Kindersitz

3
Note
Concord Ultimax

Concord Ultimax

Produktdetails

Marktstart 2004
Körpergewicht von Geburt bis 18 kg
Altersklasse Geburt bis ca. 4 Jahre
Gewicht 11,5 kg
Travelsystem Nein
Schlafhilfe Nein
Preis ohne Isofix 219 EUR
Preis mit Isofix -
Preis Isofix-Base -
Hersteller Concord
Kategorie Gruppe 0+/1

Testfazit

+

Vorteile

Gute Lösung für Babys, die nicht mehr in ihre Schale passen, aber noch in Gegenfahrtrichtung transportiert werden müssen

-

Nachteile

Relativ flache Sitzposition in Fahrtrichtung, die Kinder passen meist nicht bis vier Jahre hinein

UVP 219 EUR

Testbericht Concord Ultimax

Der Ultimax ist ein Sitz, der für Kinder von der Geburt bis zum vierten Lebensjahr eingesetzt werden soll. Das Konzept ist nicht schlecht: Erst wird im Auto ein Sockel montiert, darauf dann die Schale eingeklickt. Bis 13 Kilogramm kann der Sitz in Gegenfahrtrichtung montiert werden. Danach wird er in Fahrtrichtung montiert. Eine gute Alternative für Babys, die ihrer Babyschale entwachsen sind, aber noch in Gegenfahrtrichtung gesichert werden sollen. In der Praxis hat sich erwiesen, dass die Kinder nicht immer bis zum vierten Lebensjahr in diesen Sitz passen. Eher ist die Schale schon vor dem dritten Lebensjahr zu klein - obwohl sich die Kopfstütze in der Höhe verstellen lässt. Die Fahrzeuggurte leiden auf Dauer unter der Gurtspannratsche und die Montage ist nicht ganz so einfach. Gut: Wer es einmal begriffen hat, kann den Sitz bombenfest montieren. Nachteil: Die Babys können nicht schlafend samt Sitz aus dem Auto genommen werden, wie es bei den Babyschalen möglich ist. Vorteil: Theoretisch reicht ein Sitz für die ersten vier Jahre, das klappt aber in der Praxis nur mit zierlichen Kindern.

Weitere Produktdetails

Art der Montage gegen Fahrtrichtung
Reinigung Maschinenwäsche
eigenes Gurtsystem Nein
Gurtsystem Fünfpunktgurte
Gurtbandlänge 140 cm
Höhe x Tiefe x Breite -
max. Schulterbreite -
Gewicht Normalversion 11,5 kg
Gewicht Isofixversion -
Gewicht Isofixbase -

Weitere Sitze von Concord

Concord Transformer T

Körpergewicht 36 kg
Altersklasse Ab ca. 3 bis 12 Jahre
Gewicht 8,0 kg
UVP 220 EUR
3
Note
Concord Ultimax

Concord Ultimax

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse Geburt bis ca. 4 Jahre
Gewicht 11,5 kg
UVP 219 EUR

Concord Transformer X-BAG

Körpergewicht 36 kg
Altersklasse Ab ca. 3 bis 12 Jahre
Gewicht 7,7 kg
UVP 200 EUR

Concord Air i-Size

Körpergewicht 13 kg
Altersklasse Von Geburt bis 13 Monate
Gewicht 3,1 kg
UVP 199 EUR
Concord Air.Safe

Concord Air.Safe

Körpergewicht 13 kg
Altersklasse Geburt bis ca. 15 Monate
Gewicht 2,9 kg
UVP 185 EUR
2
Note
Concord Trimax

Concord Trimax

Körpergewicht 36 kg
Altersklasse 9 Monate bis 12 Jahre
Gewicht 6,0 kg
UVP 130 EUR
2
Note
Concord Lift evo PT

Concord Lift evo PT

Körpergewicht 36 kg
Altersklasse 4 bis 12 Jahre
Gewicht -
UVP 129 EUR
3
Note
Concord Lift pro-tect

Concord Lift pro-tect

Körpergewicht 36 kg
Altersklasse 4 bis 12 Jahre
Gewicht 4,4 kg
UVP 99 EUR
<1 2 >

Top5-Bestseller

Joie Traver

Gruppe 1/2/3

Joie Traver

Maxi-Cosi RodiFix AirProtect

Gruppe 2/3

Maxi-Cosi RodiFix AirProtect

Cybex Solution Z-Fix

Gruppe 2/3

Cybex Solution Z-Fix

Britax Römer Dualfix 2 R

Gruppe 0+/1

Britax Römer Dualfix 2 R

Artikelempfehlungen

Kindersitz-Test 2018: ADAC & Stiftung Warentest

ADAC Kindersitztest 2018

Vier Kindersitze fallen durch

ADAC und Stiftung Warentest haben insgesamt 18 neue Kindersitze getestet. Vier Modelle wurden mit "mangelhaft" bewertet. Die Ergebnisse!

Kindersicherheit im Auto

Kindersicherheit im Auto

Sieben folgenschwere Fehler

Jährlich verunglücken mehrere Tausend Kinder im Pkw. Kein Wunder: Fast jedes zweite Kind ist im Auto nicht richtig gesichert. Die sieben häufigsten Fehler!

Kindersitzgruppen und i-Size-Norm

Kindersitzgruppen und i-Size-Norm

Welcher Kindersitz ab wann?

Welcher Kindersitz ist der richtige für mein Kind? Alles über die unterschiedlichen Kindersitzgruppen und die neue i-Size-Norm!

Babyschalen: Test

Babyschalen: Test

Den Alleskönner gibt es nicht

In der Bedienbarkeit unterscheiden sich Babyschalen deutlich. AUTO BILD hat fünf Modelle miteinander verglichen. Das sind die Stärken und Schwächen.