Dacia ©

Alle Infos zu Dacia

Bis zur Jahrtausendwende war der Name Dacia nur eingefleischten Kennern ein Begriff – dann erwarb Renault 1999 alle Anteile und baute die Marke zur erfolgreichen Schwester auf. Die Zusammenarbeit mit Renault ist dabei schon immer ein fester Bestandteil der Unternehmensgeschichte von Dacia: 1966 gegründet, verdingten sich die Rumänen mit dem Lizenzbau veralteter Renault-Modelle. Dazu gehörten R8, R12, R18 und R20. Doch was veranlasste Renault, 1967 im eisigen Ostblock eine werksfremde Fabrik zu modernisieren? Ganz einfach: Renault hatte bereits früh den finanziellen Nutzen einer Fertigung hinter dem undurchlässigen Vorhang erkannt: Was im Westen längst als veraltet galt, avancierte im Ostblock zum Bestseller und spülte zusätzliches Geld nach Frankreich.