ALLE ARTIKEL

Kein Wasser marsch

Wasser im SUV

Kein Wasser marsch

Ist ein Gebrauchtwagen undicht, kann der Käufer das Auto zurückgeben. Das enschied der Bundesgerichtshof. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Geländewagen handelt oder nicht.

Trifft es den Falschen?

Geschwindigkeitskontrollen

Trifft es den Falschen?

Viele Fehler, keine Beweise: Lasermessungen sind hoch umstritten. Ein Amtsrichter zieht jetzt die Konsequenzen – und spricht die (vermeintlichen) Verkehrssünder frei.

Hilfe, wenn keiner hilft

Ratgeber Versicherung

Hilfe, wenn keiner hilft

Immer wieder werden Menschen auf unseren Straßen Opfer von Verkehrsunfällen, für die keine Versicherung zahlt. Wenn Versicherungen nicht zahlen, hilft Geschädigten die Verkehrsopferhilfe.

Neue Dokumente

Ratgeber Recht

Neue Dokumente

Führerschein, Fahrzeugschein, Kreditkarten, Handy – alles weg? Extrem ärgerlich, denn dann beginnt eine Behörden-Odyssee. Und dafür braucht der Betroffene Zeit, Geld und Nerven.

Muss ich das bezahlen?

Knöllchen aus dem Ausland

Muss ich das bezahlen?

Urlaubsgrüße von der Polizei: Das Bußgeld aus dem Ausland ist kein Beinbruch. Wer nicht zahlt, riskiert nichts. Deutsche Gerichte sind nicht für ausländische Bußgelder zuständig.

MPU für Komatrinker

Verkehrsrecht

MPU für Komatrinker

Um betrunkene und gewaltbereite Jugendliche zur Vernunft zu bringen, meldet die Stuttgarter Polizei Trunkenbolde der Führerscheinstelle – und die droht mit der MPU.

Neun neue Schilder

Tiefensee forstet auf

Neun neue Schilder

Ab Januar 2009 soll es neun neue Verkehrsschilder geben. Noch vor wenigen Tagen hatte Verkehrsminister Wolfgang Tiefensee angekündigt, 22 Verkehrszeichen streichen zu wollen.

Autofahrer sollen blechen

EU-Abzocke

Autofahrer sollen blechen

Die EU will mit einer Pkw-Maut Verkehrskosten eintreiben. Autofahrer sollen an den Kosten für Umweltschäden, Gesundheitsrisiken, Unfallfolgen und Staus beteiligt werden.

Wenn der Blitz einschlägt

Temposünden: FAQ

Wenn der Blitz einschlägt

Temposünden gehören zu den häufigsten Verstößen im Verkehr. Die Strafen reichen vom Bußgeld bis zum Fahrverbot. WIr beantworten die wichtigsten Fragen.

Axt in den Schilderwald

Verkehrsminister einig

Axt in den Schilderwald

Das Vorhaben ist nicht neu. Doch jetzt scheint es ernst zu werden. Die Verkehrsminister wollen Anfang 2009 Teile des deutschen Schilderwaldes roden. Allerdings sind auch Neupflanzungen geplant.

Der kleine Unterschied

Telefonieren im Auto

Der kleine Unterschied

Die Freisprecheinrichtung kann rechtlich nicht mit einem Mobiltelefon gleichgesetzt werden. Das entschied das OLG Bamberg und gab damit einem Autofahrer recht.

Jeder Dritte blinkt nicht

Studie über Blinkmoral

Jeder Dritte blinkt nicht

Die Blinkmoral auf deutschen Straßen ist nicht allzu ausgeprägt: Rund ein Drittel der Autofahrer lässt die Finger auch dort vom Blinker, wo er dringend dran gehört. Das fand jetzt der ACE heraus.

Sommer, Sonne, Alkohol ...

Verkehrssicherheit

Sommer, Sonne, Alkohol ...

... machen Laune. Aber nur in Maßen, denn sonst wird es gefährlich am Steuer. Fahruntüchtigkeit kann schon ab 0,3 Promille eintreten. Wer alkoholisiert fährt, riskiert seine Versicherung.

Rauf auf die Schiene

Weltverkehrsforum in Leipizig

Rauf auf die Schiene

Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) macht sich zum Start des Weltverkehrsforums für eine Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene stark.

Klingelnde Kassen

Höhere Bußgelder ab 2009

Klingelnde Kassen

Das Bundeskabinett hat den überarbeiteten Bußgeldkatalog durchgewunken. Ab voraussichtlich 1. Januar 2009 wird es damit teuer für Raser und Gefährder – mit bis zu doppelt so hohen Tarifen.

So punktet Flensburg

Ratgeber Verkehrsrecht

So punktet Flensburg

Für manche Sünde gibt es überraschend viele Zähler. Vor allem stressgeplagte Vielfahrer rauschen schnell in den gelben Bereich. Da ist der Führerschein in Gefahr!

Und wer fährt?

Selbstgefährdung im Auto

Und wer fährt?

Manche machen am Steuer alles auf einmal – und können alles verlieren. Getränk in der Hand, Zigarette im Mund, Handy am Ohr. Zu viel Ablenkung ist lebensgefährlich und wird mit Bußgeldern bestraft.

Sünder, zur Kasse!

Neuer Bußgeldkatalog (2009)

Sünder, zur Kasse!

2009 wird's teuer für Raser und Gefährder: Dann greift der neue Bußgeldkatalog mit bis zu doppelt so hohen Tarifen. BILD liegt der überarbeitete Gesetzentwurf vor – hier gibt's erste Zahlen.

Die Rambo-Parker

Parken in zweiter Reihe

Die Rambo-Parker

Wenn sich trotz geringen Verkehrsaufkommens Rückstaus bilden, so hat das oft eine banale Ursache: rücksichtslose Wildparker, die frech eine Fahrspur blockieren.

Einfach die Klappe halten

Verkehrsrecht

Einfach die Klappe halten

Wer sich verplappert, redet sich schnell um Kopf und Kragen. Und die Entschuldigung oder die gute Erklärung geht voll nach hinten los. Hier die häufigsten Fehler Beschuldigter.

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.