Zur Homepage

Schlichter Super-Porsche vor Auktion

Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Eine Renn-Rakete, die äußerlich komplett auf Understatement setzt: Das ist der extrem seltene Porsche 911 (964) Carrera RS Touring, ...
Bild: Silverstone Auctions
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
... der am 21. Oktober 2017 bei Silverstone Auctions unter den Hammer kommt. Der betont schlicht gehaltene, aber sehr potente RS lief in der Touring-Variante lediglich 76 mal vom Band.
Bild: Silverstone Auctions
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Trotzdem schätzt das Auktionshaus den Wagen auf recht überschaubare 236.000 Euro, das entspricht ungefähr dem Schätzpreis für Exemplare in Zustand 1. Dabei kommt ...
Bild: Silverstone Auctions
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
... der Elfer doch mit den sehr begehrten RS-Zutaten: leichterem Massenschwungrad, der Bremsanlage vom Turbo, 10 extra PS und Magnesium-Felgen sowie einer angepassten Federung.
Bild: Silverstone Auctions
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Der Carrera RS hat solide 82.000 Kilometer auf dem Tacho: nicht viel für den Sechszylinder-Boxer mit 260 PS. Ob er sich zu einem Auktions-Hammer entpuppt, bleibt abzuwarten, doch eines ist mit dem RST sicher: Mehr Understatement gepaart mit Rennwagen-Feeling geht nicht!
Bild: Silverstone Auctions
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Schon im Mai 2017 brachte Silverstone Auctions einen anderen Super-Porsche an den Mann, einen Porsche 911 Turbo S Leichtbau von 1993.
Bild: Silverstone Auctions Limited
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Der Wagen löste eine regelrechte Bieterschlacht aus, in der sich am Ende zwei Interessenten ...
Bild: Silverstone Auctions Limited
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
... gegenüberstanden und den Preis immer weiter in die Höhe trieben.
Bild: Silverstone Auctions Limited
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Erst bei 556.875 britischen Pfund (umgerechnet rund 668.000 Euro) fiel schlussendlich der Hammer.
Bild: Silverstone Auctions Limited
Porsche 911 Turbo S Leichtbau
Keine 70.000 Kilometer ist der 381 PS starke Über-Elfer laut Silverstone Auctions bisher gelaufen. Ein britischer Porsche-Spezialist identifiziert ihn als Nummer 51 von 86 gebauten Turbo S Leichtbau.
Bild: Silverstone Auctions Limited
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-911-Turbo-S-Leichtbau-1200x800-b64764efed2493cd.jpg
Neben seinem außerordentlich gepflegten Zustand machen den Wagen seine Ledersitze und das passende Lenkrad in den Farbtönen Pink, Kirsch und Lila sowie die originalen Porsche Speedline-Felgen besonders.
Bild: Silverstone Auctions Limited
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-9279770ee1257c47.jpg
Andere Auktion, ähnliche Porsche-Träume: Anfang Februar 2017 brachte RM Sotheby's in Paris die Kreditkarten zum Glühen. Insgesamt 8.332.400 Euro kamen allein für die versteigerten Porsche-Modelle zusammen. Extrem begehrt war dieser weiße und super seltene Porsche 959 Sport. Das Auktionshaus ...
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-b0281f6488a3f6d4.jpg
... erwartete mindestens 1,5 Millionen Euro. Er verfehlte mit 1,96 Millionen Euro nur ganz knapp die Zwei vor dem Komma. Von den ursprünglich 284 gefertigten Exemplaren sind nur 29 in der Sport-Variante vom Band gelaufen. Stärker als das Komfort-Derivat ist der Sport nicht, dafür trägt er einen mit Leder verkleideten Käfig und Sportsitze aus Stoff für noch geringeres Gewicht. Radio und Klimaanlage? Fehlanzeige. Der Wagen gehörte ursprünglich dem Sohn von ...
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-ac99abec9889c17a.jpg
... Vasek Polak, einem bekannten tschechisch-amerikanischen Rennfahrer und Autohändler. Seit 2008 besaß den Wagen ein Schweizer Sammler. Dort galt er als das Kronjuwel der Sammlung. Zur Einführung des 918 Spyder stand dieser 959 Sport einige Monate im Porsche Museum in Stuttgart. Der Wagen trägt noch immer seine originale Farbe und ist auch sonst in Originalzustand.
