Porsche 911 (964) RS: Carrera, Cup, 2282 Stück

Porsche 911 RS: Unser Klassiker des Tages

Auf den Porsche 944 Turbo Cup folgte 1990 der Carrera Cup. Als Homologationsmodell stellte Porsche den 911 RS der Baureihe 964 vor. Klassiker des Tages!
Der messerscharfe Porsche 911 RS der Baureihe 964 verdankt seine Existenz dem Motorsport. Nachdem Porsche den 944 Turbo Cup in Rente geschickt hatte, wurde 1990 der neue Markenpokal Porsche Carrera Cup aus der Taufe gehoben. Als obligatorisches Homologationsfahrzeug für die Straße entstand der 911 RS (964).

Volles Programm an Sport-Leckereien

Leckerei für Sportfahrer: Die Maschine hat unter anderem ein Einmassen- statt eines Zweimassenschwungsrads.

Die Ingenieure gaben dem 911 RS (964) das volle Programm an leckeren Sport-Zutaten mit. Das geänderte Steuergerät des Sechszylinders produziert zehn PS mehr Leistung, 260 Pferdestärken im Vergleich zu 250 Standard-PS. Ein Einmassen- ersetzte das Zweimassenschwungrad für direktere Drehmomentabgabe. Die Karosserie liegt 40 Millimeter tiefer, um Gewicht zu sparen besteht die vordere Haube aus Aluminium, die 17-Zöller aus Magnesium. Die Heck- sowie die Seitenscheiben hat Porsche aus besonders dünnem Glas fertigen lassen, schweren Unterbodenschutz gibt es keinen. Dazu kommen die Bremsanlage vom Turbo und ein ausfahrbarer Heckflügel. 2282 Exemplare rollten vom Band, teilweise in mühevoller Handarbeit zusammengebaut.

Hightech und Leichtbau fürs optimale Fahrverhalten

Innen gibt es wilde Farben, Vollschalensitze und Schlaufen zum Türen öffnen. Die Servolenkung fehlt.

Dem Innenraum sieht man seine Optimierung auf Sport auf den ersten Blick nicht an. Doch auf Fahrer und Beifahrer warten Vollschalensitze und Öffnerschlaufen anstelle von Türgriffen. Eine Servolenkung gibt es aus Gewichtsgründen nicht. Das alles sorgt für ein Fahrverhalten, das mehr ist als nur sportlich. Die fehlende Elektronik lässt den Piloten schwitzen, die Bremse beißt heftig zu. Dafür lässt sich das Heck beinahe spielerisch in jede gewünschte Position bringen. Für schnelle Wechselkurven reichen die lang übersetzten ersten beiden Gänge. Wermutstropfen? Im Zustand 2 kostet so ein 911 RS (964) laut Classic Data 175.000 Euro. Gepflegte Porsche 964 gibt es hier.
Anzeige

Automarkt

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.