren fleißig seine Elektroflotte. Nach dem SUV ID.4 bringt VW eine Coupé-Version der Baureihe: den VW ID.5. Bei der Präsentation der Sportausgabe des Elektro-SUVs, dem ID.4 GTX, hat VW das Coupé in einem Video angeteasert. Zu sehen ist ein in grellen Farben getarnter Prototyp.
Hinweis
VW-Modelle im Auto-Abo bei ViveLaCar
Hinweis
VW-Modelle günstig leasen bei sparneuwagen.de

Dezenter Flügel am Heck des VW ID.5

Die Front mit den drei trapezförmigen LEDs in den seitlichen Lufteinlässen erinnert an den ID.4 GTX – AUTO BILD geht davon aus, dass im Video der sportlichere ID.5 GTX gezeigt wird. Auf dem Nummernschild ist zwar schlicht ID.5 zu lesen, es wäre aber untypisch für VW, die Insignien des Sportmodells für die zahme Version zu verwenden.
VW ID.5 Prototyp
Die Front scheint der VW ID.5 vom gerade vorgestellten ID.4 GTX zu übernehmen.
Wie beim Coupé zu erwarten war, fällt das Heck sportlich ab, die Scheibe steht etwas flacher, und an der Kante des Heckdeckels befindet sich ein dezenter Flügel. Ob wir den auch beim regulären Modell sehen werden, ist noch ungewiss. Die durch ein LED-Band miteinander verbundenen Rückleuchten scheinen unverändert vom ID.4 übernommen worden zu sein, dasselbe gilt für die Schürze. Beim Prototyp sind die VW-Logos vorn und hinten beleuchtet – das ordnen wir aber dem Vorserien-Status zu; der fertige ID.5 dürfte ganz normale, unbeleuchtete Embleme bekommen. Die Ausstattungen und den Innenraum wird das SUV-Coupé wohl ebenfalls vom ID.4 übernehmen, wegen der stärker abfallenden Dachlinie dürfte das Kofferraumvolumen aber ein wenig schrumpfen.
VW ID.5 Prototyp
Das fertige SUV-Coupé wird wahrscheinlich ohne das beleuchtete VW-Logo am Heck kommen.

Technische Daten und Preis des neuen E-Autos

Natürlich stammen auch die Motoren vom ID.4. Entsprechend wird es den VW ID.5 mit Hinterradantrieb und in drei Leistungsstufen mit 148, 170 und 204 PS geben. Zwei Akkus mit 52 und 77 kWh sorgen beim Steilheck für eine Reichweite zwischen 343 und 522 Kilometern, das Coupé dürfte sich auf einem ähnlichen Level bewegen. Der sportliche ID.5 GTX erhält einen zusätzlichen Motor an der Front und kommt so auf 299 PS, die an alle vier Räder abgegeben werden. In der Sportvariante steckt wohl auch der große 77-kWh-Akku, der im ID.4 GTX für bis zu 480 Kilometer Reichweite sorgt. Diesen Wert dürfte auch der Sport-ID.5 erreichen. Das elektrische SUV-Coupé könnte noch 2021 auf den Markt kommen. Die Preise dürften bei 39.000 Euro für das reguläre Modell starten, der GTX könnte um 53.000 Euro starten. Davon geht natürlich noch die Umweltprämie ab.