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-4dc93b4eb1c45251.jpg
Der Schätzpreis von 4,6 bis 5,5 Millionen Euro war wohl etwas zu hoch! Der erste Prototyp des legendären Porsche 917 – gilt als der beste Rennwagen des 20. Jahrhunderts – zählte zu den Sahnestücken der Auktion in Paris, bleibt aber vorerst stehen! Der 917/10 Prototyp ist eines von nur 13 Fahrzeugen, darunter der erste Can Am Spyder und trägt die Seriennummer ...
Bild: RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-cab57cb3775c7dda.jpg
... 917/10-001. Für den Vormarsch sorgt ein 5,0 Liter großer Zwölfzylinder mit 630 PS. Neben seiner außergewöhnlichen Rennhistorie erhielt der 917/10 2014 eine vollständige Restaurierung und eine Gulf-Lackierung. Der zukünftige Eigentümer darf sich über eine zweite Front- sowie Heckschürze und eine umfangreiche Sammlung an Fotos und Texten freuen.
Bild: RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Auktion-Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-ee3bd83872360ac0.jpg
Wer 1995 ein 993 Turbo Cabrio fahren wollte, der musste sich an Porsche Exclusive wenden. Für 264.000 D-Mark – 112.000 D-Mark mehr als ein normales 993-Cabrio – gab es den Turbo ohne festes Dach. 14 Personen unterschrieben den Vertag. Mit läppischen 18.000 Kilometer auf dem Tacho und nur zwei Vorbesitzern war dieser 911 eine wahre Rarität. Diese Stückzahl verlangte aber auch ...
Bild: Remi Dargegen Courtesy of RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Auktion-Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-0610e6e63286e3d7.jpg
... ihren Preis. Das Auktionshaus schätzte diesen seltenen Turbo auf 850.000 bis 1.000.000 Euro. Hier dürften sich die Auktionäre sehr gefreut haben. Denn die offene Turbo-Flunder war so begehrt, dass das finale Gebot erst bei 1,39 Millionen Euro fiel! Dafür gibt es Exklusivität auf höchstem Level. Der Wagen hat alle erdenklichen Extras. Da sind zum Beispiel beheizbare und elektrisch verstellbare Sitze, Porsche Cup-Felgen, Klimaanlage, ein Anti-Diebstahl-System und XD6-Sportfedern. 
Bild: Remi Dargegen Courtesy of RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-15d2344d5966fec2.jpg
Er war vielleicht das geheime Schmuckstück in der Truppe. Dieser PTS (Paint-to-Sample) 911 R ist kein normaler R. Er soll eine Hommage an Steve McQueen darstellen, denn als einziger seiner Art trägt er eine Plakette mit folgender Aufschrift: "Racing is life. Anything that happens before or after is just waiting!" Neben seiner galaktisch schönen Optik, der atemberaubenden Handschaltung und ...
Bild: RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-067f76a25ddb50dd.jpg
... dem begnadeten 4,0-Liter-Sauger mit 500 PS macht seine Limitierung auf 991 Exemplare das Paket perfekt. Netter Bonus: Der Wagen hatte erst 600 km auf dem Tacho, war der einzige PTS 911 R, der nach Frankreich geliefert wurde und hat die Seriennummer 967, eine Erinnerung an das Geburtsjahr des ersten 911 R. Die Experten von Sotheby's schätzten den Preis dieses tollen 911 R auf 450.000 bis 650.000 Euro. 515.200 Euro zahlte der neue Besitzer. Davon gingen mindestens 25.000 Euro an eine Krebsstiftung für Kinder.
Bild: RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-26e8f3a75247693b.jpg
Dieser Carrera RS 2.7 Touring hätte nach Schätzungen von Sotheby's zwischen 495.000 und 545.000 Euro einbringen können. Der Hammer fiel bei 537.600 Euro. Er ist einer von den ersten 500 Carrera RS und trägt die Karrosserienummer 9113600305. Erstbesitzer war ein bekannter (aber ungenannter) deutscher Industrieller, der den Wagen von 1973 bis 1996 hielt. In dieser Zeit bekam der RS 2.7 ein von Porsche optimiertes Getriebe, ...
Bild: Tom Wood / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-6aaebaa32f5f772b.jpg
... eine neue Lackierung sowie die Leichtbau-Konfiguration. Der zweite Eigentümer, ein japanischer Sammler, spendierte eine erneute Restauration. Der aktuelle Besitzer hat den Wagen in 650 Stunden Handarbeit auf seine originale Konfiguration zurückbauen lassen. Zum Fahrzeug gab es eine vollständige Dokumentation über die Wiederherstellung in die Touring-Konfiguration.
