Unsere Welt verändert sich - und mit ihr verändert sich auch Shell

KAPITEL 01: ENERGIEWENDE

Deutschland hat die Energie zur Wende – und Shell ist mit dabei

Klimaschutz geht uns alle an. Doch wie soll das gehen? Der Energiebedarf steigt stetig, und so müssen Lösungen für alternative Energieformen forciert werden. Shell hilft seinen Kunden beim Reduzieren von CO2-Emissionen.

Im Rahmen dieser Bemühungen für eine nachhaltigere Zukunft hat Shell den Geschäftsbereich „Renewables and Energy Solutions“ gegründet, zu dem auch Shell Energy gehört. Strom soll im Angebot von Shell bis 2035 die vierte Säule des Unternehmens werden – indem Shell den Einsatz von mehr und nachhaltiger erzeugtem Strom fördert und zugleich schädliche Treibhausgase reduziert.

Shell Energy leistet mit Tarifangeboten aus ausschließlich erneuerbaren Energien einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigeren Energiezukunft. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen – wie beispielsweise sonnen – arbeitet Shell an intelligenten Energielösungen für seine Kunden. In Verbindung mit nachhaltigem Strom kann Elektromobilität zur Vermeidung von CO2-Emissionen beitragen.

Schon früh hat Shell mit unterschiedlichen Maßnahmen die Weichen für den Aufbau einer Ladeinfrastruktur gestellt und unterstützt so die Elektrifizierung von Pkw. Shell sieht darin einen wichtigen Baustein, den Transportsektor zu dekarbonisieren, sprich CO2-Emissionen zu reduzieren. Bereits 2017 wurde mit NewMotion einer der größten europäischen Ladeanbieter für zu Hause, den Arbeitsplatz und unterwegs übernommen.

Zusätzlich wurde zu Jahresbeginn eine Vereinbarung zum Kauf von ubitricity unterzeichnet. ubitricity ist einer der führenden europäischen On-Street-Ladeanbieter für Elektrofahrzeuge (EVs), wurde in Berlin gegründet und ist mittlerweile in zahlreichen europäischen Ländern aktiv. ubitricity betreibt unter anderem mit mehr als 3.600 eigenen Ladepunkten das größte öffentliche Ladenetz in Großbritannien. Dabei konzentriert sich ubitricity auf die Integration von Ladepunkten in die bestehende Straßeninfrastruktur wie beispielsweise Laternenmasten oder Poller. Die Laternen-Ladepunkte sind besonders in dicht besiedelten Anwohnergebieten hilfreich, so können an der Straße parkende EVs einfach über Nacht an der Laterne laden.

Das Fahren mit einem Elektroauto ist ein besonderes Erlebnis, und Shell möchte, dass Sie die Fahrt sorgenfrei genießen können. Vom schnellen Laden Ihres Elektrofahrzeugs mit nachhaltigem Strom an Shell Recharge Ladesäulen über die komfortable Shell Recharge App bis hin zum Shell Recharge Auto Abo: Shell macht das Fahren mit Elektroautos so einfach wie nie zuvor.

Einfach und schnell Strom tanken – jetzt an den Shell Recharge
								Schnellladesäulen an immer mehr Shell Stationen

KAPITEL 02: LADELÖSUNGEN FÜR E-AUTOS

Einfach und schnell Strom tanken – jetzt an den Shell Recharge Schnellladesäulen an immer mehr Shell Stationen

Laden Sie Ihr Elektrofahrzeug schnell und bequem, mit hohen Ladegeschwindigkeiten und Strom aus erneuerbaren Energien.

