Audi RS4: Klassiker des Tages

Audi RS4: B5, Avant, kaufen

Audi RS4: Klassiker des Tages

Zwischen den wilden Turbo-Jahren und dem Aufstieg in die Auto-Oberliga entstand bei Audi der erste RS4 Avant. Heute ist er der Klassiker des Tages.
Nicht mal fünf Sekunden für den Sprint von 0 auf 100. Das ist für einen Kombi heute noch schnell. Umso mehr war es das im Jahr 2000, als Audi den ersten RS4 brachte. Der Avant mit den riesigen Lufteinlässen in der Frontschürze und den breiten Schwellern ist das Erstlingswerk der Quattro Gmbh.

Brachialer Sechszylinder mit Biturbo

Der Sechszylinder des RS4 der A4-Baureihe B5 hat 2,7 Liter Hubraum und 380 PS.

Herzstück des Power-Kombis ist ein 380 PS starkes Kraftwerk. Zwei Lader helfen dem 2,7 Liter großen V6 auf die Sprünge. Gleich bei der ersten Beschleunigung wird klar, wie sehr die beiden Kraftspender das Turboloch des Urquattro wegbügeln. In 4,9 Sekunden sprintet der Familienexpress RS4 auf 100 km/h, nach 17 Sekunden fällt die 200er-Marke. Bei 250 km/h fängt die Elektronik den RS4 (B5) ein. Da zur Zeit der Entwicklung des RS4 die legendäre britische Motorenschmiede Cosworth zur VW-Familie gehörte, wurden die Briten gebeten, die Zylinderköpfe zu bearbeiten. Dazu bekam der Audi Ladeluftkühler, eine neue Abgasanlage und ein geändertes Motormanagement. 440 Nm Drehmoment liegen konstant zwischen 2500 und 6000 Umdrehungen pro Minute an.

Innen zurückhaltend, außen fett

Innen geht es gediegen zu. Die Sportsitze sind das deutlichste Kennzeichen des Power-Kombis.

Dem Innenraum sieht man die sportlichen Gene des Audi erst auf den zweiten Blick an. Das Lenkrad ist in Lochleder gehüllt, darüber hinaus gibt es Sportsitze, Pianolack, dicke Zeiger und ein paar Sticker. Das ist sehr gediegen und steht im interessanten Kontrast zum Äußeren. Das kommt machohaft muskulös rüber. Die Radhäuser wurden für die 18-Zöller des RS4 ordentlich verbreitert, die fetten Schweller gehen auf den ersten Blick auch als Trittbretter durch. So beschrieb AUTO BILD SPORTSCARS den schnellen Audi bei einem Treffen mit seinen Nachkommen 2012. Bei Kaufinteresse sollte vor allem auf eine lückenlose Service-Historie geachtet werden. Der RS4 (B5) zeigt sich technisch von der unproblematischen Seite, wenn er gut gepflegt wurde. Wartungsstau kann dagegen zu hohen Folgekosten führen. Jede Menge schöner Audi RS4 gibt es hier.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.