Ford Escort Cosworth: Klassiker des Tages

Ford Escort RS Cosworth: Rallye, Turbo, kaufen

Ford Escort RS Cosworth: Klassiker des Tages

Der Ford Escort RS Cosworth ist die legendäre Ausgabe des Kompaktwagens – und die schnellste. Selbst Youtube-Star Ken Block hat einen Turbo-Escort!
Der Ford Escort RS Cosworth sieht zwar aus wie ein Escort, genau genommen ist er aber keiner. Ford entwickelte den Wagen auf Basis des Ford Sierra Cosworth. Fahrwerk, Motor und Getriebe des großen Bruders sollten den Grundstein für den Gewinn der Rallye-WM legen und wurden in Karosserieteile des Escort der Generation fünf gekleidet.

Konkurrenz für die Sportler von Audi und BMW

Unter der wilden Hülle des Escort RS Cosworth steckt die Technik des großen Bruders Sierra.

Das auffälligste Merkmal des Escort RS Cosworth ist sein mächtiger Heckflügel. Entwickler Frank Stephenson wollte eigentlich ein Drei-Deck-Modell haben, musste diesen Gedanken aber wieder verwerfen. Der permanente Allradantrieb des Cossie verteilt die Kraft seines 227 PS starken Zweiliter-Vierzylinders mit Turbo im Verhältnis 34 zu 66 Prozent auf Vorder- und Hinterachse. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 232 km/h. Ohne den riesigen Spoiler ist er sogar noch schneller. Zwei Versionen für die Straße sind entstanden, die ersten 2500 Einheiten waren Homologationsfahrzeuge zur Erlangung der FIA-Akkreditierung für die Gruppe A der Rallye-Weltmeisterschaft. Sie lehnen sich mit ihrem großen Garrett-T3-Lader, kombiniert mit einem T04B-Verdichterrad, eng am Wettbewerbsauto an und fallen durch ihr vergleichsweise ungehobeltes Fahrverhalten mit großem Turboloch auf. Spätere, ab 1994 produzierte Autos, haben einen kleineren Turbolader, der die Benutzerfreundlichkeit erhöhte. Jetzt konnten die Kunden den Flügel optional streichen.

Mittelmäßiger sportlicher Erfolg, legendärer Ruf

Video: Quickshot Ford Sierra RS Cosworth (1986)

Klassiker aus den 80ern

Von 1993 bis 1997 wechselten sich die Rallye-Größen hinterm Steuer des Escort Cosworth ab: François Delecour, Carlos Sainz, Ari Vatanen und Juha Kankkunen stehen auf der Liste der illustren Namen. Der ganz große sportliche Erfolg blieb dem Ford aber trotz vieler kleiner bis mittelgroßer Siege verwehrt. Mal waren es technische Probleme, mal war es schlicht Pech des Fahrers. Einen legendären Ruf erwarb sich der Ford trotzdem. Grund: die schiere Brachialität, mit der er quer geht. Von der ist auch Youtube-Star und Berufs-Ford-Fahrer Ken Block begeistert. So sehr, dass er sich nach einem Unfall mit verheerendem Brand gleich seinen zweiten Ford Escort RS Cosworth bauen ließ. Hier finden Sie schöne Ford Escort!
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.