Opel Monza GSE: A2, Keinath

Opel Monza GSE: Klassiker des Tages

Große, komfortable Reisecoupés hießen bei Opel einst Monza. Der schicke Dreitürer mit Sechszylinder ist heute unser Klassiker des Tages.
"Das waren Zeiten!" Diesen Satz hört man von Opel-Fans gerne, wenn es um die Jahre geht, in denen die Rüsselsheimer noch große Autos gebaut haben. Einer dieser stattlichen Wagen war das komfortable Reisecoupé Opel Monza mit seinem sonoren Sechszylinder-Sound. 1983 brachte Opel als höchste Ausstattungslinie den Monza GSE mit Recaro-Sitzen, Bordcomputer und Lederlenkrad.

Reihensechszylinder mit Einspritzung

Der Opel Monza GSE war gut ausgestattet und vor allem eins: innen drin irrsinnig bequem.

Praktisch nie versiegender Kraftquell des Monza GSE ist sein Reihensechszylinder mit drei Litern Hubraum, Einspritzung und 180 PS. Der schiebt den Opel mit Nachdruck an, hält sich aber beim Durst zurück. Power ist genug vorhanden, um auch heute noch die Kasseler Berge mit 170 Sachen zu stürmen. Zu seiner Zeit ging der Monza beinahe so gut wie ein Porsche 911 SC. Die neutrale Kurvenlage und die Lenkpräzision wollen gar nicht zu einem Klassiker passen. Auch die Gelassenheit, mit der ein Opel Monza vier Personen plus Reisegepäck von Hamburg nach Mailand transportiert, erinnert eher an einen jungen Gebrauchten. Im Dauertest bei AUTO BILD KLASSIK nahm der Monza dazu mit seinem Raumgefühl, seiner Übersichtlichkeit und seinem Sitz- beziehungsweise Fahrkomfort für sich ein.  

Ein Monza ist bezahlbar und hat eine wilde Seite

Keinath schnitt den Monza auf und machte aus ihm ein Cabrio. 144 Exemplare entstanden.

All das ist für überschaubar viel Geld zu haben. Mit 10.000 Euro listet Classic Data einen Opel Monza 3.0i mit Kat im Zustand 2 am 14. Mai 2019. Die Reparaturkosten halten sich ebenfalls im Grenzen. Teuer wird ein Monza nur, wenn die Karosserie saniert werden muss. Und so ein Monza kann viel mehr als nur gemütlich! Australiens Rennlegende Peter Brock gefiel das Auto so gut, dass er einen Monza importierte und ihn auf V8 umrüstete. Bert Truyens und Marc Willekens aus Belgien setzen einen Monza als Rallye-Auto ein und sogar als Rundstreckenauto war der Opel unterwegs. Die Blaue Mauritius unter den Monza ist das Keinath KC5-Cabrio. Hier gibt es gepflegte Opel Monza.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.