Bild: Tom Wood / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-e740393736150108.jpg
Dieser blütengelbe Ruf CTR2 von 1997 ist einer von nur 15 gebauten CTR2 und hat genau soviel PS wie der aktuelle Turbo S. Aus 3,6 Litern Hubraum und zwei Turboladern zieht der CTR2 satte 580 PS! Auf Basis des 993 Turbo entwickelten die Ingenieure eine absolute Höllenmaschine. Er war zu seiner Zeit das zweitschnellste Auto der Welt, schneller war nur der McLaren F1. Auf Tempo 100 geht es in 3,8 Sekunden. Beim Bergrennen von Pikes Peak holte einer von zwei CTR2-Prototypen ...
Bild: Tim Scott ©2016 / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-16a5fdd8a8a6be98.jpg
... den ersten Platz bei der Qualifikation und fuhr am Ende auf den zweiten Platz. Durch sein Engagement für Ruf durfte Pikes Peak-Fahrer Steve Beddor einen CTR2 privat nutzen. 2004 verkaufte Ruf den Wagen an einen amerikanischen Sammler. Der wiederum verkaufte den CTR2 2016 nach Großbritannien. Der neue Besitzer musste 526.400 Euro locker machen.
Bild: Tim Scott ©2016 / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-2290401527149fbe.jpg
Der 911 GT3 RSR von 2010 kann echte Rennsporthistorie vorweisen. Der 455 PS starke Sechszylinder war 2010 Sieger bei den 24 Stunden von Spa und holte den 3. Platz in seiner Klasse bei den 24 Stunden von Le Mans. Die Erstauslieferung erfolgte an das Rennteam BMS Scuderia Italia. Nach einem kompletten Wiederaufbau, die Belohnung zur Rente, ging der Wagen ...
Bild: Urs Schmid / Michel Zumbrunn / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-cc8ed0fcfead4415.jpg
... an einen Sponsor des Teams. Die Experten von Sotheby's schätzten den RSR auf 200.000 bis 300.000 Euro. Auch er ging mit 470.400 Euro deutlich über dem Schätzpreis an einen neun Besitzer.
Bild: Urs Schmid / Michel Zumbrunn / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-5da96bdf7ab0034e.jpg
Auch dieser 964 Carrera Cup konnte mit einer prächtigen Rennhistorie aufwarten. Er ist eines von nur 270 Exemplaren. Ein kurzer Überblick: 11. Platz beim Porsche Carrera Cup 1991, 3. Platz am Alemannenring, 5. Platz in Silverstone, 6. Platz in Spa und ein exzellenter 3. Platz bei den 24 Stunden am Nürburgring. Gefahren wurde der Wagen unter anderem von Uwe Alzen, Jürgen Alzen, Frank Schmickler und Bernd Mayländer, der heute das Safety Car in der Formel 1 steuert.
Bild: Tom Gidden / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-35ecd1699bde2324.jpg
Unterm Blech des Carrera Cup rasselt und tobt der 3,6 Liter-Boxer mit 260 PS. Auf dem Tacho steht eine 0, denn der Motor wurde 2016 komplett neu aufgebaut. Die Karosse erhielt erst 2015 eine vollständige Überholung von SMART Motorsport. RM Sotheby's rechnete mit 225.000 bis 275.000 Euro. Knapp verfehlt! Er brachte es auf 224.000 Euro.
Bild: Tom Gidden / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-bf34d622ae85fbf7.jpg
2004 begann eine Erfolgsgeschichte. Mit der Einführung des 996 GT3 RS ließ Porsche die Herzen seiner Fans höher schlagen. Obwohl gerade Generation 996 wegen ihrer "Spiegelei-Scheinwerfer" wenig beliebt ist, dreht sich nach dem ersten GT3 RS jeder um. 375 PS aus 3,6 Litern Hubraum, Heckantrieb und Handschaltung machen jede Fahrt zum Erlebnis der besonderen Art. Gegenüber dem GT3 hat der RS breitere Reifen, ein härteres Fahrwerk, einen Käfig und ...
