TA23/TA28/RA28

Toyota Celica TA23/TA28/RA28

1970 - 1977
Toyota Celica TA23/TA28/RA28

Übersicht

Alle Infos zur Generation: Toyota Celica TA23/TA28/RA28

Die Ingenieure von Toyota standen Ende der 1960er Jahre vor einer schweren Aufgabe: Für den US-amerikanischen Markt forderten die Konzernbosse einen konkurrenzfähigen 2+2-Sitzer mit guten Fahrleistungen zu moderaten Preisen. Insbesondere den erfolgreichen amerikanischen Ponycars sowie dem Datsun 240 Z sollte etwas entgegengesetzt werden. Heraus kam der Celica, der auf der Plattform des Carina aufbaute und entsprechend günstig angeboten werden konnte. Die Resonanz bei der offiziellen Premiere auf der Tokio-Motor-Show 1970 war riesig, so dass sich Toyota innerhalb kürzester Zeit für den Bau von neuen Fabriken entschied. Das schmucke Coupé mit den fließenden Linien, der fehlenden B-Säule und der markanten Front wurde vor allem in den USA zum Bestseller. Zwar gehörte der Celica mit dem 1,6-Liter-Vierzylinder und zunächst 79 PS nicht zu den sportlichsten, dagegen war der Verbrauch vergleichsweise moderat. Später folgte ein 86 PS starke ST-Variante sowie eine Topversion mit 108 PS. Im Zuge eines dezenten Facelifts wurde der Celica auch mit versicherungsgünstigen 75 PS angeboten. Alle Informationen zum Toyota Celica TA23/TA28/RA28 finden Sie auf dieser Seite.

Daten im Überblick

Letzter Neupreis von 6.600 - 12.000 EUR
Leistung von 79 - 108 PS
0-100 km/h -
Aufbauarten Coupe

Toyota Celica, Coupe

Preis 6.600 - 12.000 €
Leistung 79 - 108 PS
Fahrzeugtyp Verfügbarkeit kW (PS) Motorart Hubraum (ccm) Preis *
Celica GT 1973 - 1975 79 (108) Reihenvierzylinder 1.588 12.000 €
Celica LT 1970 - 1975 58 (79) Reihenvierzylinder 1.588 6.600 €
Celica ST 1972 - 1975 63 (86) Reihenvierzylinder 1.588 10.500 €

* Die Angaben zu den hier aufgeführten Fahrzeugen wurden uns von unserem Partner Classic Data zur Verfügung gestellt

Toyota Celica TA23/TA28/RA28 - autobild.de
Prodrive P25 (2022): Subaru Impreza

Prodrive P25 (2022): Subaru Impreza

Impreza-Neuauflage kostet 625.000 Euro

Der Subaru Impreza 22B STI kehrt als 400 PS starker Restomod zurück. Nur 25 Stück sollen gebaut werden!

Video Abspielen

Video: VW Golf 8 (2019)

Der Golf wird zum Hightech-Kompakten

Auch in der 8ten Generation bleibt der Golf sich treu. Das gilt für das Design, aber nicht für den Innenraum.

Stellantis erprobt induktives Laden

Stellantis erprobt induktives Laden

So fahren E-Autos ohne Ladepause

Der Stellantis-Konzern treibt das induktive Laden für E-Autos voran. Tests mit einem Fiat 500e seien erfolgreich!

Ranking: Innengeräusche

Ranking: Innengeräusche

Die leisesten Autos

Wie hoch ist der Geräuschpegel in unseren Autos? AUTO BILD hat nachgemssen.

Kaufprämie für Elektroautos

Kaufprämie für Elektroautos

Lindner knöpft sich die Kaufprämie vor

Die Umweltprämie macht E-Autos und Plug-ins um bis zu 9000 Euro billiger. Doch der Finanzminister will den Zuschuss streichen. Alle Infos!

ADAC GT Masters: Zandvoort

ADAC GT Masters: Zandvoort

GT Masters-Pilot holt sich Tipps bei Verstappen

Nicky Catsburg hat vor heimischem Publikum einen Podiumsplatz im Visier. Thierry Vermeulen setzt auf den Rat von Max Verstappen.

Anzeige
KLASSIK 7/2022

KLASSIK 7/2022

Youngtimer-Helden für die Langstrecke

AUTO BILD 25/2022

AUTO BILD 25/2022

Die neue AUTO BILD

Elektro-E-Klasse: Der Mercedes EQE im ersten Test. Dazu: Zwei coole Mini-SUV – Ford Puma gegen VW Taigo. Und: Seat Ateca im Gebrauchtwagen-Test.

Dachboxen im Test

Dachboxen im Test

Welche Dachbox steckt was weg?

Geht's mit dem Auto in den Urlaub, kann es im Kofferraum eng werden. Abhilfe kann hier eine Dachbox schaffen. Doch welche taugt etwas? Der Test!

Anzeige
AUTO BILD Podcast

AUTO BILD Podcast

Ist der BMW Alpina D3 S ein Diesel-M3?

Wenn BMW den M3 schon nicht als Diesel anbietet, dann übernimmt eben Alpina. Wir haben den D3 S getestet!