Elektromobilität kann zur Vermeidung von CO2-Emissionen beitragen. Damit die Mobilitätswende gelingt, müssen flächendeckend Ladestationen für Elektroautos installiert werden. Shell arbeitet daran, den Ladebedarf der Fahrer von Elektrofahrzeugen kundenfreundlich zu decken – zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Bereits Ende 2019 wurde damit begonnen, Shell Recharge Schnellladesäulen an vielen Stationen aufzubauen. Aktuell bietet Shell so rund 180 Ladepunkte an den eigenen Stationen an. Der Schwerpunkt liegt hier in Großstädten und auf Verbindungsstrecken. Wer die Shell Recharge Schnellladesäulen nutzt, lädt bereits Strom aus 100 % erneuerbaren Quellen1. Bis 2030 sollen an 1.000 Stationen rund 3.000 Ladepunkte angeboten werden.

Innovative Aufladesysteme sollen Autofahrern zukünftig helfen, ihre Fahrzeuge aufzutanken und ihre Fahrten nur so kurz wie nötig unterbrechen zu müssen. Shell Recharge treibt solche Innovationen zusammen mit dem Start-up NewMotion, das seit 2017 zu Shell gehört, voran. Zu den Dienstleistungen zählen Ladestationen, die Shell Recharge App und die Shell Ladekarte, die den Zugriff auf über 250.000 Ladepunkte in über 35 Ländern ermöglicht – das größte Ladenetzwerk Europas.

Fahrer von Batterie-Fahrzeugen finden in Deutschland, Österreich und der Schweiz rund 20.000 dieser Ladepunkte. Sie befinden sich an Straßen, Parkplätzen, Büros und zu Hause, erlauben so dem Verbraucher, einen Autoakku in wenigen Stunden aufzuladen – also während eines Arbeitstages, eines ausgedehnten Besuchs einer Freizeiteinrichtung oder über Nacht vor der eigenen Haustür.

Außerdem hat sich Shell dem Gemeinschaftsprojekt Ionity von BMW, Daimler, Volkswagen, Audi, Porsche und Ford angeschlossen. In Kooperation mit dem Ionity-Joint-Venture wird Shell 80 der größten Shell Autobahnstationen in Europa mit 350-kW-Schnellladesäulen ausrüsten. Abhängig vom Fahrzeugtyp und der Ladekapazität der Batterie des Elektrofahrzeugs erlauben diese, Strom für bis zu 350 Kilometer Nenn-Reichweite in weniger als 15 Minuten zu laden.

Die nächste Ladesäule ist näher, als Sie denken: Mit der Shell Recharge App bekommen Sie in Echtzeit eine Übersicht des größten Ladenetzes in Europa – ein Netz, das jeden Tag erweitert wird.

Probieren Sie es aus! Am einfachsten laden Sie sich die Shell Recharge App herunter, und schon kann es losgehen:

  1. Die Shell Recharge App setzt auf viele komfortable Funktionen wie u. a. Standortsuche, Finden von über 250.000 Ladepunkten in 35 Ländern, Preisanzeige und ermöglicht schnelles Bezahlen.
  2. Gezielt filtern: Filtern Sie nach Ladekapazität, Anschlusstyp und Verfügbarkeit von Ladestationen.
  3. Extra schnelles Laden an Shell Recharge Schnellladesäulen: Die 150-kW-DC-Ladesäulen an den Shell Stationen gehören zu den schnellsten, die es aktuell an deutschen Pkw-Ladepunkten gibt. Dabei setzen die Shell Recharge Ladesäulen auf Strom aus zu 100 % erneuerbaren Energien.
  4. Einfach bezahlen: Bezahlen per Shell Recharge App, per App eines freigegebenen Partners oder über das kontaktlose Bezahlsystem per Ladekarte.

Und so einfach funktioniert das Aufladen an Shell Recharge Schnellladesäulen:

1 Für die Gesamt-Strommenge, die im Shell Recharge Schnellade-Netz geladen wird, wird die entsprechende Menge an Herkunftsnachweisen für die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (wie z.B. aus Wasserkraft) erworben und entwertet.

Einfach und bequem von zu Hause im Internet ein Elektrofahrzeug beim Shell
								Recharge Auto Abo aussuchen

KAPITEL 03: AUTO-ABO

Einfach und bequem von zu Hause im Internet ein Elektrofahrzeug beim Shell Recharge Auto Abo aussuchen

Die clevere und perfekte All-in-one-Lösung für alle, die ganz einfach nachhaltig unterwegs sein wollen.

