Zur Homepage

Auto folieren: So machen es die Profis

Autofolierung
Sie haben keine Lust mehr auf die aktuelle Farbe Ihres Autos? Statt einer Neulackierung bietet sich die kostengünstigere Folierung an. Doch worauf ist zu achten? AUTO BILD war bei Nato-Oliv in Hamburg und hat beim Folieren zugeschaut.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung: Dodge Viper RT/10
Bevor es an das Folieren der Fahrzeuge geht, müssen die erst einmal ausgiebig gereinigt werden. Dafür werden Flüssigreiniger verwendet, zum Beispiel zum Vorputzen Glasreiniger. Auch Radkästen und Kanten müssen gründlich geputzt werden. Das kann manchmal bis zu zwei Stunden dauern. Wichtig: Angeliefert werden sollte das Fahrzeug in gewaschenem Zustand, auf Politur oder Wachs sollte in den Wochen vor dem Termin verzichtet werden. Ansonsten hält die Folie nicht auf dem Lack!
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Im nächsten Schritt werden kleinere Karosserieteile wie Scheinwerfer, Rückleuchten, Embleme oder Türgriffe demontiert.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Danach erfolgt das Vermessen des Fahrzeugs, damit feststeht, wie viel Folie benötigt wird. Für das BMW 1er M Coupé wird Car-Wrapping-Folie genutzt, diese ist selbstklebend und hoch elastisch. Nur so ist eine 3D-Verklebung möglich.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Nun erfolgt der erste grobe Zuschnitt der Folie. Hier schneidet Nato-Oliv-Mitarbeiter Christian Jansch eine Steinschutzfolie für die Motorhaube eines Aston Martin DB11 zu. Diese transparente Folie ist drei Mal so dick wie Car-Wrapping-Folie und schützt vor Kratzern und Steinschlägen.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Für das Folieren wird spezielles Werkzeug benötigt: Mini-Rakel (v.l.), Rakel und Cuttermesser.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Nato-Oliv-Mitarbeiter Sascha Rauchle ist dabei, das BMW 1er M Coupé von weiß auf SWF Gloss Grey (3M-Folie) zu folieren. Hier beklebt er gerade eine Kühlluftöffnung.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Dabei benutzt Sascha einen Industrieföhn, um mit leichter Hitzeeinwirkung die Folie gangbar zu machen. Dieser Vorgang nennt sich tampern. Die Folie wird auf bis zu 90 Grad erhitzt. Auf diese Weise passt sich die Folie optimal den Rundungen der unterschiedlichen Karosserien an.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Bei dem Auftragen der Folierung muss es äußerst sauber zugehen, um Verunreinigungen unter der Folie zu vermeiden.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
Autofolierung
Millimeterarbeit: Hier wird die Folie direkt auf dem Lack zurechtgeschnitten. Die Folie muss schließlich auch sorgfältig über Rundungen und Kanten gelegt werden. Eventuelle Blasen können nach der Aufbringung rückstandslos weggedrückt werden.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-863c8c5e4cf378d4.jpg
Beim BMW 1er M Coupé wird eine gegossene Folie verwendet. Die ist teuer, hält dafür aber länger und besser als andere Folien. Gegossene Folien sind UV-lichtbeständig und -undurchlässig sowie salzwasserbeständig.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-178e68d84b1b96c9.jpg
Nachdem das beklebte Bauteil an den jeweiligen Kanten verschnitten wurde, wird die Folie faltenfrei um die Ecken geföhnt. Der Fachmann spricht hier vom "moven". Mit einer Rakel wird die Folie dann noch faltenfrei aufgeklebt.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-b13116adb813f97f.jpg
Nato-Oliv-Mitarbeiter Moritz Dell foliert an diesem Tag einen BMW i3 von schwarz auf Matt Dark Navy von 3M (Folienhersteller). Auch er hat die Folie zuerst grob zugeschnitten und bringt diese nun auf den Kotflügel auf.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-c7933fd43e98129f.jpg
Zum Einsatz kommt auch hier wieder ein Industrieföhn, ...
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-8146a8e83618502c.jpg
... wichtig beim Folieren ist es, dass es so wenig Folien-Überlappungen wie möglich gibt.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-50a559e220c3e20a.jpg
Der Aston Martin DB11 bekommt eine Steinschutzfolie. Die wird auf die Motorhaube aufgeklebt. Das ist eine Herausforderung, denn ...
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-967d92cabffa01b9.jpg
... die Motorhaube ist breiter als 1,90 Meter. Somit kann die Motorhaube nicht aus einem Stück Folie foliert werden, denn die Folien sind nicht breit genug.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-2334744329f6ea6a.jpg
Bei großen Folienstücken helfen sich die Kollegen untereinander. Die Nato-Oliv-Mitarbeiter Sascha Rauchle (l.) und Christian Jansch legen die Folie auf den Lack auf. Wichtig: Die Schutzfolie wird feucht gemacht, damit später keine Rakelabdrücke sichtbar sind.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-d507085a62a4601b.jpg
Sascha zieht die feuchte Folie glatt, ein Stückchen über die Kanten und Rundungen hinweg.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-069a2776e5551275.jpg
Mit der Rakel arbeitet Sascha die Luftbläschen heraus und streicht die Folie glatt.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Autofolierung-1200x800-2dced21b9083f06f.jpg
Dabei lautet das Motto: Die Rakel von innen nach außen über die Folie ziehen.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-93575a4fa1511eac.jpg
Bei Nato-Oliv können Kunden aus 100 Standardfarben wählen. Zusätzlich hat die Firma noch etwa 60 Sonderfarben im Angebot. Millimetergenaue Zuschnitte einer Folie erfolgen per Plotter. An diesem Gerät werden Beschriftungen, Logos oder Symbole auf eine Folie gedruckt.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-f4c3c7460b0cdbe6.jpg
Nato-Oliv-Mitarbeiter Sandro Mollini schneidet die Umrisse des Logos nach, das später auf ein Fahrzeug geklebt werden soll.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-9710bdec11d011e7.jpg
Dann zieht er die überflüssige Folie ab.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-fb76b9c1ddac6cb8.jpg
Im Anschluss daran wird eine transparente Folie genutzt und über das Logo gelegt, denn nur so kann später das Logo auf das Fahrzeug geklebt werden.
Bild: Isabella Sauer / Auto Bild
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-621ed01430ab95d9.jpg
Meist dauert es vier oder fünf Tage, dann ist ein Fahrzeug fertig foliert. Ein Ergebnis: Das BMW 1er M Coupé glänzt nun in einem ...
Bild: Nato-Oliv
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-a0466c4521edf704.jpg
... SWF-Gloss-Grey-Farbton. 
Bild: Nato-Oliv
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-594d95fa8178bd3b.jpg
Der BMW i3 hat eine Vollfolierung in Matt Dark Navy bekommen und wurde zusätzlich mit einem Schriftzug gebrandet.
Bild: Nato-Oliv
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/5/1/4/3/7/3/Auto-folieren-So-machen-es-die-Profis-1200x800-a92ada084a507f24.jpg
Vor der Auslieferung an den Kunden werden die Fahrzeuge mit speziellen Reinigern aufpoliert und versiegelt. Für den Kunden selbst heißt es erst einmal: Mindestens zwei Wochen nicht in die Waschanlage fahren, da sich die Folie samt Klebstoff noch voll entfalten muss.
Bild: Nato-Oliv