Kindersitze Gruppe 1

9 bis 18 Kilogramm Gewicht
ca. neun Monate bis vier Jahre
Der Folgesitz nach der Babyschale ist in der Regel der Gruppe-1-Kindersitz. Er ist geeignet für Kinder mit einem Gewicht von neun bis 18 Kilo – das entspricht einem Alter von etwa neun Monaten bis vier Jahren. Eine Empfehlung nach Körpergröße gibt es bei den Kindersitz-Gruppen nicht. Deshalb: Um sicherzugehen, dass der Sitz auch wirklich passt, ist ein Probesitzen mit dem Kind vor dem Kauf unerlässlich.
Beim Gruppe-1-Sitz können Eltern zwischen zwei Lösungen entscheiden: Dem "klassischen" Kindersitz, der vorwärtsgerichtet montiert wird oder einem sogenannten Reboarder, mit dem die Kleinen – wie bei der Babyschale – weiterhin rückwärtsgerichtet fahren. Letzteres erfreut sich immer größerer Beliebtheit, denn bei Babys und Kleinkindern ist die Nackenmuskulatur noch nicht voll ausgebildet. Bei einem Unfall in einem vorwärtsgerichteten Sitz leidet so die Halswirbelsäule erheblich. Die neue Kindersitz-Norm R129 (i-Size) schreibt das rückwärtsgerichtete Fahren deswegen bis zu einem Alter von 15 Monaten sogar vor. Allgemein gilt: Wenn möglich sollten die Kinder so lange wie möglich entgegen der Fahrtrichtung transportiert werden. Wer flexibel bleiben will, kann einen drehbaren Reboarder anschaffen, bei dem zwischen rückwärts- und vorwärtsgerichtetem Fahren gewechselt werden kann (z.B. Britax Römer Dualfix i-Size).
Gruppe-1-Sitze – egal ob rückwärts- oder vorwärtsgerichtet – verfügen in der Regel über ein eigenes Fünfpunkt-Gurtsystem, mit dem das Kind im Sitz gesichert wird. Der Sitz selbst kann über den Dreipunktgurt des Fahrzeugs oder Isofix und Toptether fixiert werden – wobei letzteres als sicherer gilt. Bei Isofix handelt es sich um Rastarme am Kindersitz, die an den entsprechenden Punkten im Fahrzeug eingerastet werden. Der Toptether ist ein zusätzlicher Sicherungsgurt an der Rückseite des Kindersitzes, der am vorgesehenen Befestigungspunkt im Fahrzeug eingehakt wird. Moderne Autos verfügen serienmäßig sowohl über Isofix- als auch über Toptether-Punkte – im Zweifelsfall hilft die Bedienungsanleitung des Fahrzeugs weiter. Handelt es sich beim Gruppe-1-Sitz um einen Reboarder, befindet er sich meist auf einer breiten Basis, die wiederum mit Isofix und einem zusätzlichen Standfuß gesichert wird (z.B. Recaro Zero.1 Elite). Das alles klingt am Anfang etwas verwirrend, aber am Kindersitz befinden sich in der Regel Aufkleber und Hinweise, die anzeigen wie der jeweilige Sitz im Auto installiert wird. Ob er für das Fahrzeug geeignet ist, lässt sich der beiliegenden Typenliste entnehmen. Am besten probt man vor der Kaufentscheidung einmal das Einsetzen des Sitzes in das eigene Auto.
Gruppe-1-Sitze verfügen über verschiedene Funktionen, um die Sitzposition des Kindes anzupassen. So sollte zum Beispiel unbedingt zu einem Sitz mit Neigungsverstellung gegriffen werden. Dieser ermöglicht dem Kind eine leicht liegende Position, das ist wichtig auf längeren Autofahrten. Sollte das Kind einschlafen, bleibt es dadurch im geschützten Bereich des Kindersitzes. In einer aufrechten Position würde das Kind beim Einschlafen mit dem Oberkörper nach vorne kippen und aus dem Kindersitz herausragen. Bei einem Seitenaufprall wäre der Kopf dann ungeschützt. Für die optimale Passform sind Sitze der Gruppe 1 an der Rückseite in der Größe verstellbar. Mit der Verstellung verschiebt sich auch das Gurtsystem im Sitz. Hier ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Ansatz des Gurtes direkt über der Schulter des Kindes liegt – dann ist der Sitz richtig eingestellt. Da besonders Kleinkinder schnell wachsen, sollte die Einstellung regelmäßig kontrolliert und nachjustiert werden.
Beim Kauf sollten Eltern aber auch immer berücksichtigen, dass der Sitz zum Kind passen muss. Idealerweise wird seine Sicht durch die Seitenwangen nicht zu sehr eingeschränkt – auch hier ist ein vorheriges Probesitzen wieder unerlässlich. Wer auf Nummer sichergehen will, nimmt auch die Polsterung einmal unter die Lupe und löst die Bezüge: Einige Sitze bieten ein Belüftungssystem, dass Schwitzen vorbeugen soll. Erweiterte Sicherheitsfunktionen bieten Gruppe-1-Sitze zum Beispiel über besondere Polsterungen oder zusätzlichen Seitenaufprallschutz.
Die Alternative zum Gruppe-1-Sitz ist der Gruppe-1-2-3-Sitz. Er kann nach der Babyschale bis zum Ende der Kindersitzpflicht (12 Jahre oder 150 Zentimeter) genutzt werden. Dabei ist der Sitz im übertragenden Sinne ein Gruppe-1- und Gruppe-2/3-Sitz in einem: Sobald das Kind 18 Kilo wiegt, kann das Fünfpunktgurt-System ausgebaut und die Kopfstütze weiter verstellt werden, sodass er wie ein Gruppe-2/3-Sitz genutzt werden kann. Einige Sitze verfügen anstelle des Gurtsystems über einen Fangkörper. Der Vorteil des "reinen" Gruppe-1-Sitzes ist, dass er genauer auf Kleinkinder zugeschnitten ist und damit eine bessere Passform bietet, die letztendlich mehr Sicherheit bedeutet. Sobald das Kind das Maximalgewicht von 18 Kilo erreicht hat, kann auf einen Gruppe-2/3-Sitz umgestiegen werden.