Auto-Abos sind aktuell sehr gefragt. In Kombination mit dem Shell Recharge Auto Abo können Autofahrer ausprobieren, ob ein Elektroauto den individuellen Bedürfnissen entspricht.

Schon jetzt boomt der Auto-Abo-Markt. Experten wie Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des CAR-Center Automotive Research, bescheinigen ihm ein enormes Wachstumspotenzial: Bis 2030 könnte der Marktanteil der Auto-Abos bei den Neuwagenzulassungen im Privatkundengeschäft auf 40 Prozent steigen, was in etwa einer Million Auto-Abos entspräche. Auf diesen Trend reagiert Shell gemeinsam mit seinem neuen Partner Fleetpool, dem Marktführer im Bereich Auto-Abos.

Wer ein E-Auto für einen gewissen Zeitraum ausprobieren möchte, schließt über den neuen Webshop einen Abo-Vertrag mit dem Shell Partner Fleetpool für das gewünschte batterieelektrische Fahrzeug ab. Anschließend zahlt der Kunde eine monatliche All-inclusive-Rate1, die alle wichtigen verbrauchsunabhängigen Services und Kosten abdeckt: Zulassung, Wartung, jahreszeitgerechte Bereifung, Fahrzeugchecks, Steuer, Versicherung und Batteriemiete. Nur die Stromkosten zum Laden der Batterie sind vom Kunden direkt zu tragen. Hierfür können Kunden die Shell Recharge App oder Ladekarte nutzen und vom größten Ladenetz Europas mit mehr als 250.000 Ladepunkten profitieren. Kunden, die ein Abo abschließen, erhalten die Shell Recharge Ladekarte automatisch zugesendet.

Das Shell Recharge Auto Abo und der zugehörige Webshop stehen interessierten Autofahrern ab sofort zur Verfügung. Kunden können flexibel zwischen Abo-Zeiträumen ab 6 Monaten auswählen. Der jeweilige Paketpreis hängt vom gewünschten Elektromodell und der Laufzeit ab. In Zukunft werden Shell Recharge Auto Abo-Kunden von einigen exklusiven Vorteilen profitieren, die Shell zu einem späteren Zeitpunkt kommunizieren wird.

Die anschließende Bildergalerie gibt einen Überblick der attraktiven Modelle, die im Shell Recharge Auto Abo zu haben sind. Vom kleinen Stadtflitzer über den geräumigen Familienwagen bis hin zum SUV findet jeder, was er für die eigenen Bedürfnisse braucht:

Das Shell Recharge Auto Abo bietet Kunden einen einfachen Wechsel zur Elektromobilität. So will Shell seinen Kunden helfen, den eigenen CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Shell selbst hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2050 oder früher ein Netto-Null-Emissions-Energieunternehmen zu werden – im Einklang mit der Gesellschaft. So bietet Shell schon heute ein umfassendes Angebot von Lademöglichkeiten für zu Hause, den Arbeitsplatz und unterwegs an.

Je mehr Kunden sich für ein Elektrofahrzeug entscheiden, desto eher gelingt es, die CO2-Emissionen im Verkehrssektor spürbar zu senken. Shell hilft den Kunden beim Umstieg, indem die E-Fahrzeuge schon heute an Shell Recharge Schnellladesäulen mit 100 Prozent Grünstrom2 aufgeladen werden.

1 Betriebsstoffe wie z. B. Strom bzw. Kraftstoff, Scheibenwaschwasser, AdBlue, Motoröl, sowie Kühlflüssigkeiten sind nicht in der Rate enthalten. Die monatliche Rate umfasst Kfz-Versicherung (Teil-, Vollkasko- und Haftpflichtversicherung), Kfz-Steuer, Zulassungskosten, Werksfracht, gebuchte Freikilometer, Rundfunkgebühren, kostenfreien Fahrzeugcheck vor Fahrzeugrückgabe, fällige Wartungs- und Inspektionen, Hauptuntersuchung und jahreszeitgerechte Bereifung.

2 Für die Gesamt-Strommenge, die im Shell Recharge Schnellladenetz geladen wird, wird die entsprechende Menge Herkunftsnachweise für die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen (wie z. B. Wasserkraft) erworben und entwertet.

Racing in seiner modernsten Form

KAPITEL 04: FORMEL-E-PARTNERSCHAFT

Racing in seiner modernsten Form

Entdecken Sie, wie die Partnerschaft von Shell und Nissan in der Formel E dazu beiträgt, Innovationen im Bereich der Elektromobilität zu fördern.

Seit Jahren dominieren stets dieselben Sieger in der Königsklasse des Motorsports. Zudem läuft die Formel 1 seit dieser Saison fast nur noch im Bezahl-TV. Weitaus spannender – im wahrsten Sinne des Wortes – ist die Formel E mit vollelektrischen Rennern.

Und hier ist Shell mit an Bord: Ziel der Zusammenarbeit mit Nissan in der elektrifizierten Motorsport-Arena ist die Weiterentwicklung von Technologien und die Verbesserung des Fahrerlebnisses für Fahrer von Elektrofahrzeugen im Alltag, um so die Elektromobilität noch attraktiver zu gestalten. Es gilt, wichtige Erkenntnisse in der Formel E gewinnen, um die hierzu entwickelten Technologien dann für alle Autofahrer von Elektromodellen nutzbar zu machen – an Shell Recharge Ladestationen und in Elektro-Serienfahrzeugen.

Dabei dient Shell als Zukunftslabor der E-Mobilität. Neben Ladelösungen stehen auch spezielle Schmierstoffe für Elektromotoren im Fokus.

Anders als in der Formel 1 bauen die Formel-E-Renner auf einer einheitlichen Architektur auf, unter anderem, um Kosten zu sparen. So ist in der 7. Saison der noch jungen Rennserie die erst 2. Generation von Fahrzeugen am Start.

Diese 2. Fahrzeuggeneration ist seit der Saison 2018/2019 unterwegs und sieht richtig sportlich aus. Aber nicht nur das, die Formel-E-Rennwagen sind mit 900 Kilogramm sehr leicht, bringen die enorme Leistung von 250 Kilowatt auf die Straße und beschleunigen in 2,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Es dauert etwa eine Stunde, um die Batterien komplett aufzuladen – mit einer Ladung können die E-Boliden dann in vollem Renntempo etwa 100 Kilometer zurücklegen.

Eine echte Innovation sind hier die neuen E-Fluids und E-Schmierstoffe von Shell. Sie werden speziell für die Hightech-Antriebsstränge neuer Elektrofahrzeuge entwickelt. Shell arbeitet dazu eng mit einer Vielzahl von Automobilherstellern zusammen, um innovative Kühl- und Schmierstoffe für die Erstbefüllung ab Werk zu entwickeln, die für die hohen Anforderungen von Elektrofahrzeugen optimiert sind.

Somit wird das Thema E-Mobilität auch seitens Shell ständig weiterentwickelt. Neue Getriebeöle für vollelektrische und hybride Antriebsstränge (E-Transmission Fluids), Kühlöle für Batteriezellen (E-Thermal Fluids) sowie speziell entwickelte Fette (E-Greases) tragen dazu bei, die Leistung und die Effizienz batterieelektrischer Fahrzeuge zu verbessern, deren Reichweite zu erhöhen und die Lebensdauer zu verlängern. Die extrem niedrige Viskosität der neuen Öle steigert die Effizienz der Elektrofahrzeuge und weist hervorragende Alterseigenschaften auf, die jene von herkömmlichen Ölen übertreffen. Shell hat darüber hinaus eine Produktreihe speziell für Hybrid-fahrzeuge entwickelt: Shell Helix Hybrid.

Warum sponsert gerade Shell eine Rennserie mit elektrisch betriebenen Fahrzeugen?