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-a47f4d3618d6df1d.jpg
... den riesigen Flügel auf dem Heck. Eine Klimaanlage, Rücksitze und echtes Glas in der Rückscheibe sucht man vergeblich. 50 Kilogramm weniger muss der GT3 RS dank dieser Maßnahmen bewegen. Das versteigerte Exemplar hatte erst 196 Kilometer – kein Tippfehler – auf dem Tacho und stammte aus derselben exklusiven Schweizer Sammlung wie der GT2 Clubsport und der 959S. Sotheby's veranschlagte zwischen 200.000 und 250.000 Euro. Doch der GT3 RS sprengte den Schätzpreis komplett. Einem Bieter war er 392.000 Euro wert.
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-da1db9c834e09d7d.jpg
Aus dem Jahr 2010 stammt dieser wunderschöne blaue und sehr exklusive 997 Carrera Speedster. Als Hommage an den 356 Speedster konnten Fans den auf 356 Exemplare limitierten Sportler zu einem Preis von 201.000 Euro ergattern. Porsche-Kennern fallen die Besonderheitend dieses Autos sofort ins Auge. Die Windschutzscheibe des Speedsters ist 60 Millimeter niedriger als beim Standard-911 und auch die außergewöhnliche Heckverkleidung lässt keine Zweifel zu.
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-Traeume-in-Paris-1200x800-37f45af581712885.jpg
Unter der Haube walten 408 PS aus dem Motor des 997 GTS mit 3,8 Liter Hubraum. Der Wagen wird von einer serienmäßigen Keramikbremse zum Stoppen gebracht. Das Auktions-Exemplar mit den schwarzen Fuchs-Felgen ist der 98ste von 356 gefertigten Speedstern und nur 5300 Kilometer gelaufen. RM Sotheby's vermittelte ihn für 235.200 Euro.
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-156925bc40bc0d89.jpg
Für viele Fans gilt die 964-Baureihe als die schönste. Klassische, unauffällige und zeitlose Formen, gepaart mit radikaler Power. Der 964 Carrera RS ist der Wolf im Schafspelz schlechthin. Mit nur einem Vorbesitzer und 17.400 gefahrenen Kilometern war dieser RS noch dazu ein wahres Schmückstück. Um den Carrera RS von seinen Artgenossen abzuheben, hatte Porsche hier und da was geändert. Leichtbau-Aluminium für die Motorhaube, ...
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-130673d978a9fcda.jpg
... dünneres Glas für die Scheiben, 40 Millimeter tiefere Karosse, feiner abgestimmte Federung, Überrollkäfig und 260 PS aus drei Litern Hubraum ermöglichen den Sprint auf Tempo 100 in 5,2 Sekunden. Der neue Eigentümer landete mit 224.000 Euro extrem knapp unter dem maximalen Schätzpreis von 225.000 Euro.
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-3f864e4b2219518a.jpg
Dieser Super-Porsche sorgt für dauerhafte Gänsehaut! Der 996 GT2, das Top-Modell der 996-Baureihe, stemmt in der seltenen Clubsport-Variante 483 PS auf die Hinterachse und fordert vom Fahrer absolute Aufmerksamkeit. Weniger Gewicht und nur 70 Exemplare machen den Clubsport zum Sammlerstück. Neben der mehr als aggressiven Optik ...
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-1c7bae540b3b185a.jpg
... besticht dieser Wagen durch seine geringe Laufleistung. Nur 24.000 Kilometer standen auf dem Tacho. In klassischem Silber mit schwarzem Interieur fand der GT2 für 246.400 Euro eine neue Bleibe.
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby´s
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-c0a82dc20399a3cf.jpg
Nur echten Porsche-Fans sticht dieser Wagen als Rarität ins Auge. Der 911 Turbo 3.3 Flachbau war besonders in den USA äußerst beliebt. Vorbild war der hauseigene Rennwagen 935. Ab Werk? Fehlanzeige. In nachträglicher Handarbeit wurden 948 Turbo-Modelle bei Porsche umgebaut. Das Auktions-Fahrzeug ...
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's
https://i.auto-bild.de/ir_img/1/2/4/1/4/7/5/Porsche-959-1200x800-8fc2e4bcc3886ad8.jpg
... hatte erst 29.281 Kilometer auf der Uhr. Unter der Haube des Witwenmachers, so der inoffizielle Spitzname des 930 Turbo, wartet ein 3,3-Liter-Boxermotor mit 300 PS. Sotheby's brachte ihn für 140.000 Euro an den Mann! Weitere spektakuläre Auktionen finden Sie hier!
Bild: Remi Dargegen / RM Sotheby's