Lambdasonde für Mercedes-Benz C-Klasse online kaufen

Lambdasonde für Mercedes-Benz C-Klasse

Autoersatzteile und Autozubehör für Mercedes-Benz C-Klasse zu günstigen Preisen online bei ebay.de kaufen

Lambdasonde

Zu Ihrer Suchanfrage konnte leider kein passendes Produkt gefunden werden.

Lambdasonde

Wenn während der Fahrt auf einmal die Motorkontrollleuchte angeht und Ihr Mercedes-Benz C-Klasse zwar einen erhöhten Kraftstoffverbrauch, aber weniger Motorleistung aufweist, dann liegt möglicherweise ein Defekt an der Lambdasonde vor. Um teure Folgeschäden zu vermeiden, sollten Sie Ihren Wagen schnellstmöglich zu einer Fachwerkstatt bringen und den Fehlerspeicher auslesen lassen. Die Lambdasonde hat die Aufgabe, für das optimale Kraftstoff-Luft-Gemisch zu sorgen. Das ist eine recht wichtige Aufgabe, denn bekommt ein Motor zu wenig Kraftstoff/zu viel Luft (Motor läuft zu mager) oder zu viel Kraftstoff/zu wenig Luft (Motor läuft zu fett), kann es zu teuren Schäden an Anbauteilen wie Katalysatoren kommen, aber auch Motorschäden können die Folge sein. Je nach Fahrzeuge sind eine oder mehrere Lambdasonden verbaut. Während in älteren Fahrzeugen häufig nur eine Lambdasonde verbaut ist, die häufig am Krümmer oder zumindest in Motornähe sitzt, findet man in neueren Fahrzeugen schon zwei oder mehr. Lambdasonden regeln die Kraftstoffaufbereitung, in dem sie den Sauerstoffgehalt des Abgases mit dem Sauerstoffgehalt der Umgebungsluft vergleichen. Die genaue Funktionsweise einer Lambdasonde ist dabei gar nicht so leicht erklärt, zumal es noch verschiedene Ausführungen gibt. Früher wurden häufig „Sprungsonden“ verbaut, heute handelt es sich in den meisten Fällen um „Breibandsonden“. Am einfachsten zu erklären ist die Funktionsweise dabei aber an einer Sprungsonde: Während ein Teil der Sonde im Abgasstrom sitzt, hat der andere Teil Kontakt zur Umgebungsluft. Dazwischen sitzt ein Festkörperelektrolyt, der in den meisten Fällen aus Zirkondioxid besteht. Ist nun in der Umgebungsluft mehr Sauerstoff, sind also auch mehr Sauerstoff-Ionen vorhanden als im Abgas, diffundieren diese durch den Festkörperelektrolyten, um ein Gleichgewicht herzustellen. Dabei entsteht ein Spannungssignal, das an das Steuergerät weitergeleitet wird. Dadurch wird das Kraftstoffgemisch schlussendlich angepasst. Die Funktionsweise und der Aufbau einer Breitbandsonde ist wesentlich komplizierter, doch funktioniert ganz vereinfacht gesagt fast ähnlich, aber wesentlich genauer. Doch Vorsicht: Auch, wenn die Lambdasonde im Fehlerspeicher des Wagens hinterlegt ist, heißt es nicht unbedingt, dass die Lambdasonde auch wirklich defekt ist. Durch eine Messung der an der Lambdasonde erzeugten Spannung lässt sich überprüfen, ob der Fehler wirklich bei der Lambdasonde liegt. Ändert sich die Spannung beim Gasgeben, kann es sein, dass der Grund für ein falsches Gemisch andere Gründe hat. So kann ein Fahrzeug durch eine kaputte Einspritzdüse zu fett oder durch Falschluft zu mager laufen. Wurde der Lambdasonde Ihres C-Klasse ein Defekt bestätigt, muss sie getauscht werden. Je nachdem, welche Lambdasonde einen Defekt anzeigt und wie sie im Fahrzeug verbaut wurden, ist der Tausch eher etwas für Profis als für den Laien. Nach dem Austausch der Sonde muss schließlich auch noch der Fehlerspeicher gelöscht werden. Natürlich können Sie trotzdem etwas Geld sparen: Nach Absprache mit Ihrer Werkstatt können Sie vorher eine Lambdasonde erwerben und sie dann mitgeben. Dabei müssen Sie nicht unbedingt auf Originalteile von Mercedes-Benz zurückgreifen. Im Zubehör gibt es für die meisten Fahrzeuge genügend Auswahl von namenhaften Herstellern (zum Beispiel Bosch), die auch mit gutem Gewissen verbaut werden können.