Kindersitze Gruppe 1 im Test

1
Note
Cybex Juno 2-Fix

Cybex Juno 2-Fix

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 6,0 kg
UVP 205 EUR
1
Note
Maxi-Cosi Pearl

Maxi-Cosi Pearl

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 6,9 kg
UVP 199 EUR
1
Note
Maxi-Cosi Tobi

Maxi-Cosi Tobi

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 8,9 kg
UVP 299 EUR
1
Note
HTS BeSafe iZi COMFORT

HTS BeSafe iZi Comfort

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 7,5 kg
UVP 175 EUR
2
Note

iZi Modular i-Size

Körpergewicht k.A. kg
Altersklasse Etwa sechs Monaten bis vier Jahren
Gewicht -
UVP 250 EUR
2
Note
Maxi-Cosi Axiss

Maxi-Cosi Axiss

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 12,0 kg
UVP 349 EUR
2
Note
RÖMER SAFEFIX plus

Britax Römer Safefix plus

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 13,7 kg
UVP 330 EUR
2
Note
Maxi-Cosi PrioriFIX

Maxi-Cosi PrioriFIX

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 14,6 kg
UVP 359 EUR
2
Note
RÖMER DUO plus

Britax Römer DUO plus

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 9,5 kg
UVP 249 EUR
2
Note
Maxi-Cosi Priori XP

Maxi-Cosi Priori XP

Körpergewicht 18 kg
Altersklasse 9 Monate bis ca. 4 Jahre
Gewicht 9,2 kg
UVP 225 EUR
Seite1 2 >

Top5-Bestseller

Maxi-Cosi Pebble

Babyschalen

Maxi-Cosi Pebble

Cybex Pallas 2-fix

Gruppe 1/2/3

Cybex Pallas 2-fix

Cybex Sirona

Gruppe 0/1

Cybex Sirona

Maxi-Cosi Pearl

Gruppe 1

Maxi-Cosi Pearl

Maxi-Cosi Tobi

Gruppe 1

Maxi-Cosi Tobi

Artikelempfehlungen

Kindersitz-Test 2018: ADAC & Stiftung Warentest

ADAC Kindersitztest 2018

Vier Kindersitze fallen durch

ADAC und Stiftung Warentest haben insgesamt 18 neue Kindersitze getestet. Vier Modelle wurden mit "mangelhaft" bewertet. Die Ergebnisse!

Kindersicherheit im Auto

Kindersicherheit im Auto

Sieben folgenschwere Fehler

Jährlich verunglücken mehrere Tausend Kinder im Pkw. Kein Wunder: Fast jedes zweite Kind ist im Auto nicht richtig gesichert. Die sieben häufigsten Fehler!

Kindersitzgruppen und i-Size-Norm

Kindersitzgruppen und i-Size-Norm

Welcher Kindersitz ab wann?

Welcher Kindersitz ist der richtige für mein Kind? Alles über die unterschiedlichen Kindersitzgruppen und die neue i-Size-Norm!

Babyschalen: Test

Babyschalen: Test

Den Alleskönner gibt es nicht

In der Bedienbarkeit unterscheiden sich Babyschalen deutlich. AUTO BILD hat fünf Modelle miteinander verglichen. Das sind die Stärken und Schwächen.