Shell Energy ist der Energieversorger für Ihr Zuhause

KAPITEL 05: SHELL ENERGY

Shell Energy ist der Energieversorger für Ihr Zuhause

Strom aus erneuerbaren Energien wünscht sich aktuell wohl jeder, und bezahlbar soll es sein. Wussten Sie schon, dass Shell Energy genau das anbietet?

Der Strom stammt aus norwegischen Wasserkraftanlagen und wird klimaneutral erzeugt. Im Produktportfolio von Shell Energy finden Sie zudem Gastarife für Ihr Zuhause. Als Shell Energy- Kunde profitieren Sie sogar doppelt: Tanken Sie in Verbindung mit der Shell ClubSmart Karte deutschlandweit an allen teilnehmenden Shell Stationen günstiger.

Die Kundenvorteile im Überblick:

  • Energie-Experte: Sie profitieren von der langjährigen Erfahrung des Energiekonzerns – Shell versorgt weltweit bereits Millionen Haushalte mit Energie.
  • 100 % Strom aus erneuerbaren Energien: Der Strom stammt aus norwegischen Wasserkraftanlagen und ist über die gesetzlichen Anforderungen hinaus mit dem Qualitätssiegel RenewablePLUS zertifiziert. Das umfasst auch eine regelmäßige Kontrolle durch den TÜV Rheinland.
  • Günstiger tanken: In den Tarifen Strom+ und Gas+ erhalten Sie in Verbindung mit dem Shell ClubSmart Treueprogramm einen exklusiven Tankrabatt3 von 4 Cent pro Liter.
  • Weil Energie wichtig ist, bietet Shell Energy ausschließlich Strom aus erneuerbaren Energien an. Transparenz wird dabei großgeschrieben: Die Herkunft des Stroms von Shell Energy ist exakt dokumentiert und lässt sich bis zu den erzeugenden Anlagen zurückverfolgen. Die Stromtarife erfüllen die anspruchsvollen Kriterien des Qualitätssiegels RenewablePLUS.

    Shell Energy möchte es ganz einfach machen und unterstützt Kunden bei der Wahl ihres neuen Strom- oder Gastarifs. Der Shell Energy Kundenservice erledigt alle Wechselformalitäten in kürzester Zeit für Sie.

    3 Das Angebot gilt nur bei wirksamem Abschluss der Shell Energy+ Tarife (Strom+ oder Gas+) über die Internetseite www.shellenergy.de unter Angabe einer in Deutschland registrierten Shell ClubSmart Kartennummer, ausgestellt auf den jeweiligen vertragabschließenden Kunden. Bei Shell ClubSmart registrierte ADAC Karten, SmartTaxi Karten und Shell ClubSmart Karten für euroShell Flottenkarten und/oder sonstige Tank- und Servicekarten sind für die vorgenannten Tarife nicht einsetzbar. Der Rabatt von 4 Cent/Liter gilt an allen teilnehmenden Shell Stationen in Deutschland für alle Shell Benzin- und Dieselkraftstoffe, begrenzt auf 1.000 Liter pro Vertragsjahr. Keine Barauszahlung. Shell V-Power SmartDeal Kunden erhalten pauschal 5.000 Shell ClubSmart Punkte pro Vertragsjahr anstelle des Rabatts. Wird der Shell V-Power SmartDeal in einem laufenden Vertragsjahr erworben, erhält der Kunde 5 Shell ClubSmart Punkte pro Liter anteilig auf die verbleibende Menge des vergünstigten Gesamtvolumens. Die Vorteile gelten für die gesamte Vertragslaufzeit. Beiden Tarifen liegt ein Mindestverbrauch zugrunde (Strom+ 1.000 kWh, Gas+ 5.000 kWh pro Vertragsjahr). Sollte der tatsächliche Verbrauch darunter liegen, gilt der Mindestverbrauch als Abrechnungsgrundlage. Mindestvertragslaufzeit 12/24 Monate. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) für Strom bzw